Erich Wolfgang Korngold/ Carl Nielsen

Violin Concerto in D major op. 35/ Violin Concerto

Jiyoon Lee (Violine), Odense Symphony Orchestra, Ltg. Kristiina Poska

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 67

Dass bei Erich Wolf­gang Korn­gold die Gren­zen zwis­chen Film­musik und „kun­st­musikalis­chem“ Œuvre fließend sind, kön­nte sich nir­gends bess­er offen­baren als im Vio­linkonz­ert D-Dur op. 35. Das 1945 im Auf­trag des Geigers Bro­nislav Huber­mann konzip­ierte, zwei Jahre später von Jascha Heifetz in St. Louis uraufge­führte Konz­ert ver­wen­det in allen Sätzen The­men, die Korn­gold im Exil als Read more about Vio­lin Con­cer­to in D major op. 35/ Vio­lin Con­cer­to[…]

Giulio Briccialdi

Flute Concertos

Ginevra Petrucci (Flöte), I Virtuosi Italiani

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 66

Diese Auf­nahme mit vier bish­er nicht in dieser Form bekan­nten Konz­erten des ital­ienis­chen Flöten­vir­tu­osen Giulio Bric­cial­di (1818–1881) ist zwar bere­its 2008 erschienen, wurde aber par­al­lel zu ihrer Edi­tion in der Ricor­di Flute Library jet­zt noch ein­mal tech­nisch über­ar­beit­et. Genau genom­men han­delt es sich nicht um Konz­erte, son­dern um Con­cer­ti­ni, in denen ein zwei the­­ma­tisch-fig­u­ra­­tive Bere­iche Read more about Flute Con­cer­tos[…]

Charles Gounod

Le Tribut de Zamora

Chor des Bayerischen Rundfunks, Münchner Rundfunkorchester, Ltg. Hervé Nique

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 66

Und wieder eines von diesen geschmack­voll aus­ges­tat­teten Bänd­chen, mit denen das Cen­tre de musique roman­tique française nun schon seit Jahren den Markt der Musik­lit­er­atur bere­ichert. Stets sind es bib­lio­phile Kost­barkeit­en, die nicht zulet­zt mit ihrem deko­ra­tiv­en Ein­band punk­ten. Mal erin­nert die Gestal­tung an kost­bare Tapis­se­rien, mal, wie in diesem Fall, an die Orna­men­tik eines ori­en­tal­is­chen Read more about Le Trib­ut de Zamo­ra[…]

Ludwig van Beethoven

Symphonien 1–9

Berliner Philharmoniker, Ltg. Simon Rattle

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 65

Gesam­tauf­nah­men der neun Beethoven-Sym­­phonien gibt es mehr als genug. Haben wir trotz­dem auf die neue Ein­spielung von Simon Rat­tle mit seinem Eli­te­orch­ester gewartet? Bringt sie uns neue Erken­nt­nisse, brauchen wir sie? Natür­lich ist es nachvol­lziehbar, dass der schei­dende Chef es seinen Vorgängern gle­ich­tun und auch seine Sicht der Dinge der Nach­welt präsen­tieren möchte. Die beson­dere Read more about Sym­phonien 1–9[…]

Werke von Molter, Spohr, Mozart und anderen

Clarinet Concertos

Davide Bandieri, Kevin Banks, Kálmán Berkes, Per Billman, Jean-Marc Fessard, Henk de Graaf, Sharon Kam, Dieter Klöcker, Sebastian Manz, Oskar Michallik, Robert Plane, Giuseppe Porgo, Giovanni Punzi, David Singer, Tomoko Takashima, Maria du Toit, Kaori Tsutsui, Eddy Vannoosthuyse

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 64

45 Kom­po­si­tio­nen, 21 Kom­pon­is­ten, 20 ver­schiedene Klar­inet­tis­ten und eine Spiel­d­auer von über 14 Stun­den, das sind die ein­drucksvollen Zahlen dieser CD-Box Clar­inet Con­cer­tos, die einen Gang durch die Geschichte des Klar­inet­tenkonz­erts von der Entste­hung bis zur Mitte des 20. Jahrhun­derts präsen­tiert. Dabei wird der Gat­tungs­be­griff nicht allzu eng gese­hen, da auch Konz­ert­stücke, Dop­pelkonz­erte und Ähn­lich­es Read more about Clar­inet Con­cer­tos[…]

