Peter Buske

Berlin: Haremsdramen

Filmlivekonzert mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg

Rubrik: Bericht
erschienen in: das Orchester 02/2022 , Seite 56

Außer an Sound­tracks für zahlre­iche nationale und inter­na­tionale Film­pro­duk­tio­nen war das Deutsche Fil­morch­ester Babels­berg bis­lang auch an rund 200 CD-Pro­­duk­­tio­­nen, diversen Fernsehshows und Galas beteiligt. Zudem ist es der film­musikalis­chen Meis­tertruppe gelun­gen, eine Renais­sance der soge­nan­nten Film­livekonz­erte – also Stumm­filmvor­führun­gen mit großorches­traler Live­be­gleitung – als ein nutzbrin­gen­des Marken­ze­ichen umzuset­zen. Im Pots­damer Niko­laisaal gab es Mitte Read more about Berlin: Harems­dra­men[…]

Peter Buske

Berlin: Klangästhetischer Sinnesrausch

Unter Leitung seines Chefdirigenten Robin Ticciati feierte das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin sein 75-jähriges Bestehen

Rubrik: Bericht
erschienen in: das Orchester 02/2022 , Seite 50

Das heutige Deutsche Sym­­phonie-Orch­ester Berlin (DSO) wurde einst in schwieri­gen Zeit­en gegrün­det. Das vier­geteilte Berlin lag in Trüm­mern. Doch der Hunger nicht nur nach Brot und Kartof­feln, son­dern eben­so nach Musik war in allen Sek­toren enorm. Und so wurde im Novem­ber 1946 vom Rund­funk im amerikanis­chen Sek­tor Berlins das RIAS-Sym­­phonie-Orch­ester gegrün­det. Zu seinem ersten Chefdiri­gen­ten Read more about Berlin: Klangäs­thetis­ch­er Sin­nes­rausch[…]

Antje Rößler

Berlin: Mord am Fjord

Umjubelte Uraufführung von Peter Eötvös’ „Sleepless“ an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin

Rubrik: Bericht
erschienen in: das Orchester 02/2022 , Seite 44

Ein riesiger ges­tran­de­ter Lachs liegt auf der Bühne, halb ange­nagt. An sein­er schup­pi­gen Haut und unter dem Dach sein­er Gräten leben die Bewohn­er eines nor­wegis­chen Fis­cher­dor­fes. Ende Novem­ber wurde an der Berlin­er Staat­sop­er Peter Eötvös’ Sleep­less uraufge­führt. Der Budapester Kom­pon­ist nen­nt seine Schöp­fung eine „Opern­bal­lade“; er nutzte den Lock­down, um das Auf­tragswerk der Staat­sop­er Unter Read more about Berlin: Mord am Fjord[…]

Triosonaten von Georg Anton Benda, Johannes Gottlieb Graun, Johann Philipp Kirnberger und anderen

The Berlin Album

Ensemble Diderot: Johannes Pramsohler/ Roldán Barnabé (Violine), Gulrim Choï (Violoncello), Philippe Grisvard (Cembalo / Klavier)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2021 , Seite 78

Warum Rhi­noze­ros, Zebra, Kamel und jüngst nun ein Stachel­schwein auf den CD-Cov­­ern des Ensem­bles Diderot, das sich be­nannt hat nach dem Schrift­steller und Philosophen Denis Diderot (1713–1784)? Des Rät­sels Lösung: Jen­er Diderot hat eine Ency­clopédie (der diese Tier­bilder entstam­men) ver­fasst, was sehr gut passt zu dieser musikalis­chen Grup­pierung, die sich – umfassend studierend, wis­send, kön­nend Read more about The Berlin Album[…]

Antje Rößler

Alle in einem Boot

Kampagne #MusikerFürMusikerBerlin hilft sozial Benachteiligten und fördert den Zusammenhalt unter Künstlern

Rubrik: Zwischentöne
erschienen in: das Orchester 01/2021 , Seite 38