das Orchester 05/2022

Älter werden im Orchester

Der Umgang mit natür­lichen Alterung­sprozessen von Orch­ester­mit­gliedern hat sich verän­dert. The­men wie Musik­erge­sund­heit und kör­per­liche Fit­ness sind stärk­er in das Bewusst­sein von Orch­estern und ihren Mit­gliedern gedrun­gen, Per­son­alen­twick­lung und aus­ge­wo­gene Altersstruk­tur spie­len eben­so wie Teilzeit und Vere­in­barkeit von Fam­i­lie und Beruf eine größere Rolle. Die Frage nach ein­er Work-Life-Bal­ance ist auch im Orch­ester angekommen.

Bestellen
Sven Scherz-Schade
„Nach hinten“ rücken oder in Teilzeit gehen: arbeitsrechtliche Fragen
Leseprobe verfügbar
Marco Frei
Das Älterwerden im Orchester muss kein heißes Eisen sein, sagen zwei BR-Symphoniker aus München
Ute Grundmann
Belastung oder Bereicherung? Zwei Musiker sprechen über ein nicht einfaches Thema
Ute Grundmann
Bruno Szabó leistet sein Freiwilliges Soziales Jahr am Staatstheater Cottbus
Georg Rudiger
Umgestiegen: Die Altistin Dina König und der Hornist Olivier Picon fahren jetzt Tram
Frauke Adrians
Eine Begegnung mit Konstantia Gourzi, Komponistin, Dirigentin, Professorin
Günter Buhles
Streichquartette in Jazz, Pop, Tango und anderen Bereichen des Crossover
Marco Frei
Bei den Reaktionen zum Ukraine-Krieg geht es längst nicht nur um Valery Gergiev
Lars-Erik Gerth
Das 125-Jährige der Wiesbadener Maifestspiele wird groß nachgefeiert
Karl Georg Berg
Das Takeover-Festival in Baden-Baden soll die klassischen Festspiele verjüngen helfen

Berichte

Roland Dippel
Am Deutschen Nationaltheater Weimar bekommt Detlev Glanerts „Caligula“ größtmögliche Relevanz
Michael Schäfer
Ein grotesk-nachdenklicher Musiktheaterabend am Staatstheater Braunschweig
Pedro Obiera
Das Theater Aachen zeigt Giacomo Puccinis „Turandot“
Karl Georg Berg
Amouröse Versuchsanordnungen bei Carl Zellers „Der Vogelhändler“ am Pfalztheater Kaiserslautern
Roland Dippel
„Santa Chiara“ von Herzog Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha am Staatstheater Meiningen
Johannes Killyen
Woody Allens „Bullets over Broadway“ an der Musikalischen Komödie Leipzig
Christoph Schulte im Walde
Das Landestheater Detmold mit der UA von Detlef Heusingers „Die Zeitreisemaschine“
Amrei Flechsig
Das Theater für Niedersachsen in Hildesheim bringt Nino Rotas Kinderoper „Aladin und die Wunderlampe“ auf die Bühne
Ute Grundmann
Die Thüringer Symphoniker spielen französische Werke
Frieder Reininghaus
Mit Werken von Bernd Alois Zimmermann macht das Gürzenich-Orchester Köln ein Ersatzkonzert zu einem ganz besonderen Erlebnis
Peter Buske
Die Berliner Philharmoniker begeistern mit einem „Lebensreife“-Programm in der Philharmonie
Jens Voskamp
Die Bamberger Symphoniker manövrieren kreativ und produktiv durch die Pandemie
Dorothea Gertler
Mit Werken von Edvard Grieg und Robert Schumann erzeugt die NDR Radiophilharmonie Gänsehautmomente
Ute Grundmann
Das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Cottbus begeistert mit musikalischen Opfergaben
Otto Paul Burkhardt
Die Württembergische Philharmonie Reutlingen und Vivi Vassileva entlocken Weggeworfenem zauberhaft-mysteriöse Klänge
Antje Rößler
Das Houston Symphony Orchestra lässt sich von Omikron nicht unterkriegen

