Ludwig van Beethoven

Complete Symphonies

Staatskapelle Dresden, Ltg. Herbert Blomstedt

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 11/2020 , Seite 67

Mit fein­er, nie „knal­lig“ wirk­ender Dynamik wird die Sin­fonie Nr. 3 in Es-Dur op. 55, Eroica, inter­pretiert. Die Auseinan­der­set­zun­gen drän­gen dabei zu ein­er ener­gis­chen Entschei­dung. Ungewöhn­lich, eigen­willig und kämpferisch musiziert erscheint auf dieser CD-Box vor allem die Inter­pre­ta­tion der Sin­fonie Nr. 5 c‑Moll op. 67. Sym­bol­haft begin­nt das Werk düster und trotzig und endet hym­nisch-feurig Read more about Com­plete Sym­phonies[…]

Ludwig van Beethoven

Vokalwerke mit Orchester

6 Bände im Schuber, hg. von Ernst Herttrich/Armin Raab/Norbert Gertsch/Anja Mühlenweg/Jeremiah W. McGrann, Urtextausgabe, Studienpartituren

Rubrik: Bücher
erschienen in: das Orchester 11/2020 , Seite 62

Betra­chtet man die Häu­figkeit, mit der die Werke Lud­wig van Beethovens auf Spielplä­nen nicht nur deutsch­er, son­dern auch inter­na­tionaler Konz­erthäuser, Fes­ti­vals und Ora­to­ri­enchöre auf­tauchen, scheint es höchst erstaunlich: Von eini­gen der Beethoven’schen Vokalw­erke mit Orch­ester waren bis­lang tat­säch­lich noch keine Stu­di­en­par­ti­turen käu­flich zu erwer­ben. Gut, die Mis­sa solem­nis, die Chor­fan­tasie oder Chris­tus am Öl-berge gab Read more about Vokalw­erke mit Orch­ester[…]

Dmitri Schostakowitsch

Symphonie Nr. 7 „Leningrader“

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Ltg. Mariss Jansons

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 01/2020 , Seite 76

Schon der ehe­mals sow­jetis­che Städte­name „Leningrad“ strahlt ins­beson­dere in der jün­geren Gen­er­a­tion kaum mehr im Bewusst­sein; die Beze­ich­nung „Leningrad­er“ für den assozi­a­tion­sre­ichen Titel ein­er großen Sym­phonie ist dort eher noch weniger ver­ankert. Bere­its im Spät­som­mer 1941 begonnen, kurz vor der Belagerung dieser großen Stadt an der Newa, ent­stand sie vor dem Hin­ter­grund eines schreck­lichen und Read more about Sym­phonie Nr. 7 „Leningrad­er“[…]

Albéric Magnard

Symphonien Nos. 3 and 4

Philharmonisches Orchester Freiburg, Ltg. Fabrice Bollon

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 01/2020 , Seite 75

Die deutsche Erstauf­führung seines poli­tis­chen Opern­mys­teri­ums Guer­cœur ent­fes­selte am The­ater Osnabrück Begeis­terungsstürme. Auch Fab­rice Bol­lon, der schon mit der Pro­duk­tion von Korn­golds Das Wun­der der Heliane seine Vor­liebe für die aller­späteste Roman­tik unter Beweis stellte, zeigte sich in Freiburg spür­bar enthu­si­as­miert von den bei­den let­zten der ins­ge­samt vier Sin­fonien des 1914 bei ein­er Auseinan­der­set­zung mit Read more about Sym­phonien Nos. 3 and 4[…]

Werke von Gabriel Fauré, Georges Hüe, Paul Taffanel und anderen

Palette

Nathanaël Carré (Querflöte), Ensemble Nuanz

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 01/2020 , Seite 74

Von Prag­matik­ern geschätzt, bei Puris­ten ver­pönt: Die Frage nach Orig­i­nal und Bear­beitung, Werk­treue und Orig­i­nalk­lang hin­ter­ließ ihre tiefen Spuren in der musikäs­thetis­chen Diskus­sion der ver­gan­genen Jahrzehnte. Doch ist das The­ma der Bear­beitung eigentlich eine alte, ver­traute Kon­stante in der Musikgeschichte, meis­ter­haft prak­tiziert teil­weise an eige­nen Werken (z.B. Bach), als respek­tvolle Ausze­ich­nung für den bril­lanten musikalis­chen Read more about Palette[…]