Ferdinand Ries

Trio op. 63

for piano, flute and violoncello, hg. von Eric Lamb/ Martin Rummel

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 03/2021 , Seite 67

Zwei Ausgaben dieses Trios sind derzeit verfügbar, die von Cecil Hill 1984 herausgegebene bei Musi­ca Rara, inzwischen von Breitkopf & Härtel übernommen, und die von Nikolaus Delius 1987 bei Kunzel­mann. Die jetzt bei Paladino in Wien neu erschienene Edition des Trios zeichnet sich durch ein ange­nehm zu lesendes Notenbild und gut realisierbare Wendestellen aus. Erstellt Read more about Trio op. 63[…]

Joy of Music. Entdeckungen aus dem Verlagsarchiv Schott

Virtuose und unterhaltsame Stücke für Flöte und Klavier, hg. von Elisabeth Weinzierl und Edmund Wächter/ für Klarinette und Klavier, hg. von Rudolf Mauz und Rainer Mohrs, Klavierauszug und Stimme

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 11/2020 , Seite 63

„Wie glücklich ihr seid, ihr jungen Leute!“, sprach einst Alexander Glasunow zu seinem Schüler Schostakowitsch und dessen Kommilitonen Malachowski, als diese offenbarten, die Sinfonie nicht zu kennen, die sie gerade vierhändig vom Blatt während ihrer Kompositionsprüfung gespielt hatten. „Wieviel Interessantes und Schönes habt ihr noch vor euch. Dies war die zweite Symphonie von Brahms!“ (Krzysztof Read more about Joy of Music. Entdeckungen aus dem Verlagsarchiv Schott[…]

Aurio Signature.

Aurio Signature. Seltene Meisterwerke für Sie entdeckt

Flöte/Klarinette, Partitur und Stimmen

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 09/2020 , Seite 86

Ein neuer Verlag mit eigenem Konzept wagt sich auf den Notenmarkt: Aurio – Die Musikbibliothek der Inspirationen. Er möchte dem Profi- und Laienmusiker ein „Wegweiser durch den Dschungel der Notenliteratur“ sein mit „spielfertig aufbereiteten Schätzen der klassischen Musik“. So steht es im vielversprechenden Begrüßungstext des Verlegers Sebastian Bund-Rolsers. Für verlegerische Qualität sorgt ein von Musikwissenschaftlern Read more about Aurio Signature. Seltene Meisterwerke für Sie entdeckt[…]

Pēteris Vasks

Latvija

Kammerkantate für Sopran, Flöte (Altflöte), Glocken und Klavier, Partitur und Stimmen

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 01/2020 , Seite 68

Wie wunderbar, wenn man wieder hören „lernen“ darf – wie z.B. mit Pēteris Vasks Kammerkantate für Sopran, Flöte, Glocken und Klavier. Voraussetzung ist, dass man keine ausgewiesene Spezialistin für lettische Musik unserer etwas weiter gefassten Zeit ist (Uraufführung am 19. September 1987), choristisch breit aufgestellt Erfahrungen gesammelt hat oder sich in Vasks Werk ohnehin schon Read more about Latvija[…]

Johannes Matthias Sperger

Concertino in D für Flöte, Viola, Solo-Kontrabass und Orchester

Klavierauszug und Einrichtung Solo-Kontrabass von Klaus Trumpf, Kadenzen von Stefan Malzew

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 01/2020 , Seite 66

Der 1750 in Feldsberg (damals Niederösterreich, heute Tschechien) geborene Johann Matthias Sperger war Komponist und Kontrabassist. Das war und ist für alle Spieler der tiefsten Streichinstruments im klassischen Bereich ein Glücksfall, denn es beschert ihnen eine ganze Reihe von Konzerten und konzertanten Aufgaben für ihr Instrument aus dem späten 18. und frühen 19. Jahrhundert. Es Read more about Concertino in D für Flöte, Viola, Solo-Kontrabass und Orchester[…]

Werke von Pablo de Saraste, Alan Thomas, Mauro Giuliano und anderen

Cuentos de Opera

Arie Duo: Anita Farkas (Flöte) und Carlos Navarro (Gitarre)

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 09/2019 , Seite 68

Populäre Opernmelodien in loser Reihenfolge, als Potpourris oder als Fantasien mit eigenen Ideen der Zweitautoren ergänzt, waren bis über die Mitte des 19. Jahrhunderts hinaus sehr beliebt, vor allem bei Dilettanten. Deshalb entstanden zahllose Einrichtungen, meist für Flöte oder Violine mit Klavier, oder, weil verbreitet und praktisch, stattdessen mit Gitarre. An dieser Praxis hat sich Read more about Cuentos de Opera[…]

Wiese, Henrik

“Was ist schlimmer als eine Flöte?”

Stammt die abschätzige Bemerkung über die Flöte von Mozart?

Rubrik: Aufsatz
erschienen in: das Orchester 10/2009 , Seite 38

“Was ist schlimmer als eine Flöte?” Auch dem Philosophen Friedrich Nietzsche war diese Scherzfrage bekannt. Was hat sie eigentlich mit Mozart zu tun? Eine kleine Entdeckungs­reise in die Biedermeierzeit.