Vongries, Caroline

Wir – das Orchester

Innensicht: Wie Musiker Identität erleben und generieren

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 02/2008 , Seite 11

Das Orch­ester sind wir selb­st, sagen die Musik­er. Doch auch das “Wir” muss erar­beit­et wer­den. Und wie man es anstellt, dass es eine Gemein­schaft wird, die nicht nur gut miteinan­der auskommt, son­dern auch noch gut klingt, das bleibt ein Geheimnis.

Vongries, Caroline

Vertrauen ist alles

Außensicht: Orchestermanager als Brückenbauer und Identitätsvermittler

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 02/2008 , Seite 14

Iden­titätss­tif­tend ist für die kün­st­lerischen Leit­er, Chefdiri­gen­ten und
Gen­eral­musikdi­rek­toren vor allem die Kom­mu­nika­tion eines Ideals durch die Musik, der Klang eines Orch­esters, die Res­o­nanz bei den Musik­ern, beim Pub­likum und den Medi­en. Inten­dan­ten und Man­ag­er wiederum müssen ihr Orch­ester gut ken­nen, um möglichst rei­bungslose Abläufe zu garantieren und einen Klangkör­p­er äußer­lich iden­ti­fizier­bar zu machen.

Vongries, Caroline

Auf Augenhöhe

Im Gespräch mit Gabriel Feltz

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 02/2008 , Seite 16

Gabriel Feltz, Jahrgang 1971, ist seit 2004 Chefdiri­gent der Stuttgarter Phil­har­moniker. Vor einem Jahr wur­den die Stuttgarter Phil­har­moniker unter sein­er Leitung für den bis heute umfan­gre­ich­sten Auf­führungszyk­lus eines deutschen Orch­esters mit Werken Rach­mani­noffs mit dem “Prix Rach­mani­noff” ausgezeichnet.

Mertens, Gerald

Deutsche Orchesterlandschaft – quo vadis?

Plädoyer für eine neue Lust an der Kulturfinanzierung

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 05/2006 , Seite 08

Deutsch­lands einzi­gar­tige Orch­ester­land­schaft gerät zunehmend in Gefahr. Die Zahl der Orch­ester hat sich zwar vorüberge­hend sta­bil­isiert, der Stel­len­ab­bau aber wieder beschle­u­nigt – Folge weit­er­er Einsparun­gen der Orch­esterträger. Das Ende Novem­ber 2005 veröf­fentlichte Kul­tur­Barom­e­ter kon­sta­tiert eine zunehmende Über­al­terung des Pub­likums und ein ten­den­ziell abnehmendes Inter­esse für klas­sis­che Musik. Eine unendliche Krise oder gibt es doch Anze­ichen ein­er Konsolidierung?

Vongries, Caroline

Musik ist die Antwort

Caroline Vongries im Gespräch mit José Antonio Abreu

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 02/2005 , Seite 15

José Anto­nio Abreu ist der Vater der Orch­ester­be­we­gung in Venezuela. Auch heute noch ken­nt er die meis­ten „sein­er“ Kinder mit Namen und auch ihre Geschichte. Als Abreu seine groß angelegte Vision von ein­er blühen­den Orch­ester­land­schaft in sein­er Heimat 1975 entwick­elte, sprach tat­säch­lich nichts für den Erfolg. Ein Gespräch mit dem Mann, der seine bei­den großen Lieben zusam­men­brachte: die zu sein­er Heimat und seinen Land­sleuten und die zur klas­sis­chen Musik.

Häfner, Markus /Gernot Uhl

Stummer Diener der Musik

Der ideale Konzertsaal: Wunschdenken und Wirklichkeit in Deutschland

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 03/2004 , Seite 31

Der ide­ale Konz­ert­saal ist ein Traum.
Ein­er, den Musik­er, Pub­likum und
Saal­be­treiber gemein­sam träumen.
Aber was macht den ide­alen Konz­ert­saal aus? Und wie zufrieden sind deutsche
Musik­er mit ihren Arbeits­be­din­gun­gen auf und hin­ter der Bühne? Ein Stimmungsbild.

Karmeier, Hartmut / Gerald Mertens

Schulen, Schüler und Konzerte

Auswertung einer Umfrage bei deutschen Orchestern und Rundfunkklangkörpern zum Stand der Zusammenarbeit mit allgemein bildenden Schulen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 02/2004 , Seite 22