Dantrimont, Nicole

Die Kreativen machen ihre Sache aus Überzeugung”

Wie finde ich die richtige PR-Agentur?

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 03/2006 , Seite 22
"Outsourcing", der Begriff kommt aus der Wirtschaft. Er ist zusammengesetzt aus "outside resources using" und bezeichnet die Auslagerung von bisher im Unternehmen selbst erbrachten Leistungen an externe Auftragnehmer (Make or buy), um Kosten zu reduzieren und damit die Marktposition zu verbessern. In den vergangenen Jahren hat sich Outsourcing in vielen Bereichen bewährt – zum Beispiel auch im Kulturbereich. Insider erinnern sich bestimmt an die quietschbunten Postkarten der Münchner Philharmoniker mit Aufschriften wie "Wie Waldi?" oder "Unplugged". Dass Imagekampagnen solcher Art selten die Frucht der hauseigenen Presseabteilung sein können, leuchtet ein. Denn die hat ohnehin zu viel Arbeit. Will man auf sich aufmerksam machen und sein Publikum bei der Stange halten, ist es also nahe liegend, bestimmte Aufgaben auszulagern. Zum Beispiel an Agenturen, die sich auf Publicrelations und Marketing spezialisiert haben. Im Orchesterbereich ist dieser Pfad noch eher selten begangen. Nicole Dantrimont hat zwei Beispiele aufgespürt.