La Maestra“: Neuer Wettbewerb für Dirigentinnen

Rubrik: Wettbewerb
erschienen in:

Die Philharmonie de Paris und das Paris Mozart Orchestra haben den neuen internationalen Dirigentinnen-Wettbewerb „La Maestra“ ins Leben gerufen. Bis 16. September können sich professionelle Dirigentinnen jeden Alters und jeder Nationalität als Teilnehmerinnen registrieren.

Ein vierköp­figes Komi­tee – beste­hend aus der Diri­gentin Claire Gibault, dem Diri­gen­ten François-Xavier Roth, der Kom­pon­istin Gra­ciane Finzi und dem Geschäfts­führer der Phil­har­monie de Paris, Lau­rent Bayle – wird bis 30. Sep­tem­ber zwölf Kan­di­datin­nen aus der Bewer­berin­nen­liste auswählen. Der eigentliche Wet­tbe­werb find­et vom 16. bis 19. März 2020 an der Phil­har­monie de Paris statt. Der Jury unter Vor­sitz von Deb­o­rah Bor­da, Geschäfts­führerin des New York Phil­har­mon­ic Orches­tra, gehören Diri­gentin­nen und Diri­gen­ten wie Pablo Heras-Casa­do, Valenti­na Peleg­gi, Atso Almi­la und Sian Edwards an.

Den Siegerin­nen der ersten Aus­gabe von „La Maes­tra“ winken mehrere Geld­preise. Zudem kom­men sie in den Genuss eines Men­toren­pro­gramms, das von der Phil­har­monie de Paris, dem von Claire Gibault geleit­eten Paris Mozart Orches­tra und ihren inter­na­tionalen Part­nern organ­isiert wird.

Das Reper­toire der Wet­tbe­werb­srun­den umfasst Werke des 18. bis 20. Jahrhun­derts sowie Auf­tragskom­po­si­tio­nen der jun­gen franzö­sis­chen Kom­pon­istin Alexan­dra Gri­mal und ihres ital­ienis­chen Kol­le­gen Fabio Vac­chi.

Ziel des Wet­tbe­werbs „La Maes­tra“ ist es, tal­en­tierten Diri­gentin­nen zu der ihnen gebühren­den Beach­tung und Anerken­nung zu ver­helfen. Die zweite Aus­gabe soll im März 2022 stat­tfind­en.

https://lamaestra-competition.com/