Elke Kamprad

Der liebe Löwe

Zu Besuch bei Paul Hindemith am Genfer See

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2018 , Seite 26

Der deutsche Kom­pon­ist Paul Hin­demith wohnte die let­zten zehn Jahre seines Lebens am Gen­fer See – von 1953 bis 1963. Im „Drit­ten Reich“ waren seine Kom­po­si­tio­nen boykot­tiert wor­den, sodass er nach Ameri­ka ins Exil ging. Nach dem Krieg wollte er nicht wieder nach Deutsch­land zurück, zu groß waren die erlit­te­nen Demü­ti­gun­gen. In Zürich aber nahm Paul Hin­demith gerne eine Pro­fes­sur für Musik­wis­senschaft an. Sein Wohnort wurde das ruhige Bergdorf Blon­ay ober­halb von Montreux.