Hanstoni Kaufmann

Klarinettenblätter korrigieren – Das Klarinettenblatt. Das Saxophonblatt

Rubrik: Bücher
Verlag/Label: Misura und Finkenkruger Musikverlag
erschienen in: das Orchester 12/2017 , Seite 60

Welch­er Klar­inet­tist ken­nt diese Sit­u­a­tion nicht: Da hat man ger­ade eine neue Schachtel Blät­ter gekauft und muss fest­stellen, dass wieder ein­mal nur wenige Blät­ter den Ansprüchen in etwa entsprechen. Die groß­for­matige Broschüre Klar­inet­ten­blät­ter kor­rigieren des Schweiz­er Klar­inet­tis­ten und „Blät­ter­schmieds“ Hanstoni Kauf­mann kann hier in den meis­ten Fällen Abhil­fe schaf­fen. Der Autor kann auf einen langjähri­gen immensen Erfahrungss­chatz zurück­greifen, hat er doch sein Handw­erk, das er als Wiener Blat­tbauschule kennze­ich­net, sein­erzeit von seinem Lehrer, dem berühmten Wiener Klar­inet­tis­ten Alfred Prinz, gel­ernt und die Kun­st des Blät­ter­her­stel­lens schließlich so gut beherrscht, dass er von diesem gebeten wurde, ihm weit­er­hin seine Blät­ter zu machen.
Sein wis­senschaftlich­es Inter­esse ist eine weit­ere Basis für die mit anschaulichem Bild­ma­te­r­i­al aus­ges­tat­tete Abhand­lung. Nach dem ein­führen­den Kapi­tel über die Eigen­schaften des Rohrholzes wer­den die Bear­beitung­stech­niken, unter denen die Schleiftech­niken mit Schleif­pa­pi­er unter­schiedlich­er Stärke eine bedeu­tende Rolle spie­len, dargestellt. Konkret wird dann das Kor­rigieren anhand häu­figer Blattprob­leme erk­lärt. Kor­rek­turen wer­den dabei nach visueller und messender Analyse sowie nach Audio­analy­sen durchge­führt. Zu jedem Analy­sepunkt gibt es konkret umset­zbare Kor­rek­tu­rangaben, die mit wenig Aufwand zu bew­erk­stel­li­gen sind und nach­weis­lich zum Erfolg ver­helfen.
Wer einen Schritt weit­erge­hen möchte, find­et in Kauf­manns Das Klar­inet­ten­blatt. Das Sax­ophon­blatt eine umfassende Anleitung zum Selb­st­bau, die jeden Arbeitss­chritt mit her­vor­ra­gen­dem Bild­ma­te­r­i­al illus­tri­ert. Vor­weg zeigen beein­druck­ende Fotos von Chris­t­ian Kauf­mann den Werde­gang des Rohrholzes von der Plan­tage bis zum Verkauf. Den Weg vom Rohrholz zum selb­st­ge­fer­tigten Blatt beschreibt Hanstoni Kauf­mann in zwölf Schrit­ten. Er geht von Empfehlun­gen zum Kauf des Rohrholzes und den wichti­gen Vorar­beit­en mit­tels des Hobels aus, kommt dann zum Schnei­den der Keil­form und den Schnitztech­niken der Wöl­bung des Blattes. Beson­dere Feinar­beit ist dann beim Schlei­fen der Zunge nötig, die den indi­vidu­ellen Klangvorstel­lun­gen angepasst wer­den kann. Daran schließen sich die weit­eren Kor­rek­turen an, die den Tipps aus der Broschüre Klar­inet­ten­blät­ter kor­rigieren entsprechen. Eine Über­sicht über die besproch­enen Arbeit­stech­niken und das benö­tigte Werkzeug mit Benen­nung von Bezugsquellen run­den das Buch für die Prax­is des Blat­tbaus ab.
Klar­inet­ten­blät­ter kor­rigieren ist ein schneller Helfer für die ein­fachen Rohrblat­tbläs­er im täglichen Kampf um den guten Ton. Der Selb­st­bau benötigt zweifel­los mehr Zeit und Übung, aber mit der umfassenden sys­tem­a­tis­chen Darstel­lung in Das Klar­inet­ten­blatt. Das Sax­ophon­blatt wird er zu guten Ergeb­nis­sen führen. Abge­se­hen davon kann das Buch als exzel­lentes Anschau­ungs­ma­te­r­i­al im Klar­inet­te­nun­ter­richt dienen.
Herib­ert Haase