das Orchester 03/2021

Streaming — nur mit Eintrittskarte?

Der Coro­na-Lock­down der jüng­sten Ver­gan­gen­heit hat die Nutzungszahlen beim Audio- und Video-Stream­ing nach oben getrieben. Um die Frage der angemesse­nen Abgel­tung der Online-Rechte tobt gegen­wär­tig ein Lob­by-Kampf. Während die Her­steller meinen, bei ihnen seien auch in der dig­i­tal­en Welt die Kün­stler­rechte in den allerbesten Hän­den, betra­cht­en das die Kün­stler, ihre Ver­bände und Ver­w­er­tungs­ge­sellschaften – vor­sichtig for­muliert – dur­chaus dif­feren­ziert.

Bestellen
Ute Grundmann
Orchester im Stream: Zwischen Technikzauber und Notbehelf
Leseprobe verfügbar
Sven Scherz-Schade
Livestream-Konzerte beim Kurt-Weill Fest Dessau 2021
Interview: Marco Frei
Gärtnerplatz-Intendant Josef E. Köpplinger über den Sinn und Unsinn von Livestreams
Frauke Adrians
Vorreiter in den USA: Das Detroit Symphony Orchestra sendete vor zehn Jahren seinen ersten Webcast
Ute Grundmann
Christian Geltinger, Chefdramaturg der Oper Leipzig, entwickelt Podcasts für Lockdown-Zeiten
Dietmar Krentz
Über die Verwendung des Instruments in seinen Kammermusikwerken
Angelo Bard
Gefühle wahrzunehmen und zuzulassen hilft der eigenen Stressbewältigung
5 Fragen, 5 Antworten: Wie Musiker den Corona-Lockdown verkraften
Frauke Adrians
Geschlechter-Parität im Kultursektor ist für die EU ein Langzeitprojekt
Antje Rößler
Die App NomadPlay bietet die Möglichkeit, mit bekannten Ensembles zu proben
Frauke Adrians
Nicht bloß Corona: Der Kulturinvest-Kongress stellte den Klimawandel ins Zentrum

Berichte

Bernd Aulich
Mit Viktor Ullmanns Kaiser von Atlantis beeindruckt die Düsseldorfer Rheinoper im Netz
Roland Dippel
Sächsische Staatskapelle Dresden: Wichtige Teile ihres Strauss-Zyklus entfielen
Roland Dippel
150 Jahre Dresdner Philharmonie
Ute Grundmann
„Im Exil – Von Göttern und Menschen“: Filmproduktion des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin
Lutz Lesle
Die Jubiläumsspielzeit des NDR Elbphilharmonie Orchesters im Corona-Modus
Ute Grundmann
Yves Abels Abschied von der Nordwestdeutschen Philharmonie im Stream
Ute Grundmann
Das Sinfonieorchester Münster streamt sein 4. Sinfoniekonzert
Ute Grundmann
Weihnachtsbenefizkonzert mit dem Filmorchester Babelsberg
Roland Dippel
Die Corona-Aktivitäten des Loh-Orchesters und des Theaters Nordhausen

