Igudesman & Joo

Rette die Welt

Wie du deine Kreativität weckst und damit alles veränderst

Rubrik: Bücher
Verlag/Label: Edition a
erschienen in: das Orchester 02/2020 , Seite 58

Rette die Welt“: Das Kün­stler­duo Igudes­man & Joo fordert nicht ger­ade wenig von uns! Doch Vio­lin­ist Alek­sey Igudes­man und Pianist Hyung-ki Joo, die als Duo Igudes­man & Joo auf einzi­gar­tige Weise in ihren Shows Humor und musikalis­che Vir­tu­osität miteinan­der verbinden, haben keine poli­tis­che Denkschrift ver­fasst, son­dern ein Mut-mach- und Mit­mach-Buch – eine Anleitung, wie wir unser Leben und unser Miteinan­der verän­dern und wom­öglich verbessern kön­nen.
Kreativ­ität umfasst für Igudes­man & Joo nicht nur den kün­st­lerischen Bere­ich, son­dern jed­wede Prob­lem­lö­sungskom­pe­tenz – und auch die Voraus­set­zun­gen, die kreatives Denken und Han­deln begün­sti­gen wie etwa gesunde Ernährung, Acht­samkeit, Humor, Ver­ständ­nis, Empathie: „Wenn unsere Herzen nicht in der Lage sind, empathisch zu sein, dann müssen wir unser Gehirn dazu auf­fordern, fan­tasievoller zu sein“, schreibt Joo. „Fan­tasie ist eine gute Kraftquelle für Empathie. Wir kön­nen unsere Fan­tasie dazu nutzen, die Stand­punk­te ander­er zu ver­ste­hen und uns vorstellen, wie es ist, in ihrer Haut zu steck­en. […] Fan­tasie und Kreativ­ität sind der Schlüs­sel dazu, ein besser­er Men­sch zu sein.“
Doch die bei­den Kün­stler-Autoren wären nicht die, die sie sind, hät­ten sie ein sal­bungsvoll eso­ter­isches Belehrungs­buch ver­fasst. Nein, ihre Veröf­fentlichung ist voller Humor, der auch vor den Untiefen des Non­sense nicht halt­macht, abwech­slungsre­ich und kreativ im besten Sinne. Immer abwech­sel­nd haben Igudes­man und Joo je ein Kapi­tel ver­fasst, das von Zwis­chen­rufen des anderen unter­brochen wird. Daraus ergeben sich kleine Wortwech­sel und Stre­it­ge­spräche, im Lay­out durch andere Schrift und Größe abge­set­zt. Sog­ar der „Redak­teur“ schal­tet sich immer wieder ein und ermah­nt die Autoren zu mehr Diszi­plin. Zahlre­iche mit den Autoren befre­un­dete Kün­stler haben das Buch illus­tri­ert.
Immer wieder fordern Igudes­man & Joo uns zum Mit­machen auf: Leer­seit­en, Kästen, freie Lin­ien sollen dazu inspiri­eren, ins Buch hineinzuschreiben und an kreativ­en Spie­len aller Art teilzunehmen. In jedem Kapi­tel gibt es mit „Time to play“ über­schriebene Spielideen, die uns helfen sollen, unsere Kreativ­ität zu weck­en. Und so kann uns auch ein Fehler im Lay­out auf Seite 212 nicht mehr aus der Fas­sung brin­gen: Das Bild, das dort aus Verse­hen fast eine halbe Seite Text überdeckt, ist nur ein weit­er­er Anreiz, unsere Fan­tasie in Gang zu set­zen und zu imag­inieren, was dort wohl ges­tanden haben kön­nte.
Nichts von dem, was die bei­den uns präsen­tieren, ist neu und kön­nte nicht in vie­len anderen Rat­ge­bern gefun­den wer­den. Doch die Art der Präsen­ta­tion ist neu, anders, spielerisch, zum Weit­er­lesen ani­mierend und run­dum sym­pa­thisch. So verzei­ht man sog­ar die Schle­ich­wer­bung für ihre neue App. Denn hin­ter allen Albern­heit­en geht der ern­ste Kon­text nie ver­loren: Das Duo fordert uns auf zu einem bewussten Leben, das acht­sam, kreativ und humor­voll mit uns, unseren Mit­men­schen und unser­er Umwelt umge­ht. Und wenn jed­er von uns auch nur einen Teil der Ideen aus diesem Buch umset­zt, gelingt es uns wom­öglich doch noch, die Welt zu ret­ten.
Rüdi­ger Behschnitt