das Orchester 07-08/2016

Wir können auch anders

Auch im Klas­sik­be­trieb gibt es so etwas wie Schubladen­denken: zeit­genös­sis­che oder Alte Musik? Ach, das machen doch die Spezialensem­bles! Natür­lich gibt es die, und sie arbeit­en­meist pro­jek­tweise auch auf sehr hohem Niveau. Aber am Ende kön­nen nur die Kom­mu­nal- und Staat­sor­ch­ester ein wirk­lich flächen­deck­endes Ange­bot bere­it­stellen.


Frei, Marco
Neue Musik, Originalklang, Weltmusik: Wie Orchestermusiker mit Spezialensembles Pionierarbeit leisten
Grundmann, Ute
Orchestermusiker in Chemnitz, Halle und Berlin spielen in Big Bands und genießen die musikalische Bereicherung
Kussmaul, Anne
Cellisten-Ensembles in Deutschland und Österreich erweitern das Repertoire – musikalisch und dramaturgisch
Grundmann, Ute
Mit Charme und Cappuccino: Salonmusik und Schlager als Ausgleich zum Orchesteralltag
Scherz-Schade, Sven
Orchesterbläser machen auch Jazz, Volksmusik und mehr
Kussmaul, Anne
Zwei Seelen in einer Brust: Konzertmeister Mihalj Kekenj verbindet die Welten von Klassik und Hip-Hop
Adrians, Frauke
Musikmanager-Konferenz in Utrecht: Plädoyer für musikalische Angebote jenseits des Orchester-Kerngeschäfts
Woll, Bjørn
Barcelonas Musikleben ist wieder im Aufschwung, die Krise scheint überwunden – fast
Weller, Katrin
Für hochwertige Instrumente müssen sich junge Musiker oft hoch verschulden
Grundmann, Ute
Die Internationale Junge Orchesterakademie gab in Jena ihr 8. Benefizkonzert zugunsten kranker Kinder.
Adrians, Frauke
Air Berlin öffnet ein Schlupfloch für Musiker, die ihre Instrumente als Handgepäck mitnehmen möchten - aber das ist zu wenig.
Adrians, Frauke
Opernhäuser und Orchester setzen den Ausgrenzern viele gute Ideen entgegen.

Berichte

Pecht, Andreas
Im Sommer 2017 wird Garry Walker die Nachfolge Daniel Raiskins als Chefdirigent des Staatsorchesters Rheinische Philharmonie in Koblenz antreten.
Berg, Karl Georg
Auf dem Programm des 3. Pfalztheaterkonzerts stand Anton Bruckners 8. Symphonie
Dippel, Roland H.
Das 6. Sinfoniekonzert des Philharmonischen Orchesters Plauen-Zwickau fand im Ballhaus Neue Welt statt, der künftigen Ausweichspielstätte auch für Musiktheaterproduktionen.
Roßner, Uwe
Mit einer Bühnenrarität und prominent feierte das Theater Vorpommern in Stralsund sein 100-jähriges Bestehen
Buske, Peter
Peter Gülke will die Brandenburger Symphoniker auch beim 6. Sinfoniekonzert auf Erfolgskurs halten
Schäfer, Michael
Das Göttinger Symphonie Orchester ehrt den niedersächsischen Hufschmiedsohn Johann Joachim Quantz jedes Jahr mti einem Sonderkonzert.
Roth, Matthias
Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn weiß sich gut zu positionieren.
Schneckenburger, Walter
Das Kurpfälzische Kammerorchester schlug in seinem 6. Abonnementkonzert den Bogen von Mozart zu Wagner.
Baumgartl, Michael
Spezialisten aus allen Bühnenbereichen und das Brandenburgische Staatsorchester erarbeiten mit deutschen und polnischen Kindern eine professionelle Tanztheateraufführung.
Flechsig, Amrei
Peter Aderholds Oper "Orlando" wurde am Staatstheater Braunschweig uraufgeführt
Schneider, Michaela
Das Publikum war gefesselt von der Opulenz der Uraufführung der Opernversion von Hermann Hesses Roman "Der Steppenwolf" am Mainfranken Theater Würzburg.
Frisch, Florian
Eine sauber erarbeitete "Lustige Witwe" läutete bei der Staatsoperette den Abschied von der Spielstätte in Dresden-Leuben ein.
Schulte im Walde, Christoph
Am Landestheater Detmold erlebte Alexander Munos Oper "Sogno d'un mattino di primavera' ihre Uraufführung.
Schmidt, Hermann
Lediglich die Regie konnte bei der Wagner-Oper am Niederbayerischen Landestheater nicht überzeugen.

