Forsthoff, Christoph / Corina Kolbe

Positionen

Stadt und Kultur – Musikvermittlung prägt Strukturen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 11/2008 , Seite 14

Der sich beschle­u­ni­gende Struk­tur­wan­del in Wirtschaft und Gesellschaft wirkt sich zweifel­sohne auch auf den Zusam­men­hang von Musik und kul­tureller Iden­tität in Hin­blick auf den städtis­chen Raum, seine Lebens­for­men, Insti­tu­tio­nen, Tra­di­tio­nen und Zukun­ftsper­spek­tiv­en aus. Kul­tur entste­ht dort, wo sich aus kün­st­lerischen Werten gesellschaftliche bilden. Urbane Struk­turen sind ein bemerkenswertes Barom­e­ter. Musikver­mit­tlung als städtis­chen Iden­titäts­baustein zu denken, kön­nte für bei­de Seit­en – die Musik auf der einen, die Stadt auf der anderen – inter­es­sante Per­spek­tiv­en eröff­nen. Ein Autor und eine Autorin kom­men­tieren ihre Beobach­tun­gen auf dem Streifzug durch Ham­burg, Basel, Berlin, das Ruhrge­bi­et und Heidelberg.

Allwardt, Ingrid / Ernst Klaus Schneider / Janina Schäfer / Elmar Lampson / Barbara Stiller

Reaktionen

Musikvermittlung an drei Hochschulen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 11/2008 , Seite 18

Musikver­mit­tlung erfährt seit Ende der 1990er Jahre sowohl in kün­st­lerischen als auch in musikpäd­a­gogis­chen Kon­tex­ten eine inter­es­sante Entwick­lung. Die Frage, wie man ler­nen kann, Musik zu ver­mit­teln, beschäftigt nicht nur die bere­its umtriebi­gen Ver­mit­tler, son­dern auch die Stät­ten der Aus­bil­dung. Die Hochschule für Musik in Det­mold reagierte als erste bere­its vor gut zehn Jahren auf den Impuls der Szene. Heute hat sich die Sit­u­a­tion ver­schärft: Kaum ein Orch­ester kommt ohne päd­a­gogis­ches Pro­gramm aus. Orch­ester, Konz­erthäuser, Städte schaf­fen Stellen für Musikver­mit­tler und für die Musikhochschulen wird es “höch­ste Zeit, ihren Studieren­den das für dieses Feld nötige Handw­erk­szeug in vielfälti­gen Zusam­men­hän­gen und Kon­tex­ten zu ver­mit­teln” (Ernst Klaus Schneider).

Laugwitz, Burkhard

Studium in Deutschland, Berufsausübung in China

Ein deutsches Diplom gilt als Garant für eine erfolgreiche Musikertätigkeit in China

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 05/2008 , Seite 31

Die Bun­desre­pub­lik Deutsch­land mit etwa 82 Mil­lio­nen Ein­wohn­ern ver­fügt über 25 staatliche Musikhochschulen, die Volk­sre­pub­lik Chi­na mit 1,3 Mil­liar­den Bürg­ern über neun. Deutsch­land als eines der Kern­län­der der Klas­sik ist als Aus­bil­dungs­land bei chi­ne­sis­chen Musik­studieren­den äußerst beliebt. Warum also nicht ein Stück Deutsch­land ins Reich der Mitte brin­gen? Eine deutsche Musikhochschule in Chi­na ist in Pla­nung. Denn anders als früher wollen viele Chi­ne­sen nach dem Studi­um ihren Musiker­beruf in der Heimat ausüben.

Eichenberg, Beate

Nur drei von dreiundzwanzig

In Kinderschuhen: Fundraising an deutschen Musik- und Kunsthochschulen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 02/2007 , Seite 26

Viele ent­deck­en es ger­ade für sich. Manche tun es schon. Pri­vate Uni­ver­sitäten wie Witten/Herdecke und staatliche, zum Beispiel die Tech­nis­che Uni­ver­sität München und die Uni­ver­sität Mannheim, sind schon in den 90er Jahren eingestiegen. Jet­zt ziehen auch die Kun­sthochschulen nach. Vom Fundrais­ing für Musik- und Kun­sthochschulen in Deutsch­land ist die Rede. Denn Fundrais­ing, im engeren Sinn die Akquise von Spenden, Spon­soren­geldern, Stiftungsmit­teln oder Sach­leis­tun­gen, wird zunehmend als Teil des Hochschul-Mar­ket­ings verstanden.

Dantrimont, Nicole

Auf Augenhöhe kooperieren…”

Amadé, das Netzwerk für die Hochbegabtenförderung in der Kurpfalz

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 02/2006 , Seite 18

Zahlre­iche Orch­ester­akademien wur­den in den ver­gan­genen Jahren gegrün­det oder erweit­ertet, Koop­er­a­tio­nen geschlossen zwis­chen Musikhochschulen und einzel­nen Orch­estern. Auch kön­nen immer mehr Stu­den­ten inzwis­chen ein Prak­tikum in einem Orch­ester absolvieren. Doch wie ist es um den ganz jun­gen Nach­wuchs bestellt, um die Stu­den­ten von mor­gen? Schüler an Musikschulen beispiel­sweise, die durch ihre beson­dere Begabung auf­fall­en? Wer­den sie hin­re­ichend gefördert? Das Net­zw­erk Amadé sieht sich als Brücke zwis­chen Musikschule und Musikhochschule. Ein Porträt von Nicole Dantrimont.