Will Gmehling

Divertimento: Herrn Mozarts Hund

Musikalische Lesungen mit Matthias Matschke nach einem Roman von Will Gmehling, Quartetto con brio: Oleh Dulyba, Florian Baumann (Violine), Steffen Drabek (Viola), Karola von Borries (Violoncello)

Rubrik: Rezension
Verlag/Label: Bremer Philharmoniker
erschienen in: das Orchester 05/2022 , Seite 73

Vor­weg: Das hier vor­liegende Hör­buch mit Musik ist ein Muss für alle kleinen und großen Fans von Mozarts Musik! In seinem Roman für Kinder, der für diesen Ton­träger als Vor­lage gedi­ent hat, beschreibt der Autor Will Gmehling die fan­tasievolle Geschichte rund um die Zwill­inge Sophia und Jakob, in der es vor ungewöhn­lichen Wen­dun­gen nur so wimmelt.
Die bei­den Kinder, die unbe­ab­sichtigt auf eine Zeitreise gehen und im Wien des Jahres 1785 lan­den, tre­f­fen dort auf alte Bekan­nte, die sie bere­its aus der Gegen­wart ken­nen. Wie ein Mosaik set­zt sich die Geschichte aus Gegen­wart und Ver­gan­gen­heit zusam­men und Details aus dem Leben des großen Meis­ters der klas­sis­chen Musik Wolf­gang Amadeus Mozart erwachen zum Leben.
Gmehling, der mit seinem Kinder­buch Freibad – Ein ganz­er Som­mer unter dem Him­mel 2020 den deutschen Jugendlit­er­atur­preis bekam, hat mit Her­rn Mozarts Hund einen sen­si­blen Roman geschaf­fen, der ger­adezu per­fekt als Vor­lage für ein Kinderkonz­ert geeignet ist und der auch junge Men­schen anspricht, die bish­er noch keinen Zugang zur klas­sis­chen Musik gefun­den haben.
Auf der vor­liegen­den CD wird Will Gmehlings Erzäh­lung mit Musik von Mozart ergänzt, die das Stre­ichquar­tett Quar­tet­to con brio, beste­hend aus Mit­gliedern der Bre­mer Phil­har­moniker, einge­spielt hat. Dabei erklin­gen Auszüge aus der Kleinen Nacht­musik, den Diver­ti­men­ti KV 563 und KV 136, der Zauber­flöte, Figaros Hochzeit und auch so einiges, was nicht ursprünglich aus Mozarts Fed­er stammt. Das Spiel von Oleh Duly­ba, Flo­ri­an Bau­mann (bei­de Vio­line), Stef­fen Drabak (Vio­la) und Karo­la von Bor­ries (Vio­lon­cel­lo) ist eine große Freude und macht Lust darauf, diese geniale Geschichte mit der passend gewählten Musik auch ein­mal in einem Livekonz­ert zu erleben.
Der Sprech­er von Her­rn Mozarts Hund ist kein Gerin­ger­er als der Schaus­piel­er Matthias Matschke, bekan­nt aus diversen Kino‑, The­ater- und TV-Pro­duk­tio­nen. Er voll­bringt es durch seinen gekon­nten Vor­trag des Texts, dass die Geschichte noch ein wenig span­nen­der wirkt, als sie ohne­hin schon ist.
Beim Hör­buch Her­rn Mozarts Hund zeigt sich, was für eine fan­tastis­che Idee es sein kann, aus Lit­er­atur und Musik ein neues Gesamtkunst­werk für Kinder entste­hen zu lassen. Es bleibt zu hof­fen, dass diese Erzäh­lung des Kinder­buchau­tors Will Gmehling auch anderenorts als Stoff für Kinderkonz­erte oder vielle­icht sog­ar eine Kinderop­er aufge­grif­f­en wird und auf diese Weise viele Fans der klas­sis­chen Musik erre­icht, die in diese fan­tasievolle Geschichte eintauchen.
Ein großes Kom­pli­ment allen Beteiligten von Her­rn Mozarts Hund zu diesem gelun­genen Projekt!
Kristin Thielemann