Katharina Nicola Giegling

Yoga für Musiker

Klarheit in Körper und Geist – Schmerzfrei und erfolgreich als Musiker

Rubrik: Buch
Verlag/Label: Lehmanns
erschienen in: das Orchester 06/2020 , Seite 63

Kör­per­liche und men­tale Her­aus­forderun­gen gehören zum Musik­er­da­sein. Mit dieser Beruf­swahl sind nicht nur Freuden, son­dern auch Stra­pazen für die Sinne ver­bun­den. Der gesamte Organ­is­mus wird über einen lan­gen Zeitraum mit Üben, Konz­ert­spiel und auf Reisen gefordert. Die Geigerin und Autorin Katha­ri­na Giegling ver­gle­icht das Dasein pro­fes­sioneller Musik­er mit den Her­aus­forderun­gen von Leis­tungss­portlern. Ein­seit­ige Bewe­gun­gen begün­sti­gen auf Dauer Fehlhal­tun­gen und kön­nen zu Schmerzen im Bewe­gungsap­pa­rat führen. Die notwendi­ge kör­per­liche Fit­ness und die volle men­tale Sta­bil­ität wer­den über Jahrzehnte gebraucht. Musik­er müssen ihren Kör­p­er gesund und geschmei­dig hal­ten, damit sie kraftvoll, bal­anciert und schmerzfrei musizieren kön­nen. Das Buch bietet eine auf die Bedürfnisse von Musik­ern abges­timmte prak­tis­che Anleitung für Yoga. Die alte indis­che, philosophis­che Lehre fördert eine gute Kör­per­be­herrschung, steigert die Konzen­tra­tions­fähigkeit und schärft das Bewusst­sein. Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz umfasst sie eine Rei­he geistiger und kör­per­lich­er Übun­gen. Die Wech­sel­beziehun­gen zwis­chen Kör­p­er, Geist und Seele sollen in ein har­monis­ches Gle­ichgewicht gebracht wer­den. Leis­tungskraft, Konzen­tra­tion und Geduld kön­nen verbessert wer­den. Lam­p­en­fieber, Verspan­nung oder Stress kön­nen abge­baut wer­den. Neben Sport bietet Yoga eine alter­na­tive Stärkung des Immun­sys­tems, denn es gön­nt dem ganzen Kör­p­er Ruhe und Gelassen­heit. Die anschauliche Buchgestal­tung erle­ichtert den Ein­stieg in den Prozess des Selb­st­studi­ums. Nach einem kurzen The­o­ri­eteil konzen­tri­ert sich die Autorin auf Yoga in der Prax­is. Die jew­eili­gen YogaÜbun­gen, die Asanas, wer­den in Schrift und Bild vorgestellt. Sie sind in sen­si­ble Kör­per­zo­nen unterteilt, zum Beispiel Schul­tern, Nack­en, Arme und Hände. Sta­bil­ität und Wohlbefind­en sind die Ziele der Asanas, deren Aus­führung von Giegling step by step gezeigt wird. Typ­is­che Belas­tun­gen erfordern bes­timmte Ver­hal­tensweisen. Nach einem ganzkör­per­lichen Warm-up mit Ein­spiel- oder Eins­ingübun­gen kann mit der Übephase begonnen wer­den. Die kurzen Erhol­ungsphasen auf ein­er Konz­ertreise kön­nen müh­sam sein. In sieben Sequen­zen unter­schiedlich­er Dauer wer­den Vorschläge für Asanas gegeben, wie Musik­er mit ständig wiederkehren­den Belas­tun­gen pos­i­tiv umge­hen kön­nen. Das kurze Innehal­ten vor dem Auftritt sowie die Erhol­ung danach wer­den dargestellt. Ein gesun­der Start in den Tag kann die Kon­di­tion steigern. Auch die Entspan­nung und Regen­er­a­tion auf Konz­ertreisen wer­den the­ma­tisiert. Abschließend wer­den die Grundzüge der sattvis­chen Ernährung des Yoga skizziert. Die Ein­führung bietet eine gute Möglichkeit für Instru­men­tal­is­ten, Vokalis­ten und Büh­nenkün­stler, selb­st aktive Yogi zu wer­den. Das kleine Buch­for­mat eignet sich auch gut als Reise­be­gleit­er. Nicht so orig­inell ist der Buchti­tel, den bere­its eine andere Pub­lika­tion trägt.
Juliane E. Bal­ly