Roland Dippel

LEIPZIG: Tangos aus regionalem Qualitätsanbau

Das Leipziger Symphonieorchester ist 60 Jahre jung

Rubrik: Bericht
erschienen in: das Orchester 12/2023 , Seite 53

Die Musik für Sachsen klang am dritten September-Wochenende argentinisch. Das Leipziger Symphonieorchester präsentierte ein Festprogramm zu seinem 60-jährigen Bestehen an drei wesentlichen Auftrittsorten. Einer von diesen ist das überregional noch immer nicht angemessen gewürdigte Kulturhaus Böhlen, ein 1952 eröffneter DDR-Bau mit exzellenter Akustik und Atmosphäre. Die beiden anderen sind das Stadtkulturhaus Borna und der Lindensaal im Rathaus von Markkleeberg. Dort fand am 16. September der Festakt zum Jubiläum statt. Grußworte sprachen der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer, Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze und Henry Graichen, Landrat des Landkreises Leipzig. Sie akzentuierten die hohe Bedeutung einer originären regionalen Kultur, zu der das Leipziger Symphonieorchester als „musikalischer Botschafter Sachsens“ zählt.

Lesen Sie weiter in der Ausgabe 12/2023.