Rezensionen

Christian Bührle/ Markus Kiesel/ Joachim Mildner
Wagner-Orte in Zürich, Luzern, Tribschen und Venedig
Hans-Peter Achberger
Störungsmuster in der musikalischen Interaktion
Andrea Arnoldussen
Wie machen Linkshänder Musik?
Jack Adler-McKean
Justus H. Ulbricht (Gesamtredaktion)
Tradition und Innovation in Harmonie. Dresdner Hefte, 38. Jahrgang, Heft 143, 3/2020
Jakob Auenmüller
Zum Umgang mit Musik aus der DDR und den neuen Bundesländern nach 1990
Frieder Reininghaus/ Judith Kemp/ Alexandra Ziane (Hg.)
Marktplätze, Kampfzonen, Elysium. Band 1: Von den Kreuzzügen bis zur Gegenwart 1000-1839/ Band 2: Vom Vormärz bis zur Gegenwart 1840 bis 2020
Birgit Lodes/ Melanie Unseld/ Susana Zapke
Danuta Gwizdalanka
Der Komponist Mieczysław Weinberg im Mahlstrom des zwanzigsten Jahrhunderts
Carl Flesch
kompakt bearb. von Maximilian Simon und Nadine Contini
Bernhard Krabatsch/ Andreas Mendel
Effektive und systematische Übungen
Giuseppe Clemente Dall’Abaco
für Violoncello und Basso continuo, Bd. IV: 8 Sonaten (ABV 32–39), Erstausgabe, hg. von Elinor Frey, 2 Partituren: unbezifferter und bezifferter Bass
Ferdinand Ries
for piano, flute and violoncello, hg. von Eric Lamb/ Martin Rummel
Richard Strauss
für Klavier und Violoncello, 1. Fassung nach dem Text der Kritischen Ausgabe (Richard Strauss Werke) hg. von Florence Eller/ Andreas Pernpeintner/ Stefan Schenk, Partitur und Stimme
Thomas Daniel Schlee
op. 86, Partitur
Manuel Lipstein
für Violoncello solo
Georg Friedrich Händel
Accademia Bizantina, Ltg. Ottavio Dantone
Antonio Vivaldi
Accademia Bizantina, Ltg. Ottavio Dantone
Wolfgang Amadeus Mozart / Sigismund Ritter von Neukomm
Christina Landshamer (Sopran), Sophie Harmsen (Mezzosopran), Julian Prégardien (Tenor), Tareq Nazmi (Bass), Chor des Bayerischen Rundfunks, Akademie für Alte Musik Berlin, Ltg. Howard Arman
Malte Arkona als Orchester-Detektiv, Hörspiel von Susanne Grünig. NDR Radiophilharmonie, Ltg. Andrew Manze
Giacomo Meyerbeer
Lenneke Ruiten (Sopran), Davide Bandieri (Klarinette), Orchestre de Chambre de Lausanne, Ltg. Diego Fasolis
Eine Séance zwischen Franz Schubert und Nick Cave. Tobias Schwencke (Bearbeitung), Ensemble Resonanz & Charly Hübner
Johannes Brahms
Gewandhausorchester, Ltg. Herbert Blomstedt
Johannes Brahms
Wiener Symphoniker, Ltg. Philippe Jordan
Berliner Philharmoniker, Ltg. Kirill Petrenko
Werke von Julius Klengel, Richard Strauss, Robert Schumann und anderen
Raphaela Gromes (Violoncello), Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Ltg. Nicholas Carter
Olivier Messiaen
Tamara Stefanovich (Klavier), Thomas Bloch (Ondes Martenot), Nationaltheater-Orchester Mannheim, Ltg. Alexander Soddy
Samuel Ducommun
Choeur et Orchestre de la HEM Genève-Neuchâtel, Orchestre de Chambre de Neuchâtel, Orchestre du Conservatoire de Neuchâtel, Ltg. Jan Dobrzelewski/ Victor Desarzens
Giya Kancheli
Tbilisi Symphony Orchestra, Ltg. Djansug Kakhidze
Lutz-Werner Hesse
Opernchor der Wuppertaler Bühnen, Amici del canto, Sinfonie- orchester Wuppertal, Ltg. Julia Jones/ Philharmonisches Orchester Bremerhaven, Ltg. Marc Niemann
Jaap Nico Hamburger
Ensemble Caprice, Ltg. Matthias Maute/ Orchestre Métropolitain de Montréal, Ltg. Vincent de Kort
Konrad Koselleck/ Christoph Israel/ Benedikt Eichhorn/ Thomas Pigor
Revueoperette. Staatstheater am Gärtnerplatz, Ltg. Andreas Kowalewitz/ Andreas Partilla
Frederick II
Claudia Stein (Flöte), Andreas Greger (Cello), Alessandro De Marchi (Klavier)
Triosonaten von Georg Anton Benda, Johannes Gottlieb Graun, Johann Philipp Kirnberger und anderen
Ensemble Diderot: Johannes Pramsohler/ Roldán Barnabé (Violine), Gulrim Choï (Violoncello), Philippe Grisvard (Cembalo / Klavier)
Werke von Adalbert Gyrowetz, Joseph Haydn, Ludwig van Beethoven und anderen
Der Revolutionär & seine Rivalen. CasalQuartett
Ludwig van Beethoven
Adolfo Gutiérrez Arenas (Violoncello), Christopher Park (Klavier)
Rosario Scalero
Gran Duo Italiano: Mauro Tortorelli (Violine), Angela Meluso (Klavier)