Antje Rößler

Ein Umdenken ist nötig“

Dirigentin Maria Makraki: Geschlechter-Parität braucht Zeit und politische Förderung

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 10/2020 , Seite 18

Elias Canetti bemerkte vor Jahrzehnten: „Es gibt keinen anschaulicheren Ausdruck der Macht als die Tätigkeit des Dirigenten.“ Noch immer ist das Dirigieren weitgehend eine Männer-Domäne. Nur wenige Frauen geben in Profi-Orchestern den Takt vor. Wie weit sind wir mit der Gleichstellung am Pult? Ein Gespräch mit Maria Makraki, Leiterin der in Berlin ansässigen Camerata Europæa.