Flämig, Christian

Sparwelle

Rundfunkanstalten erproben den Verzicht auf ihre Kulturorchester

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 06/2006 , Seite 08

Jahrzehn­te­lang wur­den die Rund­funkge­bühren in Deutsch­land um die von der “Kom­mis­sion zur Ermit­tlung des Finanzbe­darfs” (KEF) emp­foh­lene Summe erhöht. Im Jahr 2004 jedoch wollte die Min­is­ter­präsi­den­tenkon­ferenz dem Vorschlag erst­mals nicht mehr fol­gen. Sie set­zte eine gerin­gere als die von der KEF genan­nte Summe fest. In dieser Zeit gab der Bay­erische Rund­funk bekan­nt, sein Rund­funko­rch­ester kom­plett auflösen zu wollen. Eine unumgängliche Spar­maß­nahme oder ein Bauernopfer, mit dem öffentlichkeitswirk­sam gegen die geringer aus­ge­fal­l­ene Gebühren­er­höhung protestiert wer­den sollte? Chris­t­ian Flämig über die verän­derte Sit­u­a­tion der ARD-Klangkörper.