20. März 2020

Archiv „Aktuell“


©_creative com­mons

Festspiele abgesagt

Am 1. April hät­ten die Proben begonnen. Nun wer­den die diesjähri­gen Fest­spiele in BayreuthDie Bayreuther Fest­spiel­Ja, in der Fest­spielzeit 2021 wer­den neben der vorge­se­henen Neupro­duk­tion Der fliegende Hol­län­der auch die Wieder­auf­nah­men Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wart­burg, Die Meis­tersinger von Nürn­berg, Lohen­grin und drei konz­er­tante Auf­führun­gen von Die Walküre auf dem Spielplan ste­hen. Die für dieses Jahr geplante Neupro­duk­tion Der Ring des Nibelun­gen kann wegen der aufwendi­gen Proben­pla­nung voraus­sichtlich erst 2022 Pre­miere feiern, so das Presse­büro der Fest­spiele


Infos


#MusikerNothilfe

Der Nothil­fe-Fond für freis­chaf­fende Musik­erIn­nen der Deutschen Orch­ester-Stiftung hat sich auf stolze 904.000 Euro erhöht (Stand 2.4.2020). Wegen der vie­len zu bear­bei­t­en­den Anträge pausiert zwar die Möglichkeit der Antrag­stel­lung im Moment, gespendet wer­den kann aber natür­lich weit­er­hin. Ziel ist die Summe von 1 Mil­lion Euro, um eine kleine Nothil­fe zur Über­brück­ung bieten zu kön­nen, bis erste staatliche Gelder bei den Betrof­fe­nen ankom­men.
Das Spendenkon­to lautet: Deutsche Orch­ester-Stiftung – Ken­nwort: Nothil­fe­fonds IBAN: DE35 1004 0000 0114 1514 05 BIC: COBADEFFXXX


Infos
Direkt spenden


Eine kleine Netzmusik

Gemein­sam Musik zu machen scheint unmöglich, wenn man sich nicht tre­f­fen kann. Wir wollen trotz­dem mit Ihnen allen zusam­men musizieren und SIE spie­len dabei die erste Geige!
Schick­en Sie uns das Video bis zum 10. April 2020 an presse@rsb-online.de. Sie kön­nen uns die Dat­en beispiel­sweise per WeTrans­fer zukom­men lassen oder uns auch den Link zu ein­er Cloud schick­en, wo wir das Video herun­ter­laden kön­nen.


Infos



©_Oper Stuttgart

Nixon in China

Die Staat­sop­er Stuttgart set­zt ihr kosten­los­es Opern­pro­gramm auf ihrer Web­site fort und bleibt so weit­er­hin für ihr Pub­likum präsent: Am Fre­itag, 3. April 2020, ab 17 Uhr wird John Adams‘ Nixon in Chi­na als Live-Aufze­ich­nung ein­er Auf­führung aus der let­zten Sai­son auf der Web­site zu sehen sein. Die ungekürzte Auf­führung in englis­ch­er Sprache ist mit deutschen Unter­titeln verse­hen und wird eine Woche lang on demand auf der Web­site der Staat­sop­er Stuttgart zur Ver­fü­gung ste­hen. Nixon in Chi­na basiert auf dem realen Staats­be­such des 37. US-Präsi­den­ten Richard Nixon bei Mao Tse-tung in Peking im Jahr 1972. An der Staat­sop­er Stuttgart hat­te das Werk in der Neuin­sze­nierung von Mar­co Štor­man am 7. April 2019 Pre­miere. Es dirigiert André de Rid­der.
Passend wer­den kleine Auf­gaben und Denkanstöße – nicht nur für Schü­lerIn­nen und LehrerIn­nen – zur Ver­fü­gung gestellt – insze­nierungsspez­i­fisch und auf einzelne Aspek­te fokussiert. Des Weit­eren bietet das JOiN virtuelle Nachge­spräche für Grup­pen sowie Einzelper­so­n­en nach Verabre­dung an.


Infos


Aktuelle Corona-Soforthilfen

Der Deutsche Tonkün­stler-Ver­band (DTKV) hat auf sein­er Seite alle Soforthil­fen für Ver­di­en­staus­fälle durch Coro­na zusam­mengestellt. Die über­sichtliche Liste lis­tet alle Hil­fen der einzel­nen Bun­deslän­der und des Bun­des für Musik­erIn­nen auf, berichtet und ver­linkt aber auch zu den all­ge­meinen Förderungsmöglichkeit­en wie z. B. dem Kurzarbeit­ergeld. Eine gute Start­seite, um sich eine Über­sicht zu ver­schaf­fen, wo es welche Hil­fen gibt.


Über­sicht der Hil­fen



©_Maxim Schulz

ELPHI AT HOME

Dig­i­tale Pro­gram­mange­bote sind auch für die Elbphil­har­monie das Gebot der Stunde. Unter dem Titel #ElphiAtH­ome wird über die sozialen Kanäle ein vielfältiges Pro­gramm aus­ge­spielt, zu dem virtuelle Haus­führun­gen (»ZuHaus­führun­gen«) eben­so gehören wie halb­stündi­ge Konz­erte in kleinen Beset­zun­gen, die aktuell im leeren Großen Saal der Elbphil­har­monie mit fer­nges­teuerten Kam­eras aufgenom­men wer­den. Auch das Edu­ca­tion-Ange­bot der Elbphil­har­monie ver­lagert sich ab der kom­menden Woche im Rah­men des Möglichen in den virtuellen Raum.


