Antje Rößler

Bad Reichenhall: Zweigleisig

Die Bad Reichenhaller Philharmoniker zwischen Kurmusik und Sinfoniekonzert

Rubrik: Bericht
erschienen in: das Orchester 1/2022 , Seite 58

San­fte Hügel, Wiesen und Wälder umgeben Bad Reichen­hall. Im Kur­garten mit seinem Gradier­w­erk, den Spring­brun­nen und exo­tis­chen Gehölzen sor­gen die zahlre­ichen Auf­steller mit Konz­erthin­weisen dafür, dass jed­er Gast von den Bad Reichen­haller Phil­har­monikern erfährt.
Das Ensem­ble bespielt die prachtvolle neo­barocke Konz­ert-Rotunde, das his­torische Königliche Kurhaus von Star-Architekt Max Littmann sowie einen mod­er­nen The­ater­saal. Hinzu kommt der Freiluft-Pavil­lon im Kurpark.
Die Bad Reichen­haller Phil­har­moniker fahren zwei­gleisig. Als europaweit einziges Sin­fonieorch­ester bieten sie sowohl ganzjährig Kurkonz­erte als auch regelmäßige Abo-Sin­foniekonz­erte. Seit Ende 2020 leit­et der amerikanis­che Diri­gent Daniel Spaw das Ensem­ble. Der 35-Jährige war zuvor Kapellmeis­ter in Hof und Linz.
Die som­mer­liche Hoch­sai­son bed­ingt einen ungewöhn­lichen Konz­ertkalen­der: Die Spielzeit in Reichen­hall begin­nt im Dezem­ber. Ende Okto­ber ging im The­ater des Kur­gastzen­trums das let­zte Abo-Konz­ert 2021 über die Bühne.

 

Lesen Sie weit­er in Aus­gabe 1/2022.