Rezensionen

Hofmeir, Andreas Martin
Schrecklich wahre Geschichten aus meinem Leben mit der Tuba
Werner-Jensen, Arnold
Geschichte, Dirigenten, Repertoire, Spielstätten und Besonderheiten
Renz, Thomas
Die Förderung kultureller Teilhabe durch Audience Development
Al Zubair, Mohammad
Rampe, Siegbert (Hg.)
3., stark erweiterte und umfassend überarbeitete Auflage
Baur, Eva Gesine
Illustriert von Chris Campe
Schäfers, Matthias
Studien zu Hans von Bülow, Felix Draeseke und Alexander Ritter
Kordsaia, Manana
Der Komponist und seine Zeit
Stendel, Wolfgang
für Orchester, Sutdienpartitur
Johnson, Evan
für Bariton, Bassklarinette, Trompete und Posaune, Spielpartituren
Finnissy, Michael
für streichorchester, Studienpartitur / für Orchester, Studienpartitur
Schulhoff, Erwin
für Mezzosopran, Flöte, Viola und Violoncello, hg. von Klaus Simon, Partitur und Stimmen
Cristóbal, Raquel
für gemischten Chor (SATB) a cappella, Chorpartitur
Rosetti, Antonio
Christian Binde (Naturhorn), Annie Laflamme (Flöte), Compagnia di Punto
Werke von Mozart, Widmann und Weber
Jörg Widmann (Klarinette), Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Ltg. Peter Ruzicka
Lassen, Eduard
Kammerchor der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar, Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt, Ltg. Oliver Weder
Schönberg, Arnold / Andrea Portera
Anna Clementi (Sprecherin), Ensemble Bios, Ltg. Andrea Vitello
Schmidt, Franz
Klaus Florian Vogt (Tenor), Georg Zeppenfeld (Bass), Inga Kalna (Sopran), Bettina Ranch (Mezzosopran), Dovlet Nurgeldiyev (Tenor), Volker Krafft (Orgel), NDR Chor, Staatschor Latvija, Philharmoniker Hamburg, Ltg. Simone Young
Werke von Eugen d'Albert, Max Bruch und Ernst von Dohányi
David Pia (Violoncello), Münchner Rundfunkorchester, Ltg. Ulf Schirmer
Szymanowski, Karol / Witold Lutoslawski
Polish National Radio Symphony Orchestra, Ltg. Alexander Liebreich
Braunfels, Walter
Philharmonisches Orchester Altenburg-Gera, Ltg. Markus L. Frank
Karaev, Faradzh
Patricia Kopatschinskaja (Violine), Azerbaijan State Symphony Orchestra, Russian State Symphony Capella, Ltg. Rauf Abdullayev/Valery Polyansky
Midori, Robert McDonald (Klavier), Natalie Tal Glaser (Harfe), New York Philharmonic Orchestra, Israel Philharmonic Orchestra, Berliner Philharmoniker, NDR Sinfonieorchester Hamburg, Ltg. Zubin Mehta/Claudio Abbado/Christoph Eschenbach/Mariss Jansons
Enjott Schneider
Ingolf Turban (Violine), Cello Duello: Wolfgang Emanuel Schmidt/Jens Peter Maintz, Johannes Fischer (Percussion), Deutsches Symphonie- Orchester Berlin, Ltg. Wolfgang Lischke
Werke von Fauré, Schnittke und Brahms
Berlin Piano Quartet: Christophe Horák (Violine), Micha Afkham (Viola), Bruno Delepelaire (Violoncello), Kim Barbier (Klavier)
Werke von Max Reger, Adolf Busch und Justus Weinreich
Roland Glassl (Viola)