Fabian Hauser

Playground

Trio Tastenwind

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 1/2022 , Seite 78

Unter­halt­sam ist das Etikett, mit dem man die CD mit Kam­mer­musik für Quer­flöte, Klar­inette und Klavier des kom­ponieren­den Klar­inet­tis­ten der Biele­felder Phil­har­moniker Fabi­an Hauser (Jahrgang 1969) verse­hen kön­nte. Im Wech­sel der Beset­zun­gen wer­den die zwis­chen 2014 und 2019 ent­stande­nen drei Trio- und zwei Duo-Werke von den Mit­gliedern des Trios Tas­ten­wind gespielt, das vom Kom­pon­is­ten selb­st, Read more about Play­ground[…]

Werke von Vladimir Dyck, ­Constantin von Sternberg und Sergey Youferov

History of the Russian Piano Trio, Vol 5.

The Brahms Trio

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 1/2022 , Seite 77

Das Brahms-Trio aus Rus­s­land mit Niko­lai Sachenko (Vio­line), ­Kir­ill Rodin (Cel­lo) und Natalia ­Rubin­stein (Klavier) hat zu einem ide­al aus­ge­wo­ge­nen Tut­ti-Klang ­gefun­den, der auch spiel­tech­nisch im engeren Sinne keine Wün­sche offen lässt. Solche Eigen­schaften find­en sich selb­st unter namhaften Klavier­trio-For­­ma­­tio­­nen eher sel­ten. Zudem ver­mag das Ensem­ble wirk­lich kam­mer­musikalisch zu musizieren, d. h. das Ensem­ble­spiel intim Read more about His­to­ry of the Russ­ian Piano Trio, Vol 5.[…]

Johannes Motschmann

Elegien und Tänze

für Violoncello und Klavier, Partitur und Stimme

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 1/2022 , Seite 71

Bei aller Vor­sicht, leicht­fer­tig Etiket­ten zu verteilen: Johannes Motschmann ist ein typ­is­ch­er Post-Avan­t­­gardist. Sein kün­st­lerisches Pro­fil zeugt von ein­er stilis­tis­chen Bre­ite und Offen­heit, wie sie noch eine Gen­er­a­tion zuvor kaum denkbar gewe­sen wäre. Seine Kom­po­si­tio­nen wer­den auf Pop-Fes­­ti­­vals eben­so aufge­führt wie auf „klas­sis­chen“ Konz­ert­po­di­en. Motschmann studierte Kom­po­si­tion, Klavier und Elek­tro­n­is­che Musik, zunächst in Dres­den, später Read more about Elegien und Tänze[…]

Josef Friedrich Doppelbauer

Essential Works – Cello & Piano

Anna Adamik (Klavier), Martin Merker (Violoncello)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 74

Nahezu 600 Kom­po­si­tio­nen umfasst das Œuvre des öster­re­ichis­chen Kom­pon­is­ten Josef Friedrich Dop­pel­bauer (1918–1989). Stilis­tisch ist Dop­pel­bauers musikalis­ches Schaf­fen schw­er einzuord­nen, es verbleibt im tonalen Raum und verknüpft tra­di­tionelle For­men mit mod­er­nen Ein­flüssen. Seine Werke streben nach einem aus­ge­wo­ge­nen Ver­hält­nis zwis­chen Har­monie, Rhyth­mus, Melodie und Klang­far­ben. Anna Adamik (Klavier) und Mar­tin Merk­er (Vio­lon­cel­lo) wid­men sich auf Read more about Essen­tial Works – Cel­lo <span class=“amp”>&</span> Piano[…]

Werke von Korngold, Vecsey, Khachaturian und anderen

Night on Earth

Ulf Schneider (Violine), Jan Philip Schulze (Klavier)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 74

