Arcangelo Corelli

Concerti grossi aus op. 6/Sinfonia Santa Beatrice d’Este

Freiburger Barockorchester, Ltg. Gottfried van der Goltz

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 4/2019 , Seite 68

Wir haben es getan. Ja, wir haben es sog­ar wieder­holt getan. Wir haben es getan, obwohl es sich unter Klas­sik­fre­un­den nicht gehört, und wir haben uns dafür als „Kind­sköpfe“ beze­ich­nen lassen müssen. Wir haben es – unter Schimpf und Schande – sog­ar mehrfach wieder­holt getan, und ja, wir haben es genossen. Wir haben bei Nr. Read more about Con­cer­ti grossi aus op. 6/Sinfonia San­ta Beat­rice d’Este[…]

Bernd Stremmel

Klassik-Prisma

Interpretationen auf Tonträgern im Vergleich. Beethoven, Band 1: Orchestermusik & Vokalwerke/ Band 2: Klavierwerke & Kammermusik

Rubrik: Bücher
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 59

Es ist sich­er nicht über­trieben anzunehmen, dass in die bei­den vor­liegen­den Klas­sik-Pris­­ma-Bände weit mehr als 10000 Stun­den Hör-Arbeit einge­flossen sind. Jed­er Klas­sik­lieb­haber hat Lieblingsauf­nah­men sein­er bevorzugten Werke, und gewiss kann man in den aller­meis­ten Fällen nicht nur davon erzählen, was diese Auf­nah­men zu per­sön­lichen Favoriten macht und wie sie sich in dem ein oder anderen Read more about Klas­sik-Pris­ma[…]

Frei, Marco

Musik des sozialen Widerspruchs

Das Klassikleben in Südafrika – Entwicklungen und Probleme

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 05/2010 , Seite 30

Rund 20 Jahre nach dem Fall des Aparthei­dregimes ist Südafri­ka immer noch ein Land der krassen sozialen Gegen­sätze. Und es sind nicht nur schwarze Musik­er, die der Mei­n­ung sind, dass die Klas­sik von allen Kün­sten die Spal­tung der südafrikanis­chen Gesellschaft am deut­lich­sten wider­spiegelt. Beim diesjähri­gen Inter­na­tion­al Mozart-Fes­ti­val in Johan­nes­burg kon­nte man in das Musik­leben schnup­pern. Und dies wenige Wochen vor der Fußball-WM, die für die Klas­sik wohl fol­gen­los bleiben wird – das meinen zumin­d­est Experten.

Binal, Irene

Musik verändert die Welt nicht, aber sie wirkt”

Im Gespräch mit Daniel Hope

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 01/2010 , Seite 32

Seit Jahren ver­sucht der südafrikanisch-britis­che Geiger Daniel Hope, seine Liebe zur klas­sis­chen Musik zu ver­mit­teln und den Men­schen die Schwellenangst vor einem Konz­ertbe­such zu nehmen – zulet­zt mit seinem Buch “Wann darf ich klatschen?” Im Inter­view spricht er über sein Ver­ständ­nis von Musik und die deutsche Orch­ester­land­schaft.