Schultze-Florey, Andreas / Burkard Schwab

Bläser unter Druck

Untersuchungen zum Relativdruck beim Spielen der Blasinstrumente

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 03/2004 , Seite 24

Die Anpas­sung der nor­malen Atmung an die Bedin­gun­gen für das Spie­len eines Blasin­stru­ments ist selb­st für die Ausüben­den ein oft­mals unbe­wusster Vor­gang. Obwohl sich mit ein­fachen Mit­teln die Luft­druck­ver­hält­nisse im Mund eines Spielers
darstellen lassen, sind Ver­gle­ich­swerte für Musik­er, Medi­zin­er und Instru­men­talpäd­a­gogen nur spär­lich zu find­en. Vielle­icht ist das ein Grund dafür, dass mit dem Manome­ter in der
Bläser­methodik bish­er nur in Aus­nah­me­fällen gear­beit­et wird.