Schulte im Walde, Christoph

Gelegentlich, aber gut

„Muggen-Orchester“

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 11/2014 , Seite 37

?„Muck­en“ oder „Muggen“: Musikalis­che Gele­gen­heits­geschäfte sind gängiger Bestandteil des Orch­ester­musik­er­lebens. Nicht sel­ten gemein­sam mit Laien­musik­ern find­en sich Profis zu einem Ensem­ble zusam­men. Manche dieser losen Musik­erver­bünde wach­sen mit der Zeit zu fes­teren Ensem­bles her­an, die zwar weit­er­hin nur zu einzel­nen Pro­jek­ten zusam­mengerufen wer­den, zugle­ich aber auf­grund ihrer Beständigkeit zu fix­en Größen im Kul­turleben ins­beson­dere ihrer Region wer­den. Pos­i­tive Beispiele dafür, wie Profimusik­er über ihren Dienst hin­aus das Musikange­bot bere­ich­ern, sind sie allesamt.