Unser Partner StillArt feiert mit uns 250 Jahre Schott:


Das Orchester” – die Zeitschrift mit dem größten Stellenmarkt für OrchestermusikerInnen weltweit

Zu Ihrer Infor­ma­tion: Die Zeitschrift „das Orch­ester” erscheint in gewohn­ter Weise monatlich.
Die Inhalte:

  • Musik­er­aus­bil­dung und Spiel­prax­is
  • Musikver­mit­tlung und Edu­ca­tion-Pro­gramme
  • Pub­likums­gewin­nung und Kul­tur­fi­nanzierung
  • Orch­ester­mar­ket­ing und Orch­ester­man­age­ment
  • Arbeit der Rund­funkchöre
  • Aktuelle Berichte über Konz­ertrei­hen, Musik­the­ater, Musik­fest­spiele, Wet­tbe­werbe und Tagun­gen
  • Besprechun­gen von Büch­ern, Noten, CDs, DVDs

das Orchester 09/2020

Seit 30 Jahren wiedervereinigt

Was ist von der festlichen Stimmung vom 3. Oktober 1990, von der Euphorie über die staatliche Einheit geblieben? Welche Hoffnungen haben sich erfüllt, welche Erwartungen wurden enttäuscht? Helmut Kohls Vision von „blühenden Landschaften“ im Osten wich bekanntlich ziemlich bald einer großen Ernüchterung. Im Sonderteil „Corona Extra“ schauen wir diesmal, wie sich Musikhochschulen und Studierende, festangestellte und freiberufliche Musiker durch die Corona-Krise bewegen oder ihrem Unmut über eine als unbefriedigend empfundene soziale Absicherung Luft machen.
Beitrag aus das Orchester 09/2020
Rubrik: Thema

Die Hofer Symphoniker musizierten in den Jahren der deutschen Teilung in einem abgelegenen Winkel der Bundesrepublik. Das änderte sich 1989 schlagartig. Die Begeisterung war groß: Plötzlich lag man mittendrin. Das galt auch für die andere Seite, für die Hofkapelle in Meiningen etwa und die Orchester in Plauen und Zwickau. Eigentlich beste Voraussetzungen für die Klassik im wiedervereinigten Land. Doch die 1990er Jahre wurden auch das unsägliche Jahrzehnt, in dem über Schließungen und Fusionen von Orchestern entschieden wurde.

> weiterlesen

© Tobias Zoll

Beitrag aus das Orchester 07-08/2020
Rubrik: Aufsatz

Kunst und Employability – wie passt das zusammen? Und wie wird aus einem Werk auch ein Wert? Absolventen der Musikhochschulen müssen diese widerstreitenden Begriffe zusammenbringen, wollen sie in ihrem Beruf mehr als nur Lorbeeren ernten. Programme helfen schon während des Studiums, auf „die Welt da draußen“ zu schauen. Beispiele aus Leipzig, Weimar und Rostock.

> weiterlesen

© Lukas Fierz

Beitrag aus das Orchester 06/2020
Rubrik: Aufsatz

Schon 2009 haben die Musiker der Staatskapelle Berlin die Stiftung NaturTon gegründet. Als „Orchester des Wandels“ geben sie jährlich Klimakonzerte und setzen sich für Umweltprojekte weltweit ein – insbesondere für die Pflanzung von Ebenholzbäumen auf Madagaskar. Jetzt startet die Initiative neu durch und fordert weitere Orchestermusiker deutschlandweit auf, sich anzuschließen.

> weiterlesen

Konzerthaus Berlin, Foto: Pablo Castagnola

Beitrag aus das Orchester 05/2020
Rubrik: Aufsatz

Kein anderer Megatrend hat Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in den vergangenen Jahren so tiefgreifend und so rasch erfasst und verändert wie die Digitalisierung. Nahezu alle Bereiche sind betroffen. Auch für Kultureinrichtungen ist ein Anpassungsdruck entstanden, der für Museen oder Bibliotheken andere Herausforderungen bringt als für Konzert- und Opernhäuser, Orchester oder Rundfunkensembles.

> weiterlesen

© Peter Reichert

Beitrag aus das Orchester 04/2020
Rubrik: Aufsatz

Zu wenig Kontrolle, zu viele Mängel: Allein bei der baulichen Barrierefreiheit beklagen Menschen mit Behinderung bei vielen Veranstaltungsorten Unzulänglichkeiten. So werden Abstände und Maße oft nicht eingehalten. Das erschwert den selbstbestimmten Kulturbesuch der Betroffenen.

> weiterlesen