Anton Bruckner

Symphony No. 8

Wiener Philharmoniker, Ltg. Christian Thielemann

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 68

Chris­t­ian Thiele­mann gilt als ein­er der großen Bruck­­n­er-Diri­­gen­ten unser­er Zeit. An seinen Inter­pre­ta­tio­nen mit den Berlin­er, Wiener und Münch­n­er Phil­har­monikern, also den renom­miertesten Orch­estern der Welt, aber auch mit der Staatskapelle Dres­den, kommt nie­mand vor­bei, ob man sie mag oder nicht. Thiele­mann hat einen eige­nen Bruck­­n­er-Stil entwick­elt und per­fek­tion­iert und dabei seinen Lehrmeis­ter Her­bert von Read more about Sym­pho­ny No. 8[…]

Irrgeher, Christoph

Möglicherweise ein Frauenorchester”. Die Wiener Philharmoniker auf dem Weg in die Zukunft

Christoph Irrgeher im Gespräch mit Andreas Großbauer, dem neuen Vorstand, und Harald Krumpöck, dem neuen Geschäftsführer der Wiener Philharmoniker

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2015 , Seite 33

Christoph Irrge­her sprach mit Andreas Großbauer, dem neuen Vor­stand, und Har­ald Krumpöck, dem neuen Geschäfts­führer der Wiener Phil­har­moniker, über die Basis­ar­beit des Orch­esters, seine Ver­gan­gen­heit und seine Zukunftspläne.

Hecht, Julika Sophie

Meermusik

Klassik auf hoher See

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 10/2009 , Seite 10

Land in Sicht? Im Kreuz­fahrt­geschäft scheint es keine Gren­zen zu geben. Neue Schiffe, neue Routen, spek­takuläre Kul­tur- und Unter­hal­tung­spro­gramme. Die insze­nierten Wel­ten der Ozean­riesen gewin­nen durch inno­v­a­tive Konzepte immer mehr Kun­den. Ob Well­ness, Shop­ping oder Wiener Phil­har­moniker: die hohe See entwick­elt sich zur Event-Loca­tion. TUI Cruis­es und Hapag-Lloyd, die auf dem deutschen Markt Maßstäbe set­zen, sind dabei auch in Sachen Kul­tur und Unter­hal­tung auf der Pole-Position.

Ruhnke, Ulrich

Spitzenniveau

Auf dem weltbesten Kreuzfahrtschiff, der "MS Europa", ist auch das Klassikangebot nur vom Feinsten. Im Gespräch mit Sebastian Ahrens

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 10/2009 , Seite 13

Sebas­t­ian Ahrens, Sprech­er der Geschäfts­führung der Hapag-Lloyd Kreuz­fahrten, wurde 1968 in Mar­burg geboren. Seine Schu­laus­bil­dung erhielt er in sein­er Heimat­stadt und in Ton­bridge in Eng­land. Stu­di­engänge schloss er an der Uni­ver­sität von Lyon (Franzö­sisch, Geschichte) und an der Cam­bridge Uni­ver­sität Emmanuel in Eng­land (Natur­wis­senschaften) ab. Den “Mas­ter of Pub­lic Admin­is­tra­tion” machte er an der Har­vard Uni­ver­sität “Kennedy School of Gov­ern­ment”. 1990 begann Sebas­t­ian Ahrens seine beru­fliche Lauf­bahn als Unternehmens­ber­ater bei McK­in­sey & Com­pa­ny in München, wo er haupt­säch­lich in den Bere­ichen Han­del, Medi­en und Touris­mus tätig war. Seine Stelle dort ver­ließ er 2003 für die Tätigkeit bei Hapag-Lloyd Kreuz­fahrten in Hamburg.

Frei, Marco

Konzertieren auf hoher See

Warum man als Musiker aufs Schiff geht

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 10/2009 , Seite 16

Wenn Musik­er wie Mis­cha Maisky oder Juliane Banse an Bord von Kreuz­fahrtschif­f­en gehen, will das etwas heißen. Dass zudem auch große Kul­tur­orch­ester Koop­er­a­tio­nen mit Reed­ereien einge­hen, spricht eben­falls für sich. Doch was bewegt Kün­stler eigentlich dazu, in See zu stechen? Wir sprachen mit Musik­ern, die an Bord der MS Europa von Hapag-Lloyd konzertierten.

Ruhnke, Ulrich

Stern des Meeres

Für den neuen Gesangswettbewerb "Stella Maris" hat sich Hapag-Lloyd internationale Kooperationspartner gesucht – von der New Yorker Met bis zur Dresdner Semperoper

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 10/2009 , Seite 18

Michael Schade, 1965 in Genf geboren, ist ein inter­na­tion­al renom­miert­er Opern‑, Konz­ert- und Lied­sänger. Er wurde in Deutsch­land geboren und wuchs in Toron­to auf. Nach dem Abschluss der Musikaus­bil­dung im Jahr 1988 besuchte Michael Schade das Master’s pro­gram am Cur­tis Insti­tute of Music in Philadelphia/USA. 1990, noch Stu­dent am Cur­tis, gewann er den New-York-Ora­to­rien-Wet­tbe­werb und bekam die Chance, in Hän­dels Mes­sias in der Carnegie Hall zu sin­gen. Seit­dem ist Michael Schade auf den bedeu­tend­sten Opern- und Konz­ert­büh­nen der Welt zu erleben. Michael Schade ist Artis­tic Direc­tor des “Stel­la Maris Inter­na­tion­al Vocal Com­pe­ti­tion”, dem in diesem Jahr erst­mals aus­ge­tra­ge­nen inter­na­tionalen Gesangswet­tbe­werb auf MS Europa.
Sebas­t­ian Ahrens, Sprech­er der Geschäfts­führung der Hapag-Lloyd Kreuz­fahrten, wurde 1968 in Mar­burg geboren. Seine Schu­laus­bil­dung erhielt er in sein­er Heimat­stadt und in Ton­bridge in Eng­land. Stu­di­engänge schloss er an der Uni­ver­sität von Lyon (Franzö­sisch, Geschichte) und an der Cam­bridge Uni­ver­sität Emmanuel in Eng­land (Hons. Natur­wis­senschaften) ab. Den “Mas­ter of Pub­lic Admin­is­tra­tion” machte er an der Har­vard Uni­ver­sität “Kennedy School of Gov­ern­ment”. 1990 begann Sebas­t­ian Ahrens seine beru­fliche Lauf­bahn als Unternehmens­ber­ater bei McK­in­sey & Com­pa­ny in München, wo er haupt­säch­lich in den Bere­ichen Han­del, Medi­en und Touris­mus tätig war. Seine Stelle dort ver­ließ er 2003 für die Tätigkeit bei Hapag-Lloyd Kreuz­fahrten in Hamburg.