Werke von Korngold, Vecsey, Khachaturian und anderen

Night on Earth

Ulf Schneider (Violine), Jan Philip Schulze (Klavier)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 74

27 Charakterstücke aus Romantik, Spätromantik und Moderne zum Thema „Nacht“ haben der Geiger Ulf Schneider und Pianist Jan Philip Schulze eingespielt. Herausgekommen ist dabei eine musikalisch vielfältige Mischung aus Bekanntem und vor allem reizvollem weniger Bekanntem. Schon bei Karol Szymanowskis Notturno e Tarantella op. 28 zeigen sich im Stimmungsbild und der gleichzeitig geforderten Virtuosität ganz Read more about Night on Earth[…]

Louis Glass

Violinkonzert

op. 65, Partitur

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 64

Ein hartes Los, „Nummer zwei“ zu sein. Genauer: einen Konkurrenten neben sich zu wissen, dem man sich ebenbürtig fühlt, während die Öffentlichkeit ihn fraglos als „Nummer eins“ wahrnimmt. Solcherlei Empfindungen müssen den dänischen Komponisten Louis Glass (1864-1936) oft heimgesucht haben, denn sein Wirken vollzog sich zeitgleich mit dem des gleichaltrigen Carl Nielsen – und bisweilen Read more about Violinkonzert[…]

Eleonore Büning

Warum geht der Dirigent so oft zum Friseur?

Antworten auf die großen und kleinen Fragen der Musik

Rubrik: Bücher
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 58

„…und jeder Mann, wirklich ein jeder, auch jeder Dirigent, trägt seine Achillesferse am Hinterkopf, dort, wo es kahl wird. Bei fast allen. Bei dem einen früher, bei dem anderen später. Das ist das Dirigententrauma: der Hinterkopf. Deshalb braucht jeder Dirigent einen guten Friseur.“ Da wird die Kritikerin zur Plaudertasche, mal mehr, mal weniger. Immer aber, Read more about Warum geht der Dirigent so oft zum Friseur?[…]

Frederick II

Flute Sonatas

Claudia Stein (Flöte), Andreas Greger (Cello), Alessandro De Marchi (Klavier)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2021 , Seite 77

„Sein Spielen übertraf in manchen Punkten alles, was ich bisher unter Liebhabern, oder selbst von Flötisten von Profession gehört hatte.“ So lobt der weitgereiste englische Musikschriftsteller Charles Burney 1772 das Flö­tenspiel Friedrichs II. Auch die berühmte Sängerin Elisabeth Mara attestiert ihm 1770 „einen starken, vollen Ton und viel Fertigkeit“. Der König wurde von seinem Flötenlehrer Read more about Flute Sonatas[…]

Manuel Lipstein

Doch die Erde bebt!/ Guitarresco/ Vier Traumbilder

für Violoncello solo

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 03/2021 , Seite 68

Der 19-jährige Cellist Manuel Lipstein hat sich bereits mit beacht­lichen Erfolgen einen Namen er­spielt. 2018 gewann er als jüngster Teilnehmer den 3. Preis beim To­nali-Musikwettbewerb Hamburg und wurde zudem mit ersten Preisen beim Concours Flame in Paris sowie beim Concours Violoncelle Prix Edmond Baert ausgezeichnet. Als Solist trat Manuel Lipstein u.a. mit dem WDR Sinfonieorchester Read more about Doch die Erde bebt!/ Guitarresco/ Vier Traumbilder[…]

Werke von Dvořák, Janáček und Suk

Bohemian Tales

Augustin Hadelich (Violine), Charles Owen (Klavier), Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Ltg. Jakub Hrůša

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 01/2021 , Seite 71

Hier ist es wieder einmal, das uralte Klischee vom „Böhmischen Musikantentum“, das offenbar immer noch als werbewirksam angesehen wird. Unter dieser einschlägigen Überschrift hat der junge Geiger Augustin Hadelich ein Programm- Potpourri tschechischer Komponisten zusammengestellt, das durchaus unterschiedlichen Repertoirewert aufweist. Zugleich ergibt sich auf diese Weise eine handliche musikalische Visitenkarte Hadelichs, der mit 36 Jahren Read more about Bohemian Tales[…]

Pierre Rode

24 Caprices für Violine solo

hg. von Norbert Gertsch

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 11/2020 , Seite 63

Pierre Rode prägte zusammen mit Pierre Baillot und Rodolphe Kreutzer im neu gegründeten Pariser Conservatoire um 1800 entscheidend die französische Violinschule. Er begeisterte bereits sechzehnjährig das Pariser Publikum, wurde mit 21 Professor und seine Konzertreisen führten ihn nach England, Spanien, Deutschland und Russland, wo er Sologeiger des Zaren war. Seine 24 Caprices verbinden Pädagogik mit Read more about 24 Caprices für Violine solo[…]