27 Charak­ter­stücke aus Roman­tik, Spätro­man­tik und Mod­erne zum The­ma „Nacht“ haben der Geiger Ulf Schnei­der und Pianist Jan Philip Schulze einge­spielt. Her­aus­gekom­men ist dabei eine musikalisch vielfältige Mis­chung aus Bekan­ntem und vor allem reizvollem weniger Bekan­ntem. Schon bei Karol Szy­manowskis Not­turno e Taran­tel­la op. 28 zeigen sich im Stim­mungs­bild und der gle­ichzeit­ig geforderten Vir­tu­osität ganz Read more about Night on Earth[…]

Ermanno Wolf-Ferrari

3 Violin-Sonatas

Davide Alogna (Violine), Costantino Catena (Klavier)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 74

Erman­no Wolf-Fer­­rari war Zeit seines Lebens hin- und herg­eris­sen zwis­chen seinen ital­ienis­chen und deutschen Wurzeln. Sein deutsch­er Vater, der eine ital­ienis­che Adelige heiratete, war als Maler von Remakes alter ital­ienis­ch­er Meis­ter berühmt. Sohn Her­mann, Erman­no, wählte dann aber doch die Musik und machte sich eine eigen­tüm­liche ital­ienisch-deutsche Ton­sprache fernab aller Zeit­strö­mungen zum Marken­ze­ichen. Der beson­ders Read more about 3 Vio­lin-Sonatas[…]

Werke von Gustav Mahler, Thomas Oehler/ Jonathan Freeman-Attwood, Joseph Jongen und anderen

Blumine

Reinhold Friedrich (Trompete), Eriko Takezawa (Klavier), Dorothee Mields (Sopran), Georgisches Kammerorchester Ingolstadt, Ltg. Ruben Gazarian

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 72

Dieser Ton­träger wird zu den leg­endären Auf­nah­men der Trompe­ten­welt zählen! Blu­mine, die neue CD des inter­na­tion­al gefeierten Trompe­ten­solis­ten Rein­hold Friedrich, eröffnet mit gle­ich­namigem Satz aus der ursprünglichen Fas­sung von Mahlers 1. Sin­fonie. Der Solist spielt seine tief­gründi­ge Inter­pre­ta­tion mit höch­ster Inten­sität und Far­ben­re­ich­tum. Als Kam­mer­musik­part­ner­in­nen find­en sich für den vier­händi­gen Klavier­part neben der fabel­haften Pianistin Read more about Blu­mine[…]

Max Bruch

Concerto for two pianos and orchestra/ Suite on Russian Themes

Mona & Rica Bard (Klaviere), Staatskapelle Halle, Ltg. Ariane Matiakh

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 69

Schon zu Lebzeit­en galt Max Bruch als kon­ser­v­a­tiv. Obwohl ein solch­es Verdikt auch Brahms zuteil­wurde, sah Schön­berg in ihm den „Pro­gres­siv­en“. Die bei­den auf dieser Neuer­schei­n­ung kom­binierten Werke kön­nten auch Zukun­ftsweisendes bei Bruch zeigen bei Umar­beitun­gen vorhan­den­er Stücke und der Ver­wen­dung von Volk­sliedern. Der Suite nach rus­sis­chen Volksmelo­di­en (1903) gin­gen Lieder und Tänze über rus­sis­che Read more about Con­cer­to for two pianos and orchestra/ Suite on Russ­ian Themes[…]

Johannes Brahms

Piano Concerto No. 1/ Six Piano Pieces

Sunwook Kim (Klavier), Staatskapelle Dresden, Ltg. Myung-Whun Chung

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 69

Schu­mann hat­te dem jun­gen Brahms Mut gemacht, seinen bish­eri­gen Klavier­stück­en und Kam­mer­musik­w­erken nun eine Sin­fonie fol­gen zu lassen. In dessen jüng­ster Sonate für zwei Klaviere, ent­standen aus Brahms’ Skizzierung ein­er Sin­fonie, ver­sicherte Schu­mann ihm das sin­fonis­che Poten­zial. Brahms machte sich zöger­lich an die Ausar­beitung und Instru­men­tierung, doch er ver­warf den Gedanken als­bald für mehrere Jahre Read more about Piano Con­cer­to No. 1/ Six Piano Pieces[…]