Rezensionen

Matthias Almstedt
Theatermanagement in der Praxis
Hannah Bregler
Was der Orchesterbetrieb vom Profisport lernen kann
Laurenz Lütteken
Verhüllung und Enthüllung in der Musik
Kadja Grönke/Michael Zywietz (Hg.)
Tagungsberichte Bremen 2017 und 2018
Michael Maul
Eine Bildbiografie
Robert Maschka
Ein Werkführer
Johann Matthias Sperger
für Kontrabass und Orchester, Klavierauszug mit zwei Solostimmen (Original und Bearbeitung), hg. von Klaus Trumpf und Miloslav Gajdoš
Carl Maria von Weber
Urtext, hg. von Karin Wollschläger, Partitur
Gustav Mahler
für Alt-Solo, Knabenchor, Frauenchor und Orchester, Partitur
Jean Sibelius
Urtext, hg. von Timo Virtanen, Partitur
Andreas Mendel
Luftführung & Stütze, Atem & Klang, Doppelzunge, Fingertechnik, Ansatztraining, Master Edition
Werke von Georg Philipp Telemann, Giovanni Benedetto Platti, Antonio Vivaldi und Francesco Geminiani
Freiburger Barockorchester, Ltg. Gottfried von der Goltz
Werke von Georg Friedrich Händel, Carl Heinrich Graun, Georg Philipp Telemann und anderen
Jeanine de Bique (Sopran), Concerto Köln, Ltg. Luca Quintavalle
Werke von Haydn, Mozart, Beethoven und Brahms
Chamber Orchestra of Europe, Ltg. Nikolaus Harnoncourt
Ludwig van Beethoven
Gianluca Cascioli (Klavier), Ensemble Resonanz, Ltg. Riccardo Minasi
Werke von Ludwig van Beethoven, Modest Mussorgski, Franz Schubert und anderen
Zum 75-jährigen Bestehen der Hochschule für Musik Detmold. Historische Mitschnitte aus dem Fundus des Erich-Thienhaus-Instituts, Hans Richter-Haaser, Tibor Varga, André Navarra, Helmut Winschermann u. a.
Anton Bruckner
Wiener Philharmoniker, Ltg. Christian Thielemann
Werke von Peter Tschaikowsky und André Parfenov
Ioana Cristina Goicea (Violine), André Parfenov (Klavier), Sinfonieorchester Aachen, Ltg. Christopher Ward
Antonín Dvořák
Nadège Rochat (Violoncello), Royal Scottish National Orchestra, Ltg. Benjamin Levy
Alexander Zemlinsky
Thomas E. Bauer (Bariton), Jewish Chamber Orchestra Munich, Ltg. Daniel Grossmann
Paul Hindemith
Sharon Kam (Klarinette), Antje Weithaas (Violine), Julian Steckel (Violoncello), Enrico Pace (Klavier), hr-Sinfonieorchester, Ltg. Daniel Cohen
Werke von Henri Dutilleux, Olivier Messiaen und Maurice Ravel
Sinfonieorchester Wuppertal, Ltg. Julia Jones
Jean Françaix
Orchestre de Chambre de Lausanne, Ltg. Nicolas Chalvin
Werke von Aaron Copland, Anver Dorman, Igor Stravinsky und anderen
Stathis Karapanos (Flöte), Chen Reiss (Sopran), Berlin Academy of American Music, Ltg. Garrett Keast
David Reichelt
Münchner Rundfunkorchester, Ltg. Andreas Kowalewitz
Matthias Krüger
Ensemble Ascolta, Ltg. Nicholas Kok, Ensemble Bruch, WDR Sinfonieorchester, Ltg. Elena Schwarz, Ensemble Inverspace
Will Gmehling
Musikalische Lesungen mit Matthias Matschke nach einem Roman von Will Gmehling, Quartetto con brio: Oleh Dulyba, Florian Baumann (Violine), Steffen Drabek (Viola), Karola von Borries (Violoncello)
Louis-François Dauprat
David Fliri, Erik Košak, Markus Hauser, Gabriel Stiehler (alle Horn), Wolfgang Brunner (Klavier)
Béla Bartók
Franziska Pietsch (Violine), Maki Hayashida (Klavier)
Werke von John Cage, Enno Poppe, Aribert Reimann und anderen
Sarah Maria Sun (Sopran), Bas Böttcher (Slam Poet), Johannes Julius Fischer (Percussion), Kuss Quartet
Parzival
130 musicians from 23 countries