Das Orchester“ – die Zeitschrift mit dem größten Stellenmarkt für OrchestermusikerInnen weltweit

Zu Ihrer Infor­ma­tion: Die Zeitschrift „das Orch­ester“ erscheint in gewohn­ter Weise monatlich.
Die Inhalte:

    • Musik­er­aus­bil­dung und Spielpraxis
    • Musikver­mit­tlung und Education-Programme
    • Pub­likums­gewin­nung und Kulturfinanzierung
    • Orch­ester­mar­ket­ing und Orchestermanagement
  • Arbeit der Rundfunkchöre
  • Aktuelle Berichte über Konz­ertrei­hen, Musik­the­ater, Musik­fest­spiele, Wet­tbe­werbe und Tagungen
  • Besprechun­gen von Büch­ern, Noten, CDs, DVDs

das Orchester 06/2021

Wen erreicht Musikvermittlung?

Die Musikvermittlung ist längst den Kinderschuhen entwachsen. Es gibt allerdings auch noch reichlich „Luft nach oben“. Denn längst noch nicht jedes Orchester hat jemanden, der sich in Vollzeit oder gleich mit einem Team um das Thema kümmert. Auch sind die Vergütungs- und Arbeitsbedingungen sowie Berufsaussichten für Vermittlungspersonal zu großen Teilen noch unbefriedigend.
Beitrag aus
Rubrik: Wettbewerb

Vom 10. bis 14. November veranstaltet das Koreanische Symphonieorchester (KSO, CEO Park Sun Hee) auf dem Gelände des Seoul Arts Center den ersten internationalen Dirigentenwettbewerb des KSO.

> weiterlesen

die 1:1 Concerts, hier mit Geiger Juan Esteban Rendon in der Galerie des CLB Berlin; Foto: Sven Sappelt

Beitrag aus das Orchester 06/2021
Rubrik: Thema

In seiner Jubiläumsedition blickt der Junge Ohren Preis aus einer bewegten Gegenwart in die Zukunft. Der Wettbewerb geht der Frage nach, wie digitale Technologien für die Musikvermittlung neue Dimen-
sionen erschließen und das Musikleben am Puls der Gesellschaft nachhaltig transformieren können.

> weiterlesen

Akademisten der Dresdner Philharmonie © Markenfotografie

Beitrag aus das Orchester 05/2021
Rubrik: Aufsatz

Für viele Studierende an den Musikhochschulen verlängert sich durch die Pandemie nicht nur die Studienzeit, sondern auch ihre Berufsaussichten nach dem Bachelor oder Master verdüstern sich. Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie, warnt: „Da entstehen massive Karriereknicks.“

> weiterlesen

© RSNO

Beitrag aus das Orchester 04/2021
Rubrik: Aufsatz

Seit 1995 spielt Ursula Heidecker Allen im Royal Scottish National Orchestra (RSNO) in Glasgow. Die aus Deutschland stammende Geigerin engagiert sich seit vielen Jahren auch in der Musikvermittlung des RSNO. Sie berichtet von einem Kreativitätsschub in ihrem Orchester in Zeiten zwischen Corona-Lockdown und Lockerungen sowie von den Herausforderungen des Brexit.

> weiterlesen

© Oper Leipzig/Kirsten Nijhof

Beitrag aus das Orchester 03/2021
Rubrik: Aufsatz

„Sweet Streams!“ Nicht alle Theater können den Netz-Ersatz für ausgefallene Vorstellungen so lustig nehmen wie die Komische Oper in Berlin, auf deren Website der Slogan prangt. Je länger die Pandemie dauert, desto mehr bangen Orchester und Theater um ihr analoges Kerngeschäft. Einige springen mit Lust auf den Streaming-Zug auf, hoffen auf neue Möglichkeiten und neue Besucher.

> weiterlesen

Weitere Ausgaben