Gerard Mortier

Das Theater, das uns verändert

Essays über Oper, Kunst und Politik

Rubrik: Bücher
erschienen in: das Orchester 4/2019 , Seite 61

Kun­st muss das poli­tis­che Bewusst­sein fördern.“ Mehr denn je zuvor beschreibt diese schon im Jahr 2000 von Ger­ard Morti­er geäußerte Maxime eine gesellschaftliche Notwendigkeit in ein­er immer kom­plex­eren Welt. Morti­er, bekan­nt vor allem durch seine Inten­danz der Salzburg­er Fest­spiele von 1991 bis 2001, ein beken­nen­der Europäer – dafür ste­hen auch seine inter­na­tionalen Erfolge als The­ater­schaf­fend­er Read more about Das The­ater, das uns verän­dert[…]

Otto Schenk

Wer’s hört, wird selig

Musikalisches und Unmusikalisches

Rubrik: Bücher
erschienen in: das Orchester 4/2019 , Seite 60

Mar­cel Prawy ist schon länger tot. Ioan Holen­der dreht hochak­tiv gute TV-Kul­­tursendun­­gen bei einem grässlichen Pri­vat­sender. Alfred Wop­mann hat nach zwanzig Jahren höchst erfol­gre­ich­er Inten­danz bei den Bre­gen­z­er Fest­spie­len Besseres zu tun. Da bleibt im österreichi­schen Kul­turkreis nur Otto Schenk, der in der Welt der Oper eine lange und inter­na­tionale Rolle gespielt hat. Nach­dem er Read more about Wer’s hört, wird selig[…]

Engelbert Humperdinck

Hänsel und Gretel

Auszüge. Sächsische Bläserphilharmonie, Ltg. Thomas Clamor

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2019 , Seite 67

Die in den frühen 1890er Jahren ent­standene, spätro­man­tis­che Oper Hänsel und Gre­tel von Engel­bert Humperdinck gehört zu den meist­ge­spiel­ten Werken deutsch­er Musik­the­ater. Auch wenn die Märchenop­er an kein­er einzi­gen Stelle in der Par­ti­tur mit Win­ter oder Wei­h­nacht­en in Verbindung gebracht wer­den kann, erklingt dieses Stück vielerorts auss­chließlich in der dun­klen Jahreszeit. Bere­its die Urauf­führung fand Read more about Hänsel und Gre­tel[…]