Franz Schmidt

The Symphonies

BBC National Orchestra of Wales, Ltg. Jonathan Berman

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 70

Franz Schmidt (1874–1939) zählt zu den Komponist:innen, die durch ein Werk bekannt sind: Bei ihm ist es das Intermezzo aus der Oper Notre Dame. Nur selten findet sein Oratorium Das Buch mit sieben Siegeln oder eine seiner Sinfonien Beachtung. Jonathan Berman hat sich nun anlässlich des 150. Geburtstags des aus Preßburg (Bratislava) stammenden Musikers seines Read more about The Symphonies[…]

Anton Bruckner

Sinfonie Nr. 8/Te Deum Sinfonie Nr. 7

Chor des Bayerischen Rundfunks, Simon Halsey (Einstudierung), Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Ltg. Bernard Haitink

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 69

Anders als Gustav Mahler hat Anton Bruckner nur sparsame Hinweise zur Interpretation in die Partitur seiner Sinfonien geschrieben – und auch die oft nur ganz am Ende des Kompositionsprozesses, gewissermaßen als Pflichtübung. Umso größer ist die Herausforderung für Dirigentinnen und Dirigenten, aus dem komplexen Gefüge von Motiven, Themen, Polyfonie und Harmonik zu verstehen, was Bruckner Read more about Sinfonie Nr. 8/Te Deum Sinfonie Nr. 7[…]

Johannes Brahms

The Piano Concertos

Andrea Kauten (Klavier), Württembergische Philharmonie Reutlingen, Ltg. Timo Handschuh

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 69

Der schweizerisch-ungarischen Pianistin Andrea Kauten gelingt gemeinsam mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen unter Timo Handschuh eine einmalig hintergründige Einspielung. Denn auf dem zwei CDs umfassenden Album erklingen ausgewogen und wohl-ausdifferenziert die Klavierkonzerte von Johannes Brahms: sein Klavierkonzert Nr. 1 in d-Moll op. 15, das er bereits mit 21 Jahren zu komponieren begann und welches 1859 in Read more about The Piano Concertos[…]

Pietro Mascagni

Cavalleria Rusticana

Carolina López Moreno, Giorgio Berrugi, Elisabetta Fiorillo, Domen Križaj, Eva Zaïcik (Gesang), Balthasar Neumann Choir, Balthasar Neumann Orchestra, Ltg. Thomas Hengelbrock

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 68

Schon viele Werke deutete der Dirigent Thomas Hengelbrock neu. Immer geht es ihm um eine frische Sicht auf altbekannte Meisterwerke, die er mit musikwissenschaftlicher Akribie wiederentdeckt. Das macht er nun auch mit der Oper Cavalleria Rusticana, dem Meisterwerk des italienischen Komponisten Pietro Mascagni. Die jetzt auf CD vorliegende Aufnahme beruht auf Livemitschnitten vom November 2022 Read more about Cavalleria Rusticana[…]

Giacomo Puccini

I Canti. Orchestral Songs & Works

Charles Castronovo (Tenor), Münchner Rundfunkorchester, Ltg. Ivan RepuŠić

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 68

Beim ersten Betrachten des Puccini-Albums I Canti fragt man sich, ob es nun der Komponist Giacomo Puccini ist, den man auf dem Cover-Foto erblickt, oder doch der Tenor Charles Castronovo, der die Lieder singt; so gekonnt wurde der Tenor theatralisch in Szene gesetzt. Bei genauerer Betrachtung sieht man, dass zwar Charles Castronovo als Puccini im Read more about I Canti. Orchestral Songs & Works[…]

Krzysztof Penderecki

Quartetto per archi no. 4

Partitur und Stimmen, hg. und vervollständigt von Claus-Peter Ludwig

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 67

Letzte Werke genießen häufig einen besonderen Ruf, insbesondere dann, wenn sie unvollendet sind. Im Fall von Krzysztof Pendereckis letztem, seinem vierten Streichquartett lag das Finale bisher nur unvollständig vor, wenngleich dieser dritte Satz vergleichsweise wenig ergänzender Arbeiten durch Claus-Peter Ludwig, dem langjährigen Lektor Pendereckis, bedurfte. Ludwig konnte sich dabei auf eine vollständig angelegte Satzstruktur und Read more about Quartetto per archi no. 4[…]

Gisbert Näther

Konzert für Flöte und Orchester op. 125

Partitur/Klavierauszug

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 66

Gisbert Näther (1948–2021) studierte an der Dresdner Musikhochschule Horn und Komposition. Er war Hornist im Filmorchester Babelsberg und wurde als vielseitiger Komponist durch seine szenischen Werke für Kinder bekannt. Sein Konzert für Querflöte und großes, farbiges Orchester hat er 2008 komponiert. Es ist hier schön klar verlegt, jedoch ohne Vor- oder Nachwort. Der Solopart des Read more about Konzert für Flöte und Orchester op. 125[…]

Paul Ignaz Liechtenauer

Konzert in G für Oboe, Streicher und Basso continuo

Partitur, Klavierauszug und Stimmen, hg. von Stefan Hanheide und Thilo Abend

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 66

Noch immer fördern Musikwissenschaftler und musikalische Spurensucher in Bibliotheken und Privatsammlungen „neue“ Werke vergangener Epochen zutage, entdecken gar längst vergessene Komponist:innen wieder, die noch vor einem Jahrhundert in Fachkreisen durchaus einen Namen hatten. So hat sich Stefan Hanheide in den vergangenen zehn Jahren viel mit einem Osnabrücker Domkapellmeister der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts beschäftigt Read more about Konzert in G für Oboe, Streicher und Basso continuo[…]

Hans-Jürgen Otte (Hg.)

Wie klingt das denn

Geschichten von Menschen, die sich ein Leben ohne Musik nicht vorstellen können, mit einem Vorwort von Sabine Meyer

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 65

Viel wurde und wird über professionelle Musiker:innen geschrieben. Aber was ist mit jenen, die Musik lieben, ihrem Instrument einen festen Platz in ihrem Leben einräumen, aber dennoch ganz andere Berufswege eingeschlagen haben? Diese Menschen lässt der Journalist Hans-Jürgen Otte – selbst begeisterter Amateurviolinist – in seinem Buch zu Wort kommen. „Musizieren kann erden, wenn der Read more about Wie klingt das denn[…]

Annemarie Jaeggi/Jörg Rothkamm (Hg.)

„Du bist mir Kunst“

Der Briefwechsel Alma Mahler – Walter Gropius 1910 bis 1914

Rubrik: Rezension
erschienen in: das Orchester 6/2024 , Seite 65

Sie gehört zu den schillerndsten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts und war eine außergewöhnliche Frau: Alma Maria Schindler (1879–1964), verwitwete Mahler, geschiedene Gropius und verwitwete Werfel, die in der Wiener Musikwelt als die „Grande Dame“ galt. Annemarie Jaeggi und Jörg Rothkamm beleuchten nun den vorhandenen Briefwechsel zwischen Alma Mahler und dem späteren Bauhaus-Mitbegründer Walter Gropius, und Read more about „Du bist mir Kunst“[…]