Aktuell

Die Auswirkun­gen der Coro­n­akrise sind drama­tisch für das gesamte Musik­leben. Welche Forderun­gen stellen die Ver­bände an die Poli­tik? Welche Kul­turhigh­lights kön­nen nun auch im Wohnz­im­mer gese­hen und gehört wer­den? Was ist nun wichtig, um das Musik­leben am Laufen zu hal­ten? Schauen Sie sich auf unser­er News-Seite um.

Weit­er …

 

Das Orchester” – die Zeitschrift mit dem größten Stellenmarkt für OrchestermusikerInnen weltweit

Die Inhalte:

  • Musik­er­aus­bil­dung und Spiel­prax­is
  • Musikver­mit­tlung und Edu­ca­tion-Pro­gramme
  • Pub­likums­gewin­nung und Kul­tur­fi­nanzierung
  • Orch­ester­mar­ket­ing und Orch­ester­man­age­ment
  • Arbeit der Rund­funkchöre
  • Aktuelle Berichte über Konz­ertrei­hen, Musik­the­ater, Musik­fest­spiele, Wet­tbe­werbe und Tagun­gen
  • Besprechun­gen von Büch­ern, Noten, CDs, DVDs

 

das Orchester 03/2020

Orchesterleitbilder

Testfrage: Was würde wohl passieren, wenn man alle Mitglieder eines Orchesters zur Mission, zum prägenden Leitgedanken des Klangkörpers befragte? Mit hoher Wahrscheinlichkeit wären die Antworten so heterogen wie die Zahl der Orchestermitglieder selbst. Und wozu braucht man ein Leitbild, wenn das Bild womöglich von der Leitung vorgegeben wird? Warum gerade für Konzertorchester, letztlich auch für Opernorchester, ein „von unten“ entwickeltes, in der Praxis gelebtes und immer wieder hinterfragtes Leitbild für das Selbstverständnis eines Klangkörpers und seine innere Geschlossenheit Sinn macht, welche Schwierigkeiten es aber auch geben kann, beleuchten wir im Schwerpunkt dieser Ausgabe.

Orchester Basel_© Matthias Willi

Beitrag aus das Orchester 03/2020
Rubrik: Thema

In einer reichen und dichten Orchesterlandschaft gilt es, besondere Stärken und Alleinstellungsmerkmale zu benennen. Das verdeutlicht und unterstützt den Marktwert eines Orchesters enorm. Diese Erfahrung hat man in der Schweiz beim Sinfonieorchester Basel gemacht, wo das Orchester mit professioneller Begleitung sein Leitbild erarbeitet und in Worte gefasst hat. Widersprüchliches zum Thema Leitbild kommt derweil aus Hannover.

> weiterlesen

© lisa_hinder

Beitrag aus das Orchester 02/2020
Rubrik: Aufsatz

Seit 2014 veröffentlichen die Berliner Philharmoniker unter eigener Flagge Aufnahmen auf CD, Blu-Ray und Vinyl-LP. Das Hauslabel ist eng verzahnt mit der Streaming-Plattform Digital Concert Hall, die schon vor über zehn Jahren an den Start ging.

> weiterlesen

Bonn ©Sonja_Werner

Beitrag aus das Orchester 01/2020
Rubrik: Aufsatz

Das runde Beethoven-Geburtstagsjahr heißt kurzerhand BTHVN2020. Mit dem Kürzel „Bthvn“ nämlich signierte Beethoven gelegentlich Briefe und Partituren. Auf Initiative von Bund, Land NRW, Rhein-Sieg-Kreis und Stadt Bonn hat die Stiftung Beethoven-Haus Bonn im Jahr 2016 die Beethoven Jubiläums GmbH gegründet. Diese fördert mit 16,2 Millionen Euro viele Projekte, die rund ums Jubeljahr stattfinden. Der Bund gibt zusätzliche 12 Millionen. Gefördert werden nicht nur Konzerte. Auch Tanz-, Literatur-, Kunst-, Museums-, Wissenschafts- und Education-Projekte sind dabei.

> weiterlesen

Foto: Astrid Ackermann

Beitrag aus das Orchester 12/2019
Rubrik: Aufsatz

Im März 2020 ist es genau 20 Jahre her, dass der Startschuss für die Akademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks (BR) in München fiel. Seither hat sich viel getan, eines ist aber gleich geblieben: Alle Akademisten wohnen unter einem Dach, was ungeheure Synergieeffekte schafft. Die BR-Akademie ist ein Ort der konzentrierten Begegnung, überdies punktgenau zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Akademisten.

> weiterlesen

© Stuttgarter Philharmoniker

Beitrag aus das Orchester 11/2019
Rubrik: Aufsatz

Als Komponist ein Jahr oder länger mit einem Orchester zusammenzuarbeiten – das bringt nicht nur neue Werke zeitgenössischer Musik hervor. Sondern auch Verständnis und Zusammenhalt zwischen Tonschöpfer und Ausführenden, lernt man doch unbekannte Facetten des jeweils anderen Berufs kennen. Und wenn es gut geht, schaffen es alle gemeinsam, ihre Zuhörer mit auf die Seite und in den Bann moderner Klänge zu ziehen. In Leipzig und Nordhausen gelang es.

> weiterlesen

Weitere Ausgaben