Das Orchester“ – die Zeitschrift mit dem größten Stellenmarkt für OrchestermusikerInnen weltweit

Zu Ihrer Infor­ma­tion: Die Zeitschrift „das Orch­ester“ erscheint in gewohn­ter Weise monatlich.
Die Inhalte:

    • Musik­er­aus­bil­dung und Spielpraxis
    • Musikver­mit­tlung und Education-Programme
    • Pub­likums­gewin­nung und Kulturfinanzierung
    • Orch­ester­mar­ket­ing und Orchestermanagement
  • Arbeit der Rundfunkchöre
  • Aktuelle Berichte über Konz­ertrei­hen, Musik­the­ater, Musik­fest­spiele, Wet­tbe­werbe und Tagungen
  • Besprechun­gen von Büch­ern, Noten, CDs, DVDs

das Orchester 05/2022

Älter werden im Orchester

Der Umgang mit natürlichen Alterungsprozessen von Orchestermitgliedern hat sich verändert. Themen wie Musikergesundheit und körperliche Fitness sind stärker in das Bewusstsein von Orchestern und ihren Mitgliedern gedrungen, Personalentwicklung und ausgewogene Altersstruktur spielen ebenso wie Teilzeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine größere Rolle. Die Frage nach einer Work-Life-Balance ist auch im Orchester angekommen.
Beitrag aus das Orchester 05/2022
Rubrik: Thema

Nicht immer wollen oder können Orchestermusiker und -musikerinnen im vollen Einsatz bis zu ihrer Rente arbeiten. Das hat oft mit ganz konkreten gesundheitlichen Gründen zu tun. Aber auch mit dem sehr persönlichen Befinden im fortgeschrittenen Alter.

> weiterlesen

© Mark Niedermann

Beitrag aus das Orchester 04/2022
Rubrik: Thema

Der Probe(n)saal – mit oder ohne „n“ – ist Arbeitshalle, musikalische Werkstatt, Übungs- und Besprechungsraum. Zudem erfüllt er Funktionen eines Seminar-, Klassen-, Projekt- und Prüfungsraums. Orchestermitglieder, Substituten, Akademisten und Gäste verbringen dort mehr Zeit als vor dem Publikum, sofern die Funktionen von Probenort und Konzertort strikt getrennt sind. Doch welcher Saal ist ideal?

> weiterlesen

Kinderfest-Staatsoper-Hannover-2020 ©-Clemens-Heidrich

Beitrag aus das Orchester 03/2022
Rubrik: Thema

Düstere Prognosen machten vor gut zehn Jahren die Runde: Das Klassikpublikum stürbe bald aus! Aufgrund der demografischen Entwicklung unserer Gesellschaft würden die Besucher in Konzert und Oper allmählich „überaltern“ und schließlich „wegsterben“. Doch mit Corona drücken derzeit ganz andere Sorgen aufs Kulturmanagementgemüt.

> weiterlesen

© imago/Kai Bienert

Beitrag aus das Orchester 02/2022
Rubrik: Thema

Wer übernimmt welche Aufgaben, wenn Chefdirigenten oder Generalmusikdirektoren viel beschäftigt sind, wenn sie parallel mit anderen Orchestern arbeiten oder vor Vertragsende das Haus verlassen? Häufig bleibt dann die eine oder andere Pflicht an Kollegen „hängen“. Auf diese Weise erhalten Orchesterdirektoren oder -manager, Gastdirigenten oder Stimmführer mitunter neue Verantwortung, an der sie nicht zuletzt beruflich wachsen können. Das zumindest legen zwei Beispiele aus Erfurt und Pforzheim nahe.

> weiterlesen
Beitrag aus das Orchester 1/2022
Rubrik: Aufsatz

Die Zeit, taz, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Eleonore Büning hat für alle diese Zeitungen geschrieben – und für einige mehr. Sie hat beim Kölner Klassik­sender WDR 3 ­moderiert, musikwissenschaftliche ­Bücher verfasst und Klassik-Editionen veröffentlicht. Seit 2011 ist sie ­V­orsitzende des Preises der Deutschen Schallplattenkritik. Im Gespräch mit Carlo Mertens blickt sie in die ­Geschichte des Musikkritiker-Berufs und in die Gegenwart des Musikjournalismus.

> weiterlesen

Weitere Ausgaben