Siebenhaar, Klaus

Die Kunst, Kunst zu fördern

Zur Entwicklung von Freundes- und Fördervereinen in Deutschland. Eine kritische Zwischenbilanz

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 06/2007 , Seite 08

In den ver­gan­genen 15 Jahren erlebte Deutsch­land einen wahren Grün­dungs­boom von Fre­un­des- und Fördervere­inen für Kul­turein­rich­tun­gen. Nach­dem sich quan­ti­ta­tiv viel getan hat, beste­ht hin­sichtlich der Qual­ität noch erhe­blich­er Verbesserungs­be­darf.

Reden, Friederike von / Annette Welling / Sandra Wilgenbusch

Professionalisierung notwendig

Die Studie des Arbeitskreises Kultursponsoring zu Förder- und Freundeskreisen bringt neue Zahlen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 06/2007 , Seite 14

Ver­lässliche und aus­sagekräftige sta­tis­tis­che Angaben zum Kul­turleben in Deutsch­land sind Man­gel­ware. Auch für den Bere­ich der ein­schlägi­gen Förder- und Fre­un­deskreise gab es bis­lang so gut wie keine rel­e­van­ten Erhe­bun­gen. Der Arbeit­skreis Kul­tur­spon­sor­ing, eine Ini­tia­tive des Kul­turkreis­es der deutschen Wirtschaft im BDI*, hat nun eine wesentliche Studie vorgelegt.

Eichenberg, Beate

Nur drei von dreiundzwanzig

In Kinderschuhen: Fundraising an deutschen Musik- und Kunsthochschulen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 02/2007 , Seite 26

Viele ent­deck­en es ger­ade für sich. Manche tun es schon. Pri­vate Uni­ver­sitäten wie Witten/Herdecke und staatliche, zum Beispiel die Tech­nis­che Uni­ver­sität München und die Uni­ver­sität Mannheim, sind schon in den 90er Jahren eingestiegen. Jet­zt ziehen auch die Kun­sthochschulen nach. Vom Fundrais­ing für Musik- und Kun­sthochschulen in Deutsch­land ist die Rede. Denn Fundrais­ing, im engeren Sinn die Akquise von Spenden, Spon­soren­geldern, Stiftungsmit­teln oder Sach­leis­tun­gen, wird zunehmend als Teil des Hochschul-Mar­ket­ings ver­standen.