Scherz-Schade, Sven

Heimat

Im Orchester?

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2015 , Seite 10

Viele Orch­ester­musik­er begreifen “ihr Orch­ester” auch als “ihre Heimat”, und die Iden­ti­fika­tion mit dem Ensem­ble scheint fast eine Bedin­gung zu sein, um erfol­gre­ich und glück­lich mit seinen Kol­le­gen pro­fes­sionell musizieren zu können.

Plass, Christoph

Die Heimatsvermittler

Von Musikerstammtischen und sonstigen Renten-Unruheständen

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2015 , Seite 14

Es zeigt sich, dass Musizieren auch nach dem Been­den des
Beruf­slebens Freude macht und sinns­tif­tend wirkt – und Heimat sein kann.

Scherz-Schade, Sven

Jung gegen Alt?

Ist die jüngere Musikergeneration weniger gemeinschafts- und heimatorientiert?

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2015 , Seite 18

Dass man in sein­er Heimat­stadt auch seinen Arbeit­splatz find­et, ist eher die Aus­nahme. Aber ger­ade bei Orch­ester­musik­ern wird der Ort, an dem man seine erste feste Stelle antritt, für lange Zeit zur “neuen” Heimat.

Plass, Christoph

Heimat im Unterwegssein

Als Freie Musikerin in einem Reiseorchester

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2015 , Seite 21

Musik­erin im Mahler Cham­ber Orches­tra zu sein, bedeutet für Annette zu Castell im Durch­schnitt 180 Tage im Jahr unter­wegs zu sein. “Daheim” ist man da an mehreren Orten!

Plass, Christoph

Orchester als Heimat

Exilorchester boten Arbeit und ein neues Zuhause

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2015 , Seite 24

Viele ver­triebene Musik­er fan­den nach dem Zweit­en Weltkrieg oder auch nach dem Volk­sauf­s­tand in Ungarn 1956 in Deutsch­land eine neue Heimat und macht­en die deutsche Orch­ester­land­schaft reicher.

Scherz-Schade, Sven

Repertoire-Heimat

Zuhause in einer bestimmten Literatur

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 04/2015 , Seite 28

Kün­st­lerische Heimat für viele Orch­ester ist nach wie vor das
roman­tisch-klas­sis­che Reper­toire – und die Arbeit mit prä­gen­den Dirigentenpersönlichkeiten.