Werke von Gustav Mahler, Thomas Oehler/ Jonathan Freeman-Attwood, Joseph Jongen und anderen

Blumine

Reinhold Friedrich (Trompete), Eriko Takezawa (Klavier), Dorothee Mields (Sopran), Georgisches Kammerorchester Ingolstadt, Ltg. Ruben Gazarian

Rubrik: CDs
Verlag/Label: Ars Produktion
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 72

Dieser Ton­träger wird zu den leg­endären Auf­nah­men der Trompe­ten­welt zählen! Blu­mine, die neue CD des inter­na­tion­al gefeierten Trompe­ten­solis­ten Rein­hold Friedrich, eröffnet mit gle­ich­namigem Satz aus der ursprünglichen Fas­sung von Mahlers 1. Sin­fonie. Der Solist spielt seine tief­gründi­ge Inter­pre­ta­tion mit höch­ster Inten­sität und Far­ben­re­ich­tum. Als Kam­mer­musik­part­ner­in­nen find­en sich für den vier­händi­gen Klavier­part neben der fabel­haften Pianistin Eriko Takeza­wa die Arrangeurin dieses Werks, Alisa Kratzer (*1997).
Die größte Her­aus­forderung dürfte wohl die 25 Minuten dauernde Sonate sein, die Jonathan Free­man-Attwood und Thomas Oehler nach musikalis­chem Mate­r­i­al von Richard Strauss geschaf­fen haben. Ein Hör­genuss der Extrak­lasse!
Des Weit­eren glänzt das Duo Friedrich/Takezawa mit dem Con­certi­no des Strauss-Schülers Joseph Jon­gen. Drei Lieder schließen dieses außergewöhn­liche Pro­gramm wie einen Dank an den Wid­mungsträger ab, den 2020 ver­stor­be­nen Edward H. Tarr: „Behüt’ Dich Gott, es wär so schön gewe­sen“ aus der Oper Der Trompeter von Säckin­gen, Strauss’ Rosen­band und Mahlers Wo die schö­nen Trompe­ten blasen. Wun­der­schön und zutief­st ergreifend!
Kristin Thiele­mann