Werke von Honegger, Koechlin, Erb und anderen: Faszination Englisch-Horn

Lajos Lencsés (Englischhorn), Gaby Pas-van Riet (Flöte), Antal Vàrady (Orgel), Shoshana Rudiakov (Klavier), Arnaud Valin (Violine), Jean-Philippe Martignoni (Violoncello), Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Ltg. Vladislav Czarnecki, Savaria Sinfonieorchester, Ltg. Gergely Madaras

Rubrik: CD
erschienen in: das Orchester 05/2019 , Seite 66

Das Englis­chhorn stammt wed­er aus Eng­land, noch gehört es der Hörn­er­fam­i­lie an. Sein Name beruht wohl auf einem Missver­ständ­nis. Die Alt-Oboe in F, die sich im frühen 18. Jahrhun­dert aus der Oboe da cac­cia entwick­elte, wurde näm­lich anfangs „cor anglé“ (abgewinkeltes Horn) genan­nt, was wie „cor anglais“ (englis­ches Horn) klingt. Zwar find­et sich die Oboe Read more about Werke von Honeg­ger, Koech­lin, Erb und anderen: Fasz­i­na­tion Englisch-Horn[…]

Henri Marteau

Violinkonzert C‑Dur op. 18/Serenade op. 20

Nicolas Koeckert (Violine), Deutsche Radio Philharmonie, Ltg. Raoul Grüneis

Rubrik: CD
erschienen in: das Orchester 05/2019 , Seite 65

Hen­ri Marteau, 1874 in Reims als Sohn eines franzö­sis­chen Vaters und ein­er deutschen Mut­ter geboren und 1934 in Licht­en­berg (Ober­franken) ver­stor­ben, wird vor allem als ein­er der bedeu­tend­sten Geiger zur Wende ins 20. Jahrhun­dert erin­nert: Er wurde etwa als Nach­fol­ger Joseph Joachims 1908 an die Berlin­er Musikhochschule berufen (damals die vielle­icht renom­mierteste Geigen­pro­fes­sur in Deutsch­land) Read more about Vio­linkonz­ert C‑Dur op. 18/Serenade op. 20[…]

Johannes Brahms

The Symphonies

Staatskapelle Berlin, Ltg. Daniel Barenboim; 4 CDs

Rubrik: CD
erschienen in: das Orchester 05/2019 , Seite 65

Sieben Jahre dauerte der Umbau der Staat­sop­er Unter den Lin­den in Berlin – länger und teur­er als geplant: kein über­raschen­des Phänomen, denkt man an den Flughafen Berlin-Bran­­den­burg oder die Ham­burg­er Elbphil­har­monie. Dass ein Teil des alten Opern­magazins der Baren­boim-Said-Akademie über­lassen wurde, erwies sich allerd­ings als Glücks­fall. Neben der Musikaus­bil­dungsstätte, in der Musik­er aus Israel und Read more about The Sym­phonies[…]

Franz Schubert

Schubert unfinished

Lieder in der Orchesterfassung von Johannes Brahms und Anton Webern/Symphonie Nr. 7 h-Moll „(Un)Vollendete“ D 759. Florian Boesch (Bassbariton), Concentus Musicus Wien, Thomas Fheodoroff (Konzertmeister), Ltg. Stefan Gottfried

Rubrik: CD
erschienen in: das Orchester 05/2019 , Seite 64

Sein Reper­toire war nicht auf Barock und Klas­sik beschränkt: Im Lauf sein­er Kar­riere hat Niko­laus Harnon­court viele Werke des 19. und 20. Jahrhun­derts dirigiert – unter anderem mit den Wiener und Berlin­er Phil­har­monikern. Die Urzelle seines Wirkens, der Con­cen­tus Musi­cus Wien, blieb für ihn aber stets ein Spezial­is­te­nensem­ble für alte Musik. Unter seinem neuen Leit­er Ste­fan Read more about Schu­bert unfin­ished[…]

The Radio Recordings 1939–1945

Berliner Philharmoniker, Ltg. Wilhelm Furtwängler; 22 CD/SACD & 184-seitiges Begleitbuch

