Anton Bruckner

Symphony No. 8

Wiener Philharmoniker, Ltg. Christian Thielemann

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2021 , Seite 68

Christian Thielemann gilt als einer der großen Bruckner-Dirigenten unserer Zeit. An seinen Interpretationen mit den Berliner, Wiener und Münchner Philharmonikern, also den renommiertesten Orchestern der Welt, aber auch mit der Staatskapelle Dresden, kommt niemand vorbei, ob man sie mag oder nicht. Thielemann hat einen eigenen Bruckner-Stil entwickelt und perfektioniert und dabei seinen Lehrmeister Herbert von Read more about Symphony No. 8[…]

Gustav Mahler / Anton Bruckner

Lieder eines fahrenden Gesellen/Des Knaben Wunderhorn / Vier Orchesterstücke

Markus Werba (Bariton), Orchestre national d’Île-de-France, Ltg. Enrique Mazzola

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 03/2020 , Seite 68

Eine gut gelungene, keine 60 Minuten lange CD mit Musik in kleinteiliger Form: Lieder und kurze Orchesterstücke. Und das von zwei großen österreichischen Musik-Romantikern im Lehrer-Schüler-Verhältnis (Bruckner – Mahler), die in einer Frage in ihren Vorstellungen vollkommen übereinstimmten: dem Recht des Komponisten auf sinfonische Weitschweifigkeit. Man könnte also sagen, diese CD führt auch denjenigen Hörer, Read more about Lieder eines fahrenden Gesellen/Des Knaben Wunderhorn / Vier Orchesterstücke[…]

Anton Bruckner

Symphonien 1 & 9

Lucerne Festival Orchestra, Ltg. Claudio Abbado

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 01/2020 , Seite 73

Im Gedächtnis blieb Claudio Abbado den meisten besonders als herausragender Interpret der Sinfonien Gustav Mahlers. Erst spät, in seinen letzten Lebensjahren, kam der Italiener zu Anton Bruckner. Das Konzert am 26. August 2013 in Luzern, getragen wohl schon von der Vorahnung, dass es sein letztes sein würde, bescherte außergewöhnliche Sternstunden. Der damals 80-Jährige stellte Schuberts Read more about Symphonien 1 & 9[…]

Alberto Fassone

Anton Bruckner und seine Zeit

Rubrik: Bücher
erschienen in: das Orchester 09/2019 , Seite 56

Das populäre Bild von Anton Bruckner wird noch immer von Vorstellungen dominiert, die diesem Komponisten kaum gerecht werden. Stichworte: Antipode von Johannes Brahms, naiver katholischer Komponist, den die „Pfaffen von St. Florian auf dem Gewissen haben“ (Brahms über Bruckner). Der von Alberto Fassone verfasste Band Anton Bruckner und seine Zeit ist eine Überarbeitung des schon Read more about Anton Bruckner und seine Zeit[…]

Anton Bruckner

Symphony No. 4 „Romantic“

Philharmonia Zürich, Ltg. Fabio ­Luisi

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 07-08/2019 , Seite 67

Anton Bruckners vierte Sinfonie heute neu einzuspielen, ist mehr eine Sache von Prestige als von Notwendigkeit. Von der vermutlich beliebtesten aller Bruckner-Sinfonien gibt es zahllose Aufnahmen und zwar von allen denkbaren Fassungen (die erste 1874, die zweite 1878, die dritte und mehr oder weniger definitive 1881), die der Meister der Nachwelt zur nachhaltigen Verwirrung hinterlassen Read more about Symphony No. 4 „Romantic“[…]

Anton Bruckner

Requiem d-Moll

WAB 39, hg. von Anselm Eber, Partitur

Rubrik: Noten
erschienen in: das Orchester 06/2019 , Seite 60

Blickt man auf das kirchenmusikalische Schaffen Anton Bruckners, so finden sich im Werkverzeichnis nicht nur das berühmte Te Deum und die drei großen Messen, sondern auch weitere liturgisch gebundene Kirchenmusik sowie geistliche, meist mehrstimmige Gesänge, die im Bewusstsein der Musikwelt nicht so ganz präsent sind. Auch das von Anselm Eber beim Stuttgarter Verlag Carus als Read more about Requiem d-Moll[…]