Reininghaus, Abi von

Holländische Tomaten und Popmusik

Zur Qualität des Musikmachens

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 02/2005 , Seite 28

Während angesichts schrumpfend­er öffentlich­er Kul­turhaushalte von der Klas­sik mehr und mehr gefordert wird, sich zu einem größeren Teil über pri­vate Geld­mit­tel zu finanzieren, wird in der Pop-Branche das Bedürf­nis nach einem Rück­zug aus der rein pri­vatwirtschaftlichen Finanzierung immer größer. Ein Exkurs in den Bere­ich der Pop-Musik, mit der die Klas­sik als schein­bar unab­hängige Par­al­lel­welt mehr Wech­sel­wirkun­gen verbindet als man denkt.