das Orchester 11/2014

Rechtsformen

Das Orch­ester hat sich bun­desweit umgeschaut und ein­schlägige Pro­tag­o­nis­ten nach ihren Erfahrun­gen mit den höchst unter­schiedlichen Rechts­for­men ihrer The­ater- und Orch­ester­be­triebe gefragt. Her­aus­gekom­men ist ein sehr buntes Bild. Faz­it: “Die” geeignete Rechts­form für The­ater und Orch­ester gibt es nicht. Aber es gibt bessere und schlechtere Erfahrun­gen.


Scherz-Schade, Sven
Welche passt? Welche nicht?
Frei, Marco
Stiftung öffentlichen Rechts: Die Bamberger Symphoniker
Frei, Marco
Eigenbetrieb: Regiebetrieb: Das Theater Münster und das Stadttheater Bremerhaven
Scherz-Schade, Sven
Private Stiftung: Das Württembergische Kammerorchester Heilbronn
Frei, Marco
Eigenbetrieb: Gewandhaus Leipzig
Frei, Marco
GmbH: Das Theater Osnabrück
Erkelenz, Elisa
Warum sich Kultur auszahlt
Schulte im Walde, Christoph
Eine Studie untersucht, was aus Mitgliedern des Bundesjugendorchesters wurde
Schulte im Walde, Christoph
„Muggen-Orchester“
Plass, Christoph / Andrea Raab
In einem Dorf mitten im Bayerischen Wald steht neuerdings ein Konzerthaus
Erhardt, Sonja
Zeigenössiche Musik in Sibierien
Schulte im Walde, Christoph
Musiker mit eigenem Label

Berichte

Ruhnke, Ulrich
Alexander Pereiras letzter Salzburger Festspielsommer
Frisch, Florian
Das Dvorák Prag Musikfestival ist zwar noch jung, gehört aber zu den meistbesuchten Musikfestspielen in Tschechien
Pitz-Grewenig, Michael
Die Bremer Philharmoniker schenkten dem Musikfest Bremen zum 25. Geburtstag ein Konzert mit Mahlers Neunter
Buske, Peter
Nach fünfzig Jahren erfolgreichen Managements erfolgte ein Stabwechsel in der künstlerischen Leitung des "Choriner Musiksommers"
Buske, Peter
Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin spielten unter der Leitung von Gustavo Dudamel zur Eröffnung des Musikfests Berlin die beiden Brahms-Klavierkonzerte
Staszak, Jürgen
Beim Projekt "Offenes Orchester" im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern bot das Konzerthausorchester Berlin ungewohnte Orchesterinnenansichten
Aumiller, Elisabeth
Die Bad Reichenhaller Philharmonie war Partnerin bei den Konzerten der Dozenten und Studenten
Scholz, Dieter David
Iannis Xenakis' "Oresteia" an der Deutschen Oper Berlin wurde vom Publikum begeistert aufgenommen
Schmidt, Hermann
Das schwer in Mitleidenschaft gezogene Landestheater Niederbayern bot eine glänzende "Traviata" und strotzt vor Optimismus
Loskill, Jörg
GMD Rasmus Baumann geht mit großer Leidenschaft in seine erste Saison mit der Neuen Philharmonie Westfalen
Loskill, Jörg
Auftaktprogramm der Dortmunder Philharmoniker unter GMD Gabriel Feltz im Konzerthaus
Langheine, Karla
Andrew Manze ist neuer Chef der NDR Radiophilharmonie Hannover
Frisch, Florian
Saisonauftakt mit dem Philharmonischen Orchester Plauen-Zwickau
Hoddick, Ingo
9. Internationaler Aeolus-Bläserwettbewerb in Düsseldorf

Rezensionen

Steffen, Alain
Interviews mit Musikern II
Klotz, Volker
Anläufe, sie neuerlich zu erwecken
Bizet, Georges
Opéra en 4 actes, hg. von Richard Langham Smith, Gesangspartitur/Klavierauszug
Smetana, Bedrich
Urtext, hg. von Hugh Macdonald, mit einem Vorwort von Olga Mojžišová, Partitur
Mussorskij, Modest / Maurice Ravel
für Orchester, hg. von Jean-François Monnard, Partitur
Greger, Luise
Ein Märchenspiel op. 170 (50'), eingerichtet für Kammerensemble von Barbara Gabler, Partitur / Klavierauszug / Aufführungsmaterial
Ravel, Maurice
en fa majeur, hg. von Roger Nichols, Partitur und Stimmen
Köper, Karl-Heinz
für großes Orchester, Partitur
Heller, Barbara
9 Duette für 2 Violinen / für Violine und Viola, hg. von Ulla Levens, pädagogische Hinweise von Isabel Steinbach und Regina Steinbach
Müller-Siemens, Detlev
für Streichquartett, Partitur und Stimmen
Bodunov, Vladimir
Partitur mit Stimmen
Nisle, Johann Friedrich
B-Dur op. 6 Nr. 2 für Horn und Klavier, Partitur und Stimme
Goehr, Alexander
for two clarinets, brass and strings with bariton solo, Studienpartitur
Davies, Peter Maxwell
Partitur und Stimmen
Katzer, Georg
für Klarinette in B (Es ad lib.) und Klavier, Partitur und Stimme
Schlumpf, Martin
für Klarinette und Streichquartett, Partitur und Stimmen
Schumann, Robert
Schumann, Robert
Dvorák, Antonín
Hartmann, Karl Amadeus
Kishino, Malika
Fauré, Gabriel, Camille Saint-Saëns, Giacomo Puccini und andere
Ysaÿe, Eugène, Astor Piazzolla, Dobrinka Tabakova und anderen