Wynton Marsalis

Violin Concerto/Fiddle Dance Suite

Nicola Benedetti (Violine), The Philadelphia Orchestra, Ltg. Cristian Mǎcelaru

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 12/2019 , Seite 68

Es ist ein aufre­gen­des neues Stück“, lobte Lennox MacKen­zie, 1. Geiger des Lon­don Sym­pho­ny Orches­tra, nach der Uraufführung Wyn­ton Marsalis’ Vio­linkonz­ert. „Ich denke, es ist eine große Ergänzung zum Reper­toire der Vio­linkonz­erte. Ich bin sich­er, es wird den Test der Zeit überstehen.“ Große Worte. Auch in der Ver­sion des Philadel­phia Orches­tra ist Wyn­ton Marsalis’ Vio­linkonz­ert Read more about Vio­lin Concerto/Fiddle Dance Suite[…]

Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar

Concerti

Thüringer Bach Collegium

Rubrik: CD
erschienen in: das Orchester 11/2019 , Seite 67

Die Musikgeschichte des Barocks ist über­re­ich an großar­tiger Musik und an span­nen­den, nicht sel­ten auch anrühren­den Biografien. Und die betr­e­f­fen nicht nur die berühmten Meis­ter der Zeit, son­dern auch die weniger bekan­nten Musik­er, beson­ders wenn sich deren We­ge mit denen der leg­endären Fig­uren der barock­en Tonkun­st kreuzten. Das gilt nicht zulet­zt für Schaf­fen und Schick­sal Read more about Con­cer­ti[…]

Raymond Leppard

Mozart Violin Cadenzas

Performed and edited by Cho-Liang Lin

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 10/2019 , Seite 61

Ray­mond Lep­pard zählt zu den bedeu­ten­den Pio­nieren der His­torischen Auf­führung­sprax­is. Den heute 92-jähri­­gen Diri­gen­ten störte, wie er im Vor­wort schreibt, dass die Kaden­zen in Mozarts Vio­linkonz­erten häu­fig wie von Pagani­ni kom­poniert klin­gen, zum falschen Jahrhun­dert gehören und ei­ne Har­monik benutzen, die Mozart fremd war. Als er in den späten 1980er Jahren mit Cho-Liang Lin Mozarts Read more about Mozart Vio­lin Caden­zas[…]

Werke von Georg Philipp Telemann, Johann Jakob Kress, Johann Friedrich Fasch und Johann Samuel Endler

Violin concertos from the Darmstadt court

Johannes Pramsohler (Ltg. und Violine), Darmstädter Barocksolisten

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2019 , Seite 68

Eine opu­lente Ausstat­tung macht noch keine überzeu­gende CD-Pro­­duk­­tion, doch im vor­liegen­den Fall passen Inhalt und Gestal­tung fast opti­mal zusam­men. Lei­der ist die Bal­ance zwis­chen Soli und Orch­ester auf­nah­me­tech­nisch durch­weg nicht ganz gelun­gen. Vor allem die Trompe­ten in Tele­manns Con­cer­to D‑Dur TWV 53:D5, in Faschs Con­cer­to D‑Dur FWV L:D4a und in Johann Samuel Endlers Ouver­ture D‑Dur Read more about Vio­lin con­cer­tos from the Darm­stadt court[…]

Erich Wolfgang Korngold/ Carl Nielsen

Violin Concerto in D major op. 35/ Violin Concerto

Jiyoon Lee (Violine), Odense Symphony Orchestra, Ltg. Kristiina Poska

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 02/2019 , Seite 67

Dass bei Erich Wolf­gang Korn­gold die Gren­zen zwis­chen Film­musik und „kun­st­musikalis­chem“ Œuvre fließend sind, kön­nte sich nir­gends bess­er offen­baren als im Vio­linkonz­ert D‑Dur op. 35. Das 1945 im Auf­trag des Geigers Bro­nislav Huber­mann konzip­ierte, zwei Jahre später von Jascha Heifetz in St. Louis uraufge­führte Konz­ert ver­wen­det in allen Sätzen The­men, die Korn­gold im Exil als Read more about Vio­lin Con­cer­to in D major op. 35/ Vio­lin Con­cer­to[…]