Vacchiano, William

Moving Transposition

after Ernst Sachse's 100 Etuden for Trompet

Rubrik: Noten
Verlag/Label: Peters, Frankfurt am Main 2005
erschienen in: das Orchester 01/2007 , Seite 88

Die 100 Etü­den von Ernst Sachse sind wohl fast allen fort­geschrit­te­nen Trompeterin­nen und Trompetern bekan­nt. Auch wer­den sie häu­fig zu Trans­po­si­tion­sstu­di­en herange­zo­gen. William Vac­chi­ano hat nun nach seinen anspruchsvollen Etü­den für Dop­pel- und Trip­pelzunge ein neues Stu­di­en­werk – basierend auf den 100 Etü­den von Ernst Sachse – her­aus­ge­bracht. Der rüstige, über neun­zigjährige Meis­tertrompeter und Lehrer viel­er bekan­nter Solis­ten hat seine Erfahrun­gen im Umgang mit diesen Etü­den in Mov­ing Trans­po­si­tion nun allen Übe­wil­li­gen zur Ver­fü­gung gestellt.
William Vac­chi­ano hat die Etü­den aus­gewählt, die sich für sein Vorhaben beson­ders eignen, was allerd­ings auf fast alle zutrifft. Auf der einen Seite ist die entsprechende Sachse-Etüde so dargestellt, wie sie klin­gen soll, auf der gegenüber­liegen­den Seite als Trans­po­si­tion­sübung. Für jede Phrase, zum Teil für jeden Takt ist eine andere Trans­po­si­tion vorge­se­hen. Auch für die orig­i­nalen Etüde wer­den Trans­po­si­tio­nen vorgeschla­gen.
So ist dieses Werk sehr viel­seit­ig zu ver­wen­den. Der Stu­dent kann sich mit Hil­fe von Vac­chi­anos Vorschlä­gen eine hohe Flex­i­bil­ität im Transponieren erar­beit­en. Wer diese Etü­den beherrscht, ist für alle Sit­u­a­tio­nen in der Orch­ester­lit­er­atur gewapp­net. Aber auch das Gehör wird gefordert und dadurch geschult.
Mov­ing Trans­po­si­tion ist ein unverzicht­bares Stu­di­en­werk für den ange­hen­den Orch­ester­musik­er, aber auch für den Profi und engagierten Laien bieten diese Übun­gen ein reich­es Feld für die Fit­ness im Bere­ich der Trans­po­si­tion. Es ist zu hof­fen, dass William Vac­chi­ano noch weit­ere Werke dieser Art für die Trompete her­aus­bringt.
Michael Schmidt