Die Zeitschrift mit dem größten Stellenmarkt für OrchestermusikerInnen weltweit

Die Inhalte:

  • Musik­er­aus­bil­dung und Spiel­prax­is
  • Musikver­mit­tlung und Edu­ca­tion-Pro­gramme
  • Pub­likums­gewin­nung und Kul­tur­fi­nanzierung
  • Orch­ester­mar­ket­ing und Orch­ester­man­age­ment
  • Arbeit der Rund­funkchöre
  • Aktuelle Berichte über Konz­ertrei­hen, Musik­the­ater, Musik­fest­spiele, Wet­tbe­werbe und Tagun­gen
  • Besprechun­gen von Büch­ern, Noten, CDs, DVDs

 

das Orchester 10/2019

Klein und fein – Konzertsäle in der Provinz

Der Blick auf die Entwicklung der Klassikszene außerhalb der Großstädte und Ballungsräume lohnt sich und macht Freude – zumindest mehr als nach Klassik-Musiksendungen im Fernsehen zu suchen, wobei man auf die zweite Folge der „Opus“-Verleihung, dem „Echo“-Nachfolger, am 13. Oktober um 22:15 Uhr im ZDF gespannt sein darf. Über die großen, neuen oder renovierten Säle in Hamburg, Dresden oder Bochum haben wir in der Vergangenheit wiederholt berichtet. In dieser Ausgabe beleuchten wir, wie neue Konzertorte in Künzelsau, Weikersheim oder Blaibach dafür sorgen, dass klassische Musik auch in der sogenannten Provinz neu erlebbar wird.
Beitrag aus das Orchester 10/2019
Rubrik: Aufsatz

In Künzelsau/Baden-Württemberg, wo die Unternehmensgruppe Würth ihren Sitz hat, eröffnete im Juli 2017 das Carmen Würth Forum. Zeitgleich wurde auch ein neues Orchester gegründet, die Würth Philharmoniker. Der Konzertbetrieb ist voll ausgelastet, alle Abonnements sind verkauft. Und die Zeichen sehen so aus, als ob das in den kommenden Spielzeiten erstmal so bleibt.

> weiterlesen
Beitrag aus das Orchester 09/2019
Rubrik: Aufsatz
Beitrag aus
Rubrik: Wettbewerb

Die Philharmonie de Paris und das Paris Mozart Orchestra haben den neuen internationalen Dirigentinnen-Wettbewerb „La Maestra“ ins Leben gerufen. Bis 16. September können sich professionelle Dirigentinnen jeden Alters und jeder Nationalität als Teilnehmerinnen registrieren.

> weiterlesen

Oksana Lyniv; Foto: Werner Kmetitsch

Beitrag aus das Orchester 07-08/2019
Rubrik: Thema

Dass Dirigentinnen ein Orchester leiten, ist noch ­immer keine Selbstverständlichkeit und auch noch nicht allzu häufig. Zwar hat sich in punkto Gleichberechtigung und Chancengleichheit am Dirigierpult vieles verbessert – doch so richtig ausgeglichen noch längst nicht. Dabei spricht sehr viel für mehr Frauen. Denn dort, wo sie dirigieren, hört man nur Gutes! Neben den musikalischen Qualitäten wird häufig ihr aufrichtiger und verlässlicher Führungsstil gelobt. Wobei: Ob der wiederum speziell feminin ist, vermag niemand zu sagen. Das zeigen die Einzelbeispiele aus Graz, Wuppertal und Nürnberg.

> weiterlesen

Auch Operetten können modern inszeniert werden: hier Offenbachs Die Prinzessin von Trapezunt am Theater für Niedersachsen in Hildesheim Foto: Jochen Quast

Beitrag aus das Orchester 06/2019
Rubrik: Aufsatz

Montmartre, Moulin Rouge und Eiffelturm: Diese ­Pariser Abziehbilder kleben unablöslich auf seinem Namen und seiner Musik. Dabei hat Jacques Offenbach überhaupt nichts damit zu tun. Zu Offenbachs rundem Geburtstag am 20. Juni wünscht sich sein Biograf Ralf-Olivier Schwarz weniger Klischees und eine differenziertere Sicht auf den deutsch-­französischen jüdischen Komponisten und sein Werk, das viel mehr umfasst als "Orpheus" und "Hoffmanns Erzählungen".

> weiterlesen

Weitere Ausgaben