Ludwig van Beethoven

String Trios op. 9 Nos. 1–3

Trio Boccherini: Suyeon Kang (Violine), Vicki Powell (Viola), Paolo Bonomini (Violoncello)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 12/2020 , Seite 74

Bevor Beethoven sich in der kam­mer­musikalis­chen Königs­diszi­plin Stre­ichquar­tett unsterblich machte, lotete er kurz, aber aus­führlich die Möglichkeit­en des Stre­ichtrios aus. Nach den frühen Opera 3 und 8, die noch stark an Mozart und Haydn anknüpfen, bilden die drei Trios op. 9, die der ger­ade aus der Bon­ner Prov­inz Abgereiste als eine Art Vis­itenkarte für seine Read more about String Trios op. 9 Nos. 1–3[…]

Zeynep Gedizliog˘lu

Verbinden und Abwenden. Kammermusik

Klavierduo Yukiko Sugawara und Tomoko Hemmi/Quator Diotima/Klangforum Wien, Ltg. Leonhard Garms/Ensemble Modern/ hr-Sinfonieorchester, Ltg. Ilan Volkov bzw. Jonathan Stockhammer/Neue Vocalsolisten Stuttgart/Tamara Stefanovich (Klavier)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 10/2020 , Seite 75

Im ersten Satz von Beethovens 5. Sym­phonie erhebt sich für einen kurzen Moment eine ein­same Oboen­stimme, die vielfach als Sinnbild für den Kon­trast zwis­chen Indi­vidu­um und Gesellschaft aufge­fasst wird. In ihrem Stück “Verbinden und Abwen­den” wen­det die türkischstäm­­mi- ge Kom­pon­istin Zeynep Gedi­zlioğlu eine ähn­liche Rol­len­verteilung auf das Ver­hält­nis von Ensem­ble und Orch­ester an. Sie ist Read more about Verbinden und Abwen­den. Kam­mer­musik[…]

Joseph Bodin de Boismortier

The Court and the Village. Chamber Music

Cappella Musicale Enrico Stuart, Ltg. Romeo Ciuffa

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2020 , Seite 66

Eigentlich war er Steuere­in­treiber und pro­duzierte Kom­po­si­tio­nen am Fließband, um damit Geld zu ver­di­enen: Joseph Bod­in de Bois­morti­er, geboren 1689 im lothringis­chen Thionville, Unruhegeist mit etlichen Wirkungsstät­ten in Frankre­ich, 1755 bei Paris gestor­ben. Diesem Kom­pon­is­ten und seinem ungewöhn­lichen Stil wid­met der Ital­iener Romeo Ciuf­fa eine CD mit Werken in sehr ver­schiede­nen Beset­zun­gen: von Cem­ba­lo solo Read more about The Court and the Vil­lage. Cham­ber Music[…]

Werke von Robert Schumann, György Kurtág und Jörg Widmann

Hommage à Schumann

Kammerata Luxembourg

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 01/2020 , Seite 75

Diese Auf­nahme ist in angenehmer Weise den leisen Tönen verpflichtet und ver­fol­gt mit Bear­beitun­gen und Neuschöp­fun­gen einen orig­inellen Weg zu Robert Schu­mann. Dafür ste­ht die Kam­mer­a­ta Lux­em­bourg, die ihr Herkun­ft­s­land im Namen trägt und im Grunde ein inno­v­a­tiv­er Kam­mer­musikvere­in ist, der sich anlässlich dieser Pro­duk­tion einen neuen Namen gegeben hat. Der Vere­in tritt als Konz­ertver­anstal­ter Read more about Hom­mage à Schu­mann[…]

Matthias Hutter

Sonate op. 28

für Kontrafagott und Klavier

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 01/2020 , Seite 69

Ein eigen­er Auftritt für das Kon­trafagott in einem Kam­mer­musikpro­gramm, das nicht komö­di­antis­chen oder wenig­stens fagot­tis­tis­chen Charak­ter hat, kommt so gut wie nicht vor. Ein Grund dafür kön­nte der Man­gel an Lit­er­atur sein, die das Kon­trafagott solis­tisch in ern­sthafter Manier zeigt. Der kleine Aulos-Ver­lag hat sich zur Auf­gabe gemacht, die Auswahl der Spiel­lit­er­atur für Dop­pel­rohrblat­tin­stru­mente zu Read more about Sonate op. 28[…]

Johannes Brahms

Streichsextett Nr. 2 G‑Dur op. 36

hg. von Katrin Eich, Stimmen/ Studienpartitur

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 12/2019 , Seite 62

Es wird gele­gentlich behauptet, Johannes Brahms sei so etwas wie der „Erfind­er“ des Stre­ich­sex­tetts, da es vor seinem Erstling op. 18 nen­nenswerte Beiträge für diese Beset­zung eigentlich nur von Lui­gi Boc­cheri­ni gegeben habe. Vielle­icht ist es richtiger zu sagen, Brahms habe mit seinen bei­den Sex­tet­ten, die im Abstand von rund fünf Jahren ent­standen sind, so Read more about Stre­ich­sex­tett Nr. 2 G‑Dur op. 36[…]

Francis Poulenc

Kammermusik

Ensemble Arabesques und Paul Rivinius (Klavier)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 09/2019 , Seite 64

Auf­nah­men der Bläserkam­mer­musik von Fran­cis Poulenc gibt es aus­re­ichend auf dem Markt – nicht zulet­zt deshalb, weil viele der Sonat­en und größer beset­zten Werke den Blasin­stru­menten vom Kom­pon­is­ten in genialer Weise „auf den Leib“ geschrieben wur­den. Und hört man die auf dieser CD ver­sam­melten Werke, so meint man schon an manchen Stellen auch so etwas Read more about Kam­mer­musik[…]