Interview: Christina Schimmer

VIELSEITIG VIELSAITIG

Auf Initiative der Landesmusikräte wurde die Mandoline zum ­Instrument des Jahres 2023 erklärt. Caterina Lichtenberg, die ­weltweit einzige ­Professorin für ­klassische Mandoline, lehrt an der Musik­hochschule Köln.

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 6/2023 , Seite 20

Die Mandoline ist Instrument des Jahres 2023. Dabei ist man in der Vergangenheit nicht gerade zärtlich mit ihr umgegangen.
Caterina Lichtenberg: Die Entscheidung für die Mandoline freut mich natürlich sehr. Sie ist Balsam für die Seele und eine große Chance für das oft zu Unrecht belächelte Ins­trument, das sogar schon als „wimmernder Kürbis“ oder „bespannte Erbse“ betitelt wurde. Mein Vater hat sich als Zupfer bezeichnet: „Ich zupfe nämlich Unkraut im Garten.“ Das alles ist natürlich wenig schmeichelhaft. Aber vielleicht hat mich das auch angespornt, dazu beizutragen, die Mandoline aus diesem Schattendasein zu befreien – denn mir war klar, dass das ein tolles Ins­trument ist. Ja, und als ich dann meine ersten Konzerterfolge hatte und gute CD-Rezensionen erhielt, verstummten auch die Scherze…

Lesen Sie weiter in Ausgabe 06/2023