Günter Buhles

Vom Stampfstab zum Zahnstocher

Wer dirigiert, lebt gefährlich: kleine Kulturgeschichte einer leitenden Tätigkeit

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2018 , Seite 18

Nach welchen Gesicht­spunk­ten suchen Diri­gen­ten ihre Tak­t­stöcke aus? Wer dirigiert ganz ohne Stab? Und was besagt der Dirigier­stil über das Tem­pera­ment des Stars am Pult? Ein Blick in die His­to­rie gibt inter­es­sante Auf­schlüsse.

Frauke Adrians

Die etwas modernere Form der Teilzeit“

Das Philharmonische Staatsorchester Mainz erprobt die 75-Prozent-Stelle

Rubrik: Thema
erschienen in: das Orchester 03/2018 , Seite 10

Ganz oder gar nicht? Das ist nicht die Frage, wenn es um eine Orch­ester­stelle geht. Ganz oder halb? Das genügt vie­len nicht mehr. Im Phil­har­monis­chen Staat­sor­ch­ester Mainz sam­melt man seit Jahren Erfahrun­gen mit einem anderen Teilzeit­mod­ell, der 75-Prozent-Stelle. Völ­lig prob­lem­los ist diese „Stellen-Stück­elung“ nicht. Aber sie ist mach­bar – und vorteil­haft –, wenn Musik­er und Geschäft­sleitung mitziehen.