Alessandro Scarlatti

Sedecia, Re di Gerusalemme

Alessandra Capici/Rosita Frisani (Sopran), Amor Lilia Perez (Alt), Mario Cechetti (Tenor), Marco Vinci (Bass), Alessandro Stradella Consort, Ltg. Estévan Velardi

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 64

Als Leit­er des Stradel­la Con­sorts hat sich der in Bari lehrende Esté­van Velar­di nicht nur einen Namen als Musik­er gemacht, son­dern auch als Musikhis­torik­er, der uner­müdlich Schätze des 17. und 18. Jahrhun­derts aus­gräbt, was 2004 in der Ent­deck­ung und Auf­führung von Stradel­las Oper La Dori­clea gipfelte. Die Ein­spielung des vor­liegen­den Werks ist auch hier nicht Read more about Sede­cia, Re di Gerusalemme[…]

Pierre Boulez

Dérive 2

pour 11 instruments, Studienpartitur

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 63

Die Sym­phonie in einem Satz: Jean Sibelius schlug diesen kom­pos­i­torischen Weg mit sein­er 7. Sym­phonie (in einem Satz) in C op. 105 ein (UA 1924, Stock­holm); Bernd Alois Zim­mer­mann stellte sich drei­ßig Jahre später mit der Sym­phonie in einem Satz (1951, rev. 1953) dieser Her­aus­forderung. Pierre Boulez’ Dérive 2 für 11 Instru­mente (1988–2006/09) ist eben­so Read more about Dérive 2[…]

Victor Kalabis

Sonate

für Viola und Klavier op. 84, Partitur und Stimme

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 63

Über Leben und Werk des tschechis­chen Kom­pon­is­ten Vik­tor Kal­abis, der zusam­men mit dem hierzu­lande bekan­nteren Petr Eben ein­er der prä­gen­den Namen des kom­pos­i­torischen Schaf­fens Tschechiens in der zweit­en Hälfte des 20. Jahrhun­derts wurde, ist im deutschsprachi­gen Raum wenig bekan­nt. Die vor­liegende Aus­gabe der Sonate für Vio­la und Klavier gibt außer den Geburts- und Ster­be­jahren lei­der Read more about Sonate[…]

Teodulo Mabellini

Requiem

c-Moll mit Libera me, Domine in f-Moll für Solostimmen, Chor und großes Orchester, Erstausgabe

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 62

Der heute fast vergessene Teo­du­lo Mabelli­ni (1817–1897) fand vor etwa vierzig Jahren eher zufäl­lige Beach­tung, als das Noten­ma­te­r­i­al der Mes­sa per Rossi­ni wieder­ent­deckt und aufge­führt wurde, eine von Ver­di ini­ti­ierte Gemein­schaft­skom­po­si­tion von 13 ital­ienis­chen Kom­pon­is­ten, die zum ersten Todestag Rossi­nis im Novem­ber 1869 aufge­führt wer­den sollte, was dann aber nicht zus­tande kam. Mabelli­nis Beitrag hierzu Read more about Requiem[…]

Johann Matthias Sperger

Konzert für Viola und Orchester

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 62

Solokonz­erte für die Vio­la aus der Zeit der Klas­sik gibt es nur wenige. Umso wichtiger ist es, sich mit dem Vio­lakonz­ert von Sperg­er zu befassen, der nicht nur Konz­erte für Kon­tra­bass und Trompete, son­dern auch ein spie­lenswertes Duo für Vio­la und Kon­tra­bass kom­poniert hat. Sein Vio­lakonz­ert wurde in den ver­gan­genen Jahren von dem ungarischen Bratschis­ten Read more about Konz­ert für Vio­la und Orch­ester[…]