Gerlach, Alexandra

Ludwig Güttler

Mit Musik Berge versetzen

Rubrik: Bücher
erschienen in: das Orchester 05/2012 , Seite 69

Wer in seinem Leben viel erlebt und geleis­tet hat, gle­ich­sam eine Per­son des öffentlichen Inter­ess­es ist, der darf unge­niert eine Biografie veröf­fentlichen. So auch der Trompe­ten­vir­tu­ose Lud­wig Güt­tler, der im Jahr 2012 seinen 69. Geburt­stag feiern wird. Geschrieben hat die gle­icher­maßen hin­sichtlich ihrer musikalis­chen wie auch zeit­geschichtlichen Hin­ter­gründe fabel­hafte Biografie über Leben und Leis­tun­gen des Read more about Lud­wig Güt­tler[…]

Bassano, Giovanni

Amor Sacro – Amor Profano

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 04/2012 , Seite 72

Wer an Stuttgart denkt, dem kommt derzeit zuallererst ein viel disku­tiert­er Bahn­hof­s­neubau in den Sinn. Wie uner­freulich! Viel erfreulich­er ist doch, dass Stuttgart in musikalis­ch­er Hin­sicht viel zu bieten hat. Darauf aufmerk­sam macht die neue CD des 2005 ent­stande­nen Capri­cor­nus Ensem­bles Stuttgart: Amor Sacro – Amor Pro­fano. Die Leitung dieses Ensem­bles hat der Posaunist und Read more about Amor Sacro – Amor Pro­fano[…]

Anton Bruckner

Symphony No. 2

Staatskapelle Dresden, Ltg. Christian Thielemann

Rubrik: DVDs
erschienen in: das Orchester 03/2020 , Seite 73

Über viele Jahre hat sich Chris­t­ian Thiele­mann Anton Bruck­n­ers Sin­fonien sukzes­sive erar­beit­et. Die Zweite, doku­men­tiert in einem Mitschnitt aus der Ham­burg­er Elbphil­har­monie vom Feb­ru­ar 2019, bildet den Schlusspunkt seines viel beachteten, grandiosen Zyk­lus. Thiele­mann bringt sie in der let­zten von vier Fas­sun­gen aus dem Jahr 1877. Da ger­ade diese Sin­fonie sel­tener Raum im Konz­ert­be­trieb erhält, Read more about Sym­pho­ny No. 2[…]

Robert Schumann

Symphonies No. 1–4

Staatskapelle Dresden, Ltg. Christian Thielemann

Rubrik: CDs
erschienen in: das Orchester 09/2019 , Seite 62

Sein­er ersten vom Kom­pon­is­ten als gültig erachteten Sin­fonie B- Dur op. 38 hat Robert Schu­mann den Namen Früh­lingss­in­fonie gegeben. Er selb­st spricht von „Früh­lingssehn­sucht“, die er beim Kom­ponieren im Jan­u­ar 1841 emp­fun­den habe, und er stellt sich vor, dass der „erste Trompe­tenein­satz wie aus der Höhe klänge, wie ein Ruf zum Erwachen“. Davon hört man Read more about Sym­phonies No. 1–4[…]