Die Zeitschrift mit dem größten Stellenmarkt für OrchestermusikerInnen weltweit

Die Inhalte:

  • Musik­er­aus­bil­dung und Spiel­prax­is
  • Musikver­mit­tlung und Edu­ca­tion-Pro­gramme
  • Pub­likums­gewin­nung und Kul­tur­fi­nanzierung
  • Orch­ester­mar­ket­ing und Orch­ester­man­age­ment
  • Arbeit der Rund­funkchöre
  • Aktuelle Berichte über Konz­ertrei­hen, Musik­the­ater, Musik­fest­spiele, Wet­tbe­werbe und Tagun­gen
  • Besprechun­gen von Büch­ern, Noten, CDs, DVDs

 

das Orchester 03/2019

Orchester im Brexit

Wer als Musiker, Kammermusikformation, Chor oder Orchester zu Auftritten in Europa unterwegs ist, kann dies in der Regel ohne Visum erledigen. Der Künstlermobilität, dem Kulturaustausch und der Völkerverständigung haben diese Formen von Freizügigkeit in den vergangenen Jahrzehnten gedient. Dass derartige Errungenschaften nicht auf ewig garantiert sind, dass sie neu erarbeitet und bestätigt werden müssen, wird in diesen Tagen immer deutlicher. Der Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union, der Brexit, als eine Spielart von Protektionismus und Nationalismus, birgt für die Kulturszene große Herausforderungen.

© Marco Caselli Nirmal

Beitrag aus das Orchester 03/2019
Rubrik: Aufsatz

Politisch ging es ständig hin und her. Auf nichts war Verlass. Eindeutige Mehrheiten gab es nie und jede hart errungene Entscheidung wurde prompt mit Kritik und Skepsis quittiert. 2016 votierten 51,9 Prozent der Briten für den Brexit, den Ausstieg des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union.

Zum Bild: Das European Union Youth Orchestra ist bereits umgezogen: Das Teatro Comunale in Ferrara ist jetzt die operative und administrative Basis des Orchesters.

> weiterlesen

© Peter Adamik

Beitrag aus das Orchester 02/2019
Rubrik: Aufsatz

Jubiläen sind Anlässe, um Konzepte schärfer in den Fokus zu nehmen und zu reflektieren. Das muss nicht immer nur im Kritischen verharren, sondern kann durchaus etwas von dem haben, was mit der mittlerweile altmodisch klingenden Vokabel des „Eingedenkseins“ umschrieben werden kann. Auf Usedom gab es kürzlich gleich zwei Jubiläen zu feiern: Das Orchester Baltic Sea Philharmonic wurde zehn Jahre alt, das Usedomer Musikfestival ein Vierteljahrhundert.

> weiterlesen

@ Nasser_Hashemi

Beitrag aus das Orchester 1/2019
Rubrik: Thema

Niemand ist eine Insel. Wer versucht, sich voll und ganz aus der Politik herauszuhalten, steht früher oder später allein da. Im schlimmsten Fall wird er zum Spielball radikaler Meinungen. Auch in Kunst und Kultur muss man Stellung beziehen und die eigenen Werte deutlich machen. Doch welche Werte sind dies, wenn Orchester und Chöre bei Staatsempfang, Jahrestag oder Jubiläum musizieren?

> weiterlesen

© dpa/Christin Klose

Beitrag aus das Orchester 12/2018
Rubrik: Thema

Was ist Schmerz? Sind Musiker dafür anfälliger als andere? Und was können sie tun, damit manche Beschwerden gar nicht erst entstehen? Um solche allgemeinen Fragen drehte sich der 2. Internationale Kongress für Musikerphysiotherapie, hatte manchmal aber für konkrete Probleme auch verblüffend handfeste Lösungen parat.

> weiterlesen

Deutsch-japanischer Austausch: Uwe Komischke (5. von links) und Studierende der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar zu Gast in Professor Yasuyuki Takeuchis (3. von links) Heimat; © HfM Weimar

Beitrag aus das Orchester 11/2018
Rubrik: Thema

Die Welt musikalisch zu bereisen, ist nicht nur für renommierte Orchester selbstverständlich. Gerade auch junge Ensembles nutzen die Chance, etwa in Asien ihre Visitenkarte abzugeben und dabei traditionelle Instrumente und Kompositionen oder Neue Musik ihrer Gastländer kennenzulernen.

> weiterlesen

Weitere Ausgaben