Elke Kamprad

Der liebe Löwe

Zu Besuch bei Paul Hindemith am Genfer See

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2018 , Seite 26

Der deutsche Komponist Paul Hindemith wohnte die letzten zehn Jahre seines Lebens am Genfer See – von 1953 bis 1963. Im „Dritten Reich“ waren seine Kompositionen boykottiert worden, sodass er nach Amerika ins Exil ging. Nach dem Krieg wollte er nicht wieder nach Deutschland zurück, zu groß waren die erlittenen Demütigungen. In Zürich aber nahm Paul Hindemith gerne eine Professur für Musikwissenschaft an. Sein Wohnort wurde das ruhige Bergdorf Blonay oberhalb von Montreux.