das Orchester 06/2017

Stolz und Vorteil

Würde ein Bun­des­land oder eine Kom­mune heute noch ein eigenes Sin­fonieorch­ester grün­den? Wenn man den Lauf der Geschichte seit 1990 betra­chtet, wohl kaum. Von ehe­mals 168 Orch­estern nach der Wiedervere­ini­gung sind heute noch 130 exis­tent. Auflö­sun­gen und Fusio­nen haben die Zahl der Klangkör­p­er dez­imiert. Die näch­ste Fusion zwis­chen den Orch­estern aus Eise­nach und Gotha ste­ht zum Spielzeit­be­ginn 2017/18 unmit­tel­bar bevor.

Bestellen
Scherz-Schade, Sven
Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern – und "ihre" Orchester im Schatten der Festivals
Frei, Marco
Wie ernst werden in Hamburg und Bayern das reiche Musikerbe und das Klassikleben genommen?
Grundmann, Ute
Sachsen und Thüringen werben mit Theatern und Orchestern via Tourismusmarketing, mal gut, mal bescheidener
Grundmann, Ute
Thomas Thieme ist Leitender Orchesterwart am Theater Chemnitz
Scherz-Schade, Sven
Das Leipziger Gewandhausorchester und das Boston Symphony Orchestra arbeiten auf vielen Ebenen zusammen
Schulte im Walde, Christoph
Im Rhein-Main-Gebiet hilft eine Stiftung, wenn Kulturprojekte ihr Ziel beim Geldsammeln nicht ganz erreichen
Adrians, Frauke
Ein Projektorchester aus Nordrhein-Westfalen lässt Musiker und Mäzene im Regen stehen
Frei, Marco
Wie das Projekt "Umculo" in Südafrika versucht, die soziale Spaltung des Landes zu überwinden
Müller, Regine
Das Gürzenich-Orchester gastierte in Südkorea und im Reich der Mitte
Adrians, Frauke
Das Orchestra della Svizzera italiana hat mit seinem Chef Markus Poschner alle Brahms-Sinfonien eingespielt

Berichte

Grundmann, Ute
Bei Sarah Nemtsovs Uraufführungswerk "Sacrifice" in der Raumbühne "Heterotopia" wird das Hallenser Publikum um die Bühne herumgedreht
Wieschollek, Dirk
Beethovens "Fidelio" als Opern-Einstand von Hasko Weber am Deutschen Nationaltheater Weimar
Schütte, Christian
Das Staatstheater Braunschweig zeigte Kurt Atterbergs Oper "Aladin"
Gerth, Lars-Erik
Das Staatstheater Mainz bricht eine Lanze für Hindemiths selten gespielten "Mathis der Maler"
Krawinkel, Guido
Wolfgang Herrndorfs "Tschick" wurde in Hagen zur Road Opera
Steinbach, Ludwig
An der Opéra national du rhin in Straßburg wurde Strauss’ "Salome" neu inszeniert
Frisch, Florian
Die Erzgebirgische Philharmonie überzeugte mit ihrer musikalischen Interpretation der Annaberger "Madame Butterfly"-Inszenierung
Grundmann, Ute
Nico Dostals "Prinzessin Nofretete in Leipzig
Köhler, Monika Alexandra
Kooperation von WKO, Musikhochschule und Heilbronner Stadttheater
Buske, Peter
Matthus-Uraufführung Luthers Träume zur Eröffnung der Musikfesttage an der Oder mit dem Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt
Dippel, Roland H.
Das "Exzellenzorchester" Jenaer Philharmoniker punktete mit tollen Programmen
Frei, Marco
Deutschland-Premiere: Die Münchner Symphoniker begleiten den berühmten Film von Miloš Forman
Strehk, Christian
Das vielseitige Schleswig-Holsteinische Sinfonieorchester
Frei, Marco
Das Münchner Rundfunkorchester gestaltete im "Paradisi gloria"-Konzert mit dem BR-Chor Reflexionen von Gregorianik
Walter, Hans
Kreismusikschule und Philharmonisches Kammerorchester Wernigerode
Schäfer, Michael
Rathaus-Serenade des Göttinger Symphonie-Orchesters

