Frauke Adrians

Schmerz sollte einfach nicht sein

Der Neurochirurg und Komponist Alfred Huber möchte Musikern Mut zum Arztbesuch machen

Rubrik: Gespräch
erschienen in: das Orchester 1/2019 , Seite 28

Musik oder Medizin? Alfred Huber, geboren 1962 in Linz, stellte seine beruflichen Weichen Anfang der 1990er Jahre auf zweigleisig: Er wollte beides. Heute ist er Leiter des Gelenk- und Wirbelsäulenzentrums der Rotkreuzklinik Lindenberg im Allgäu – und Komponist. Über die Musiker in seiner Praxis sagt er:
„Sie sind keine schwierige Klientel, ich mag sie als Patienten sehr.“ Er wünscht diesen netten Patienten ein entspannteres Verhältnis zur Medizin – und sieht seine Medizinerkollegen in der Verantwortung, Ängste abzubauen.