Werke von Gilles Silvestrini, Johann Christoph Pez, Robert Schumann und anderen

Bridges

Juri Vallentin (Oboe)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2019 , Seite 73

Nach­dem Juri Val­lentin beim Deutschen Musik­wet­tbe­werb 2017 den begehrten Haupt- und Pub­likum­spreis gewon­nen hat­te, fol­gte im Jahr darauf eine CD-Veröf­fentlichung des Siegers. So erhält Val­lentin die beste Möglichkeit, sich ein­er bre­it­eren Hör­erschaft bekan­nt zu machen. Die CD wurde im April 2018 in der Berlin­er Jesus-Chris­­tus-Kirche aufgenom­men. Mit der vorgestell­ten Musik möchte der Oboist „einen Bogen Read more about Bridges[…]

Violeta Dinescu

Etudes de nuages

Marie-Claudine Papadopoulos (Violine)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2019 , Seite 73

Es ist das Phänomen der ständig sich verän­dern­den Wolken, an das der Titel von Vio­le­ta Dines­cus Etudes de nuages gemah­nt: die wech­sel­nde Erschei­n­ungsweise dieser flock­i­gen Gebilde, die als Pro­jek­tions­fläche für Assozi­a­tio­nen dienen kann und unsere Fan­tasie dazu anre­gen mag, die am Him­mel sicht­baren For­men und Struk­turen gegen­ständlich zu deuten. Analoges geschieht in den Etü­den: Dines­cu Read more about Etudes de nuages[…]

Werke von Bartók, Ligeti, Kurtág und Kodály

Mikrokosmos – Seelenverwandtschaften

Vidor Nagy (Viola)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2019 , Seite 72

Ein exzel­len­ter Auftritt. Ein außergewöhn­lich­es Pro­gramm. Ein faszinieren­des Ambi­ente. Und das alles dop­pelt – als solle sich beim ein­stündi­gen Vor­trag dieser 17 Stücke für Solo-Bratsche nicht der ger­ing­ste Anschein von Ein­för­migkeit ein­stellen: zwei inhaltliche Leit-Motive; zwei ver­schiedene Medi­en-For­­mate als Audio-CD und Video-DVD; zwei auf­schlussre­iche Auftrittsorte, die schlichte Reformierte Kirche in Alsöörs (Ungarn) und die fes­tlich Read more about Mikrokos­mos – See­len­ver­wandtschaften[…]

Richard Strauss/ Gustav Mahler/ Alexander Zemlinsky

Werke von Strauss, Mahler und Zemlinsky

Bruno Borralhinho (Violoncello), Christoph Berner (Klavier)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2019 , Seite 72

Drei Meis­ter auf dem Weg zu sich selb­st: Wir hören Jugendw­erke bedeu­ten­der Kom­pon­is­ten der Zeit um 1900, von denen indes nur ein­er – Richard Strauss – schon in frühen Jahren als Großmeis­ter der Zun­ft bewun­dert wurde. Gus­tav Mahler machte Kar­riere als Diri­gent, seine Kom­po­si­tio­nen blieben zu Lebzeit­en umstrit­ten. Alexan­der Zem­lin­sky lebte ein wenig im Schat­ten Read more about Werke von Strauss, Mahler und Zem­lin­sky[…]

Jörg Widmann

Arche

Oratorio for solists, choirs, organ and orchestra, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Ltg. Kent Nagano

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2019 , Seite 71

Über­wälti­gend. Gigan­tisch. Spek­takulär. Ergreifend. So laut­en nur einige Aus­rufe im Rück­blick auf das Eröff­nungskonz­ert der Ham­burg­er Elbphil­har­monie im Jan­u­ar 2017. Berauschend und über­wälti­gend ist dieses abend­fül­lende Ora­to­ri­um, das nun in einem Livemitschnitt zu hören ist, tat­säch­lich. Und eigentlich ist damit auch das wichtig­ste schon gesagt. Rück­blick. Ein einziges abend­fül­len­des Werk woll­ten die Ham­burg­er für die Read more about Arche[…]

Roland Fister

Alice im Wunderland

Ein sinfonisches Märchen für Sprecher und Orchester nach dem Roman von Lewis Carroll. Ingo Paulick (Sprecher), Philharmonisches Orchester Landestheater Coburg, Ltg. Roland Fister

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2019 , Seite 71

Eine gute Stunde lang dauert die musikalis­che Reise mit Alice ins Wun­der­land, die sich für Kinder ab dem Grund­schu­lal­ter eignet. Heinz Janisch hat eine Fas­sung des berühmten Märchens geschrieben, die kurzweilig und stim­mungsvoll Alices Fall ins Kan­inchen­loch, ihre Begeg­nun­gen mit der Raupe, der Grin­sekatze und den Rosen sowie ihre Erleb­nisse während der Teepar­ty und das Read more about Alice im Wun­der­land[…]

Rolf Riehm

Die schrecklich-gewaltigen Kinder/O Daddy

Piia Komsi (Koloratursopran), Ensemble Modern, Ltg. Hermann Bäumer, SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden, Ltg. Kazimierz Kord

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2019 , Seite 70

Wie präsent ist uns Heuti­gen die griechis­che Mytholo­gie? Wohl wenig, und falls jemand sich an diesen Schatz der Men­schheit erin­nert, dann allen­falls bruch­stück­haft. Genau dies spiegelt Rolf Riehms Ein­leitung „Großseufz­er“ zum 55-minüti­­gen Werk Die schreck­­lich-gewalti­­gen Kinder: Er mon­tiert Klangfet­zen und aufwüh­lend schrille Pas­sagen, die ein Koloratur­so­pran mit vir­tu­osem, staunen­dem, lei­den­dem, seufzen­dem, stöh­nen­dem, mitlei­di­gem „A“ durch­bricht. Read more about Die schreck­lich-gewalti­gen Kinder/O Dad­dy[…]

Dmitri Schostakowitsch/ Wolfgang Amadeus Mozart

Piano Concerto op. 35/ Piano Concerto KV 453

Evgeni Bozhanov (Klavier), Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, Ltg. Radoslaw Szulc

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2019 , Seite 70

Ivo Pogore­lich war ein­er jen­er Pianis­ten, die den Warschauer Chopin-Wet­t­be­werb nicht gewan­nen, aber eben dadurch berühmt wur­den. Ähn­lich­es ereignete sich dreißig Jahre später im Okto­ber 2010: Obwohl er vom Pub­likum favorisiert wurde, erhielt der 1984 geborene bul­gar­ische Pianist Evgeni Bozhanov nicht den ersten Preis des Wet­tbe­werbs zuge­sprochen. Die fol­gen­den kon­tro­ver­sen Diskus­sio­nen über diese skan­dalumwit­terte Entschei­dung Read more about Piano Con­cer­to op. 35/ Piano Con­cer­to <span class=“caps”>KV</span> 453[…]