Infos


Oper im Kinderzimmer

Es ist nie zu früh für Kinder, die wun­der­bare Welt der Oper zu ent­deck­en. Hier find­en Sie Videos, Aktiv­itäten und Unter­richt­sideen, die einen Ein­blick geben, wie Opern­pro­duk­tio­nen zusam­menkom­men und mit Musik, unvergesslichen Fig­uren und außergewöhn­lichen Aben­teuern Neugierige begeis­tern.


Infos


Keiner kommt, alle machen mit

Gemein­sam gegen das Kul­turster­ben: Die Coro­na-Krise bedro­ht die Exis­tenz unzäh­liger Kul­turbe­triebe und freis­chaf­fend­er Kün­st­lerin­nen und deren Gew­erke. Ein von Men­scHHam­burg e.V. ini­ti­iertes Sol­i­dar­itäts­fes­ti­val soll zum Über­leben der Ham­burg­er Kul­turbe­triebe, aber auch einzel­ner Kul­turschaf­fend­er beitra­gen. “Kein­er kommt, alle machen mit“ – aber möglichst viele Ham­burg­erin­nen und Ham­burg­er zahlen € 22,- Ein­tritt in Form ein­er Spende an die Ham­burg­er Kul­turszene.
Nicht-Fes­ti­val des Jahres in Ham­burg, am 12. Mai


Infos und Spenden


Solidarisch Musizieren, 22.3., 18 Uhr

Sol­i­dar­ität mit allen, die im Moment unter den Fol­gen der Pan­demie lei­den. Dankbarkeit an alle, die im Gesund­heitswe­sen, in den Ver­sorgungsmärk­ten, bei den Energiev­er­sorg­ern und über­all dort, wo Hil­fe benötigt wird derzeit bis zur Erschöp­fung arbeit­en. Und Zuver­sicht, weil wir wis­sen, dass auch diese schwere Zeit irgend­wann vor­bei sein wird.Musizieren Sie mit! Son­ntag, 22.3., 18 Uhr, vom Balkon, aus dem Fen­ster, auf der Ter­rasse:
Beethovens Choral „Freude schön­er Göt­ter­funken“. Noten unten­ste­hend; Infos unter vie­len Nachricht­en­seit­en (z.B. Braun­schweiger Zeitung)


Noten mit Text
Noten Bass
Noten Instru­mente in Es
Noten Instru­mente in B


Notfallunterstützung für Freischaffende

Bis ein vom Deutschen Kul­tur­rat und der DOV gefordert­er „Nothil­fe­fonds“ für Freis­chaf­fende durch Bund und Län­der ein­gerichtet und hand­lungs­fähig ist, bis erste staatliche Gelder an Betrof­fene fließen, wer­den noch Wochen ins Land gehen. Für viele kön­nte diese Hil­fe zu spät kom­men. Wir wollen helfen, diese Zeit zu über­brück­en.

Daher bit­tet die DOV alle Mit­glieder der Beruf­sor­ch­ester, Hochschullehrer, die DOV-Pen­sionäre, alle Chor- und Orch­esterkassen um Sol­i­dar­ität für ihre freis­chaf­fend­en DOV-Kol­legin­nen und Kol­le­gen! Der DOV-Vor­stand hat beschlossen, als Not­fal­lun­ter­stützung 150.000 Euro Soforthil­fe zur Ver­fü­gung zu stellen. Dieser Betrag allein reicht jedoch nicht aus. Helfen Sie alle mit, die Summe zu ver­dop­peln oder zu ver­dreifachen!

Infos


©_markus_werner

Kultur im Wohnzimmer

Das hochkarätige Konz­ert mit Lang Lang, Daniel Hope, Olga Perety­atko, Avi Avi­tal und Sayako Kusa­ka wurde am ver­gan­genen Mittwoch ohne Pub­likum im Konz­erthaus Berlin aufgeze­ich­net, live bei rbbKul­tur im Radio gesendet und auf den Web­sites, Face­book­seit­en, Youtube-Kanälen des rbb, des Konz­erthaus Berlin sowie bei der Deutschen Gram­mophon live und kosten­los gestreamt. Fast 90.000 Musik­fre­unde sahen das Online-Konz­ert.

Nun gelangt das Kul­turhigh­light in unsere Wohnz­im­mer: Der Sender rbb sendet am kom­menden Son­ntag, den 22. März um 22.00 Uhr.

Infos zum Konz­ert
Zur Mediathek

Umfrage über Auswirkungen von Corona

Noch bis zum 31. März läuft eine Umfrage des Deutschen Musikrats. In ihr soll abge­fragt wer­den, welche Auswirkun­gen das Covid-19-Virus auf das Musik­leben und die Musik­erIn­nen hat.

Zur Umfrage