Rubrik: CD
erschienen in: das Orchester 05/2019 , Seite 63

Zu Beginn des Final­satzes von Brahms’ Sin­fonie Nr. 1 wächst der Klang schein­bar aus dem Nichts her­aus und steigert sich dann ein­drück­lich bis zum Forte. Plas­tisch wie auf einem Relief treten die Pizzi­cati der Stre­ich­er und das von den Flöten fort­ge­führte Alphorn­the­ma des Solo­horns her­vor. Als Wil­helm Furtwän­gler am 23. Jan­u­ar 1945 im Admi­ralspalast zum Read more about The Radio Record­ings 1939–1945[…]

Ludwig van Beethoven

Symphony No. 9, Johannes Brahms: Nänie

Rachel Harnisch (Sopran), Ekaterina Semenchuk (Mezzosopran), Mauro Peter (Tenor), Hanno Müller-Brachmann (Bassbariton), Züricher Sing-Akademie, Luzerner Sinfonieorchester, Ltg. James Gaffigan; 2 CDs

Rubrik: CD
erschienen in: das Orchester 05/2019 , Seite 63

Mit Lud­wig van Beethovens Chor der Gefan­genen „Oh, welche Lust“ aus sein­er Oper Fide­lio und der Sym­phonie Nr. 9 vere­int die vor­liegende Ein­spielung gle­ich zwei Werke des Meis­ters, die aus lang­wieri­gen Entste­hung­sprozessen her­vorge­gan­gen sind. Der Chor der Gefan­genen „Oh, welche Lust“ ist eine der bekan­ntesten Num­mern aus Beethovens einziger Oper. Sein berühren­der Auf­bau mit den zunächst Read more about Sym­pho­ny No. 9, Johannes Brahms: Nänie[…]

Ludwig van Beethoven

Messe C‑Dur/Leonoren- Ouvertüre Nr. 3

Genia Kühmeier (Sopran), Gerhild Romberger (Alt), Maximilian Schmitt (Tenor), Luca Pisaroni (Bassbariton), Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Ltg. Mariss Jansons

Rubrik: CD
erschienen in: das Orchester 05/2019 , Seite 62

Live ist gut! – mit diesem Selb­st­be­wusst­sein wirft das hau­seigene Label des Bay­erischen Rund­funks seit 2009 in schön­er Regelmäßigkeit eine inzwis­chen beachtliche Vielzahl an Klas­sik-CDs auf den Markt. Das Ver­mark­tungskonzept, das etwa auch das Lon­don Sym­pho­ny Orches­tra ver­fol­gt, bet­rifft Konz­er­tauf­nah­men des BR-Sym­­phonieorch­esters, des BR-Chors und des Münch­n­er Rund­funko­rch­esters – sämtlich aus­geze­ich­nete Klangkör­p­er, wovon man sich Read more about Messe C‑Dur/Leonoren- Ouvertüre Nr. 3[…]

Antonio Vivaldi

Il Giustino

Accademia Bizantina, Ltg. Otavio Dantone, 3 CDs

Rubrik: CD
erschienen in: das Orchester 05/2019 , Seite 62

Il Giusti­no ver­fasste Nic­colò Bere­gan (Nicolò Bere­gani) im Jahr 1683. Die Hand­lung des ver­wor­re­nen byzan­ti­nis­chen Spek­takels mit Göt­tern und Dämo­nen ist wesentlich vor ihrem his­torischen Hin­ter­grund zu ver­ste­hen: die Angst vor der dro­hen­den Türkenge­fahr, die Venedig und Wien verbindet. Nicht nur Anto­nio Vival­di hat den Stoff zu dem Dram­ma per musi­ca – es han­delt sich Read more about Il Giusti­no[…]

Arcangelo Corelli

Concerti grossi aus op. 6/Sinfonia Santa Beatrice d’Este

Freiburger Barockorchester, Ltg. Gottfried van der Goltz

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2019 , Seite 68

Wir haben es getan. Ja, wir haben es sog­ar wieder­holt getan. Wir haben es getan, obwohl es sich unter Klas­sik­fre­un­den nicht gehört, und wir haben uns dafür als „Kind­sköpfe“ beze­ich­nen lassen müssen. Wir haben es – unter Schimpf und Schande – sog­ar mehrfach wieder­holt getan, und ja, wir haben es genossen. Wir haben bei Nr. Read more about Con­cer­ti grossi aus op. 6/Sinfonia San­ta Beat­rice d’Este[…]