Rezensionen

Mischke, Joachim / Michael Zapf
Mandel, Birgit (Hg.)
Diskurse und Konzepte für eine Neuausrichtung des öffentlich geförderten Kulturlebens
Steenstrup, Kristian
The Royal Academy of Music
Husmann, Mathias
99 Konzert- und Operneinführungen in aller Kürze
Springfeld, Sara / Norbert Greiner / Silke Leopold (Hg.)
Poetiken, Konjunkturen, Transformationen, Reflexionen
Kutscher, Jan
Sein Leben in Bildern und Dokumenten
Haydn, Joseph
Hob. I:88, hg. von Andreas Friesenhagen, Urtext der Joseph-Haydn-Gesamtausgabe, Partitur
Márquez, Arturo
for Orchestra, Studienpartitur
Respighi, Ottorino
per violino e pianoforte, Edizione critica di Emy Bernecoli e Elia Andrea Corazza, Partitur und Stimme
Werke von Johann Sebastian Bach und Krzysztof Penderecki
(Flöte), Christian Schmitt (Cembalo), Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Ltg. Roger Norrington/Alexander Liebreich
Werke von Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart
(Violoncello), Dresdner Kapellsolisten, Ltg. Helmut Branny
Luigi Cherubini
Orchestra Stabile e Coro dell’Accademia Nazionale de Santa Cecilia, Ltg. Carl Maria Giulini
Johannes Brahms
Elbphilharmonie Hamburg, The First Recording, NDR Elbphilharmonie Orchester, Ltg. Thomas Hengelbrock
Peter Tschaikowsky
Max Müller liest „Geschichte eines Nussknackers“ von Alexandre Dumas. Münchner Symphoniker, Ltg. Kevin John Edusei
Werke von Thuille, Poulenc und Françaix
Margarita Höhenrieder (Klavier), Kammerharmonie der Sächsischen Staatskapelle Dresden
Igor Strawinsky
Liana Gourdjia (Violine), Katia Skavani (Klavier), Deutsche Radio Philharmonie, Ltg. Zsolt Nagy
Hans Jürgen von der Wense
Steffen Schleiermacher (Klavier, Blechsieb), Holger Falk (Bariton), Walter Seyfarth (Klarinette), Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Ltg. Johannes Kalitzke; Jan Philipp Reemtsma, Lesung
Werke von Eres Holz, Johannes B. Borowski und Stefan Keller
Zafraan Ensemble, Ltg. Titus Engel
Johann Sebastian Bach/ Bernd Alois Zimmermann
Mischa Meyer (Violoncello)
Werke von Brahms, Schumann, Schubert und Karl Pilss
Romantic Works for Horn, Rob van de Laar (Horn), Thomas Beijer (Klavier)
Felix Draeseke
Pascal Moraguès (Klarinette), Hervé Joulain (Horn), Lisa Schatzman (Violine), Marie Chilemme (Viola), David Pia (Violoncello), Oliver Triendl (Klavier)
Werke von Brahms, Bruch, Glière und Koussevitsky
Nabil Shehata (Kontrabass), Karim Shehata (Klavier)
Martin Georgiev
Tatiana Koleva (Marimba), Bulgarian National Radio Symphony Orchestra, Ltg. Martin Georgiev
Werke von Françaix, Widor, Poulenc und anderen
John Finucane (Klarinette), Elisaveta Blumina (Klavier)
Alban Gerhardt (Violoncello), Markus Becker (Klavier)
Werke von Eric Sammut, Anna Ignatowics-Glinska, Emmanuel Séjourné und Ney Rosauro
Katarzyna Mycka (Marimba), Gábor Boldczki (Trompete), Stuttgarter Kammerorchester, Ltg. Matthias Kuhn
Johannes Brahms // Franz Schubert
Pieter Wispelwey (Violoncello), Paolo Giacometti (Klavier)
Händel
Eine Hörbiografie von Jörg Handstein