das Orchester 6/2022
Websites und digitale Technik von Orchestern auf dem Prüfstand
das Orchester 05/2022
Wie Entlastung in den späten Jahren möglich sein kann
das Orchester 04/2022
Gemütlich, geräumig, praktisch: Wie soll ein Probenort sein?
das Orchester 02/2022
Im Wechselspiel zwischen Dirigieren, Managen und Ermöglichen
das Orchester 1/2022
Die Musik-Berichterstattung befindet sich im Umbruch

Ausgewählte Artikel

Beitrag aus das Orchester 03/2022
Rubrik: Thema

Düstere Prognosen machten vor gut zehn Jahren die Runde: Das Klassikpublikum stürbe bald aus! Aufgrund der demografischen Entwicklung unserer Gesellschaft würden die Besucher in Konzert und Oper allmählich „überaltern“ und schließlich „wegsterben“. Doch mit Corona drücken derzeit ganz andere Sorgen aufs Kulturmanagementgemüt.

> weiterlesen
Beitrag aus das Orchester 02/2022
Rubrik: Thema

Wer übernimmt welche Aufgaben, wenn Chefdirigenten oder Generalmusikdirektoren viel beschäftigt sind, wenn sie parallel mit anderen Orchestern arbeiten oder vor Vertragsende das Haus verlassen? Häufig bleibt dann die eine oder andere Pflicht an Kollegen „hängen“. Auf diese Weise erhalten Orchesterdirektoren oder -manager, Gastdirigenten oder Stimmführer mitunter neue Verantwortung, an der sie nicht zuletzt beruflich wachsen können. Das zumindest legen zwei Beispiele aus Erfurt und Pforzheim nahe.

> weiterlesen
Beitrag aus das Orchester 1/2022
Rubrik: Aufsatz

Die Zeit, taz, Frankfurter Allgemeine Zeitung und Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Eleonore Büning hat für alle diese Zeitungen geschrieben – und für einige mehr. Sie hat beim Kölner Klassik­sender WDR 3 ­moderiert, musikwissenschaftliche ­Bücher verfasst und Klassik-Editionen veröffentlicht. Seit 2011 ist sie ­V­orsitzende des Preises der Deutschen Schallplattenkritik. Im Gespräch mit Carlo Mertens blickt sie in die ­Geschichte des Musikkritiker-Berufs und in die Gegenwart des Musikjournalismus.

> weiterlesen
Rezension aus das Orchester 12/2021
Rubrik: CDs
Beitrag aus das Orchester 12/2021
Rubrik: Aufsatz

Wie sieht ein gutes Konzertprogramm aus? Welche Stücke kombiniert man, in welcher Reihenfolge führt man sie auf? Mit diesen Fragen befasst sich die Programmplanung seit jeher. In den vergangenen Jahren ist zum Beispiel aber auch die Frage immer wichtiger geworden, ob ein Sinfoniekonzert ein thematisches Motto braucht. Und auch mit Corona haben sich gewisse Trends eingeschlichen: kürzere Stücke, kleinere Besetzungen und Verzicht auf die Konzertpause, um Publikumskontakte zu vermeiden. Werden sich solche Trends langfristig durchsetzen?